Blackened Ribeye

Blackened Ribeye - New Orleans lässt grüßen!

Passend zum Sommer ist unserem Koch, dem Peter, eingefallen, dass er vor über 20 Jahren in New Orleans war und dort ein Steak der ganz besonderen Art zu sich nehmen konnte.

Nachdem er sich bezüglich der Zubereitung einige Gedanken gemacht hat, kam er zu folgendem Ergebnis:

Blackened Spicemix:

Paprikapulver

Cayennepfeffer

Salz

gestossener Pfeffer

Zucker

getrocknetes Basilikum

Knoblauchflocken geröstet

Senfpulver

Zwiebelpulver

getrockneter Oregano

getrockneter Thymian

Fenchelsamen

Kreuzkümmel gemahlen

 

Die Steaks besorgst du dir am Besten beim Metzger deines Vertrauens. Da es hier wirklich ums Fleisch geht - und nur ums Fleisch -muss die Qualität wirklich überzeugen.

Die Zubereitung ist dann gar nicht so kompliziert, wie befürchtet. Aus den oben genannten Gewürzen bereitest du die Panade. Wem der Kreuzkümmel zu intensiv ist, der kann ihn gern reduzieren. Wer weniger Lust oder Zeit auf die selbstgemachte Gewürzmischung hat, der kann hier im Shop die fertige Cajun-Mischung bekommen.

Das kalte, wirklich sehr kalte, Fleisch nun mit flüssiger Butter einspinseln und in der Gewürzmischung wenden. Den Grill gut vorheizen, so dass es das Steak von Beginn an mit hoher Hitze zu tun hat. Die starke Rauchentwicklung am besten ignorieren. Bereits nach kurzer Zeit kann das - aussen schwarze, aber innen mega-zarte - Fleisch vom Grill genommen werden und sollte anschließend einige Zeit bei moderater Temperatur ruhen. Probier es aus!

Wer den Genuss zusätzlich verstärken möchte, sollte sich unbedingt noch ein richtiges Steakmesser dazu holen. Wer bereits eines hat, der weiß, wovon ich spreche.

 

Nun wünschen wir - das Team von Gewürze der Welt - einen schönen Sommer und gutes Gelingen der Grillade!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.