Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Kulinarische Weltreise Juli – reife Tomaten, Paradies-Gewürze, feurige Currys und Wissenswertes vom Weltmarkt der Gewürze.

Unsere kulinarische Weltreise beginnen wir in diesem Monat mal bei unseren nächsten Nachbarn im Saarland, aber dann reißt uns ganz schnell das Fernweh doch noch mit: Zu den Tomatenernten nach Italien, nach Westafrika, wo wir mit einem Gewürz das Paradies wieder entdecken können, an die Vorspeisentafel im Nahen Osten und ins ferne Indien, wo wir einmal am Kochtopf eines traditionellen Currys schnuppern dürfen. Ach ja, in Thailand und in Frankreich sind wir auch noch fündig geworden.

Hummus

Nicht nur die Spanier können Tapas, nein, auch die Griechen und die Türken haben jede Menge leckere Vorspeisen. Immer mit dabei: Hummus, ein Kirchererbsenpüree, das seinen Rezeptursprung im Nahen Osten hat. Und eigentlich - wenn man die Geduld mitbringt, die Kichererbsen auch selbst zuzubereiten, ist es recht einfach selbst zu zubereiten.
Ein Fest der Gewürze.

Wer dieses Curry kostet, verwendet niemals mehr wieder eine fertige Curry-Mischung (obwohl wir natürlich auch einige hervorragende zur Auswahl hätten). Aber die einzelnen Zutaten entfachen auf der Zunge ein solches Feuerwerk vielfältiger exotischer Geschmäcker, dass sie sich auf einem Gewürzmarkt in Indien wähnen und kaum jemals wieder ein anderes Curry essen wollen. Versprochen!
Wie lange haben wir darauf gewartet: Endlich ist er da und er ist heiß, der Sommer. Schwimmen im See, reinspringen ins Schwimmbad, Picknicken oder Grillen an unseren Lieblingsplätzen - das Leben findet jetzt wieder am liebsten und wenn möglich ganz viel draussen statt.

Wir lieben die Hitze! Trotzdem kommen hier unsere TOP 5 Abkühltipps für Zwischendurch:
Schon das Kochbuch meiner Großmutter wusste:

Ebenso wie beim Kochen von Fleisch geht beim Kochen und Abbrühen des Gemüses ein erheblicher Teil der Nährstofffe und der Mineralstoffe in das Kochwasser über. (...)

Abgebrühtes Gemüse hat weniger Nährwert als Stroh, wenn das Gemüsewasser weggegossen wird!

Das ist auch heute noch wahr...
Es wächst auf keinem Baum und in keiner Erde, es ist gelb und schmeckt nach Indien – was ist das?
Richtig, ein Curry. Ein Wort, das das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Gibt es ein Land auf dieser Erde, das mehr Gewürze vereinen könnte als Indien? Nein? Dann also los, auf nach Indien zu den Currys.