Kürbis-Linsen-Bällchen auf Curry-Spinat

 

Diese knusprige Linsen-Bällchen auf Curry-Spinat sind eine echte vegane Leckerei! Etwas aufwändiger in der Zubereitung, aber durchaus die Mühe wert! Herbstliche Interpretation eines indischen Klassikers.

 

 

ZUTATEN

Für die Kürbis-Linsen-Bällchen:

1 Scheibe Hokkaido-Kürbis, ca. 200 g, geraspelt

150 g rote Linsen

300 ml Gemüsebrühe

1 EL Bio Curry Manipur

½ TL schwarzer Pfeffer

Meersalz

Für den Curry-Spinat:

2 EL Ghee

1 rote Zwiebel, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, gehackt

1 TL Ingwer, gerieben

1 EL Bio Curry Manipur

100 ml Kokosmilch

500 g frischer Spinat, gehackt

Meersalz

 

Olivenöl zum Anbraten

 

REZEPT

Den geraspelten Kürbis mit den Linsen in der Gemüsebrühe 15 Minuten kochen oder bis Kürbis und Linsen weich sind. Dabei häufig rühren, damit nichts anbrennt. Mit Curry Manipur, Pfeffer und Salz abschmecken und abkühlen lassen.

Für den Curry-Spinat das Ghee in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel und Knoblauch braten, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Ingwer und Curry hinzufügen und kurz mitrösten. Die Kokosmilch und den Spinat hinzufügen und kochen, bis der Spinat eingefallen ist. Warmstellen.

Aus der Kürbis-Linsen-Masse Bällchen formen und in einer breiten Pfanne in reichlich Olivenöl von allen Seiten anbraten, bis sie eine goldene Kruste bekommen.

Den Curry-Spinat auf Tellern anrichten und die Kürbis-Linsen-Bällchen darauf verteilen.

 

Guten Appetit!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Curry Manipur grob Bio Curry Manipur grob
Inhalt 35 Gramm (14,29 € * / 100 Gramm)
ab 5,00 € * 5,60 € *
Bio Gemüsebrühe Bio Gemüsebrühe
Inhalt 150 Gramm (3,83 € * / 100 Gramm)
ab 5,75 € *