Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Ich bin KEIN Vegetarier. Aber ich muss nicht unbedingt ständig Fleisch essen. Und ich kann die Beweggründe eines Vegetariers durchaus verstehen. Schließlich haben auch wir eine Veggi-Dame in der Familie. Darum haben wir dieses Jahr zu Weihnachten neben dem Karnivoren-Menü auch ein weihnachtliches Veggi-Menü kreiert. Ein echter 3-Gang-Knüller, finde ich. Ok, nicht ganz easy und ihr müsst schon etwas vorbereiten. Aber die Mühe lohnt. Seht selbst.
Für den ersten Weihnachts-Feiertag ist noch das Dessert offen, Vorspeise und Hauptspeise haben wir ja schon… Alles zusammen ergibt ein Fest-Menü mit Fisch und Fleisch und einem opulenten Nachtisch: gebackene Schokoladenbonbons, mit Campari-Orangen & Tonka Mousse. Eine Nachtisch-Kombi zum Verlieben: Fruchtige Orangen kombiniert mit cremiger Tonka-Mousse werden noch getoppt von heißen Schoko-Wan Tans. Ein außergewöhnlicher, vielschichtiger Nachtisch, kulinarisch und optisch wertvoll. Aufwändig, aber ein wesentlicher Teil kann im Vorfeld erledigt werden. Und: Es ist den Aufwand wert! Glaubt mir!

Backerl

Weihnachten ist ein besonderes Fest.

An Weihnachten koche ich gern etwas Außergewöhnliches. Dinge, die nicht alltäglich sind. Speisen, zu denen ich einen besonderen Bezug habe. Oder mit denen ich etwas Besonderes verbinde. Da ist es auch nicht schlimm, wenn das eine oder andere Gericht etwas aufwändiger ist, Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt, oder gut geplant sein will.
Mit dieser Hauptspeise verbinde ich ein Erlebnis aus dem letzten Jahr.
Ihr startet Eure Geschenkidee bei Null? Kein Thema, wir helfen! Und wir sind nicht "nur ein Online-Handel"! Es gibt uns wirklich. Und wir beraten gern, weil wir lieben, was wir tun. Würzige Weihnachten... Im Ladengeschäft im Ruffini in München weihnachtet's schon sehr. Jede Menge Präsente wurden dort gesichtet, von Katharina gerichtet...

Und wer nicht persönlich vorbeikommen kann, der darf sich gern telefonisch beraten lassen. Wundert euch nicht, wenn ich selbst dran geh. Und wenn auch das zeitlich nicht drin ist, dann lasst euch von Andrea und Angelika etwas zuschicken...