Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Die Schweizer haben eine Wintermahlzeit erfunden, die an sehr kalten Tagen wohlig wärmt: die Bündner Gerstensuppe.
Klingt zwar gesund, schmeckt trotzdem. Herrlich sind die knackigen Gerstenkörner in Kombination mit jeder Menge Gemüse und den fein gewürfelten Bündnerfleisch-Stückchen. Raucharomen aus Paprika, Salz und Pfeffer geben der Mahlzeit den besonderen Kick. Und abgerundet wird das ganze durch ein Topping aus Greyerzer.
Tipp der Redaktion: unbedingt probieren!

Brotaufstrich "Golden Cashew"

Wir lieben Nüsse. Grad zur kalten Jahreszeit geben sie Kraft und Energie, sind gesund und schmecken obendrein auch noch. Als Knabberei sind Mandeln und Haselnüsse mit Baharat im Ofen geröstet unschlagbar. In Kombination mit unserer Bio-Mischung "Goldene Milch" ist im Handumdrehen ein qualitativ hochwertiger Nutella-"Ersatz" gezaubert.
Meine Kinder lieben Pfannkuchen. Es gibt sie ständig - meiner Meinung nach viel zu oft. Dafür ist der Nachwuchs mittlerweile so geübt, dass das Pfannengericht in allen Varianten meist bestens gelingt: Vom dünnen Crèpes bis hin zum fluffigen Kaiserschmarrn klappt alles.
Angela hatte nun die Idee, aus der Goldenen Milch eine Art Topping hierfür zu kreieren. Wir haben es probiert. Resultat: Schmeckt, sehr sogar. Besonders bei Permafrost.
Der Frühling scheint noch weit, der Winter hält uns gefangen. Zeit, in sich zu gehen und sich Gedanken über Grundsätzliches zu machen. Eure wichtigsten und häufigsten Fragen rund ums Thema Gewürze werde ich gern beantworten: „Was ist denn der Unterschied zwischen euren Gewürzen und denen im Supermarkt?“ „Wurden die Gewürze bestrahlt?“ „Enthalten die Mischungen Geschmacksverstärker?“ Oder „Warum habt ihr so viel Pfeffer? Das ist doch alles dasselbe, oder?“ Schön ist auch: „Warum ist der Safran so teuer? In Ägypten im Souk kostet er viel weniger.“ Aha.

Die Antworten sind eigentlich einfach.
Rotes Power-Food für die kalte Jahreszeit! Einige von Euch kennen sicherlich das geniale Gewürz Purée de Piment D’Espelette, in der französischen Küche wird es zum Beispiel gerne mit kurz gebratenem Rind verwendet.
Um unserem regionalen Powerfood, der Zwiebel, die Ehre zu erweisen, die diesem Supergemüse zusteht, hier ein veganes Rezept mit Purée de Piment d’Espelette und etwas schwarzer Schokolade – lasst es Euch schmecken!

Gewürz-Seminare

Wir begrüßen euch mit einem Glas Crémant und einem würzigen Häppchen, um den Abend einzuläuten. Schnupperproben begleiten unsere einleitende „kleine Gewürzkunde“. Themen sind hierbei nicht nur die ausgefallensten Gewürze der Welt, sondern auch Unbekanntes vom anderen Ende der Welt. All diese Gewürze stehen zum Beschnuppern, Befühlen und Probieren bereit. Im Workshop stellen wir eine exotische Mischung her, wie ein Masala, ein Rub oder ein Curry, die ihr selbstverständlich mit nach Hause nehmen dürft. An unserer Kochstation zeigen wir euch Tricks und Kniffe, so dass ihr mühelos würzige Kleinigkeiten zuhause zubereiten könnt.