Arancini – Vegetarische Reisbällchen aus Sizilien

Ich hab sie auf Sizilien probiert und habe sie nachgekocht. Etwas Arbeit, ja, aber ich kann nur sagen, die Arbeit lohnt sich! Auch kalt sind diese köstlichen Bällchen der Hammer! Als Antipasti oder warmer Hauptgang – zum Reinlegen gut!

Zutaten
  • 300 g Risotto-Reis
  •  3/4 Liter Gemüsebrühe
  • 0,1 g Safranfäden, mit etwas Salz gemörsert
  • 2 EL Butter
  • 50 g Pecorino, gerieben
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren
  • 100 g frisch geschälte Erbsen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Mozzarella, gewürfelt
  • 100 g Gorgonzola, gewürfelt
  • 100 g Semmelbrösel
  • 1 Liter Sonnenblumenöl zum Frittieren

Rezept

Den Reis in der Brühe mit Safran aufkochen und zugedeckt bei sehr schwacher Hitze in ca. 25 Minuten ausquellen lassen. Die Butter und den Pecorino untermischen und dann 1 Ei unterrühren. Reis abkühlen lassen.

Gorgonzola zerkrümeln, Mozzarella würfeln.

Zwiebel schälen, fein hacken und in 1 EL Öl glasig braten. Erbsen, 2 EL Wasser und Tomatenmark unterrühren und zugedeckt 5 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Reis in 8-9 Portionen unterteilen. Portionen jeweils in der Hand flachdrücken, mit etwas Erbsen-Zwiebelmischung und etwas Käse von beiden Sorten belegen. Den reis über der Füllung schließen und Kugeln formen.

Das zweite Ei in einem Teller verquirlen, Semmelbrösel auf einen Teller geben und die Bällchen erst im Ei, dann in den Semmelbröseln wenden.

Das Öl zum Frittieren erhitzen und die Arancini 4-5 Minuten frittieren.

Warm oder kühl servieren.

Guten Appetit!

 

 

Nützliche Informationen
Portionen: 2
Zubereitung: 45 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
Münchner Safran 0,1 g Münchner Safran 0,1 g
Inhalt 0.1 Gramm (85,00 € * / 1 Gramm)
8,50 € *