Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Chimichurri ist eine argentinische Würzsauce mit spannender Geschichte: Die Herkunft soll von einem Namensgeber Jimmy McCurry oder Jummy Kerry stammen, oder der Ursprung wird in der Zeit der Englischen Invasion in Buenos Aires vermutet, wo die Sauce unter britischen Kriegsgefangenen entstanden sein soll.

Wie dem auch sei – Chimichurri ist eine würzige, fruchtige und äußerst geschmacksintensive, feine und nicht zu scharfe Gewürzmischung, die vor allem zu gegrilltem Fleisch gereicht wird. Ich habe das Chimichurri hier als Gewürzsauce für Zucchini mit Linsen-Füllung zusammengestellt: Mit frischem Kerbel, die rote Paprika lasse ich weg und die säuerliche Frische erhält die Sauce durch den Limettensaft.
Am Karfreitag isst man ja traditionell etwas leichter. Sehr beliebt sind an diesem Feiertag Fisch und Gemüse. Und hier haben wir beides, abgerundet mit einer cremigen Safransauce und frischem Kerbel.