Kürbissuppe à la Bocuse

 

Auch für Nicht-Kürbis-Fans geeignet: Welch geniale Idee, nur die Zutaten der Suppe in den Kürbis zu füllen und dann, wenn er aus dem Ofen kommt, die reichhaltige Füllung gleich zusammen mit dem nussigen Kürbisfleisch aus der Schale zu löffeln. Da bleibt es jedem selbst überlassen, wie viel vom Kürbis er erträgt. Merci pour cette idée, M.O.F. Bocuse!

 

ZUTATEN

4 alte Scheiben Baguette oder Weißbrot, in Würfel geschnitten

1 kleiner Kürbis (für 2 Personen), oder

pro Person 1 Kürbis in Tennisball-Größe

1 Knoblauchzehe, gehackt

4 EL Butter

300 g Mascarpone, alternativ Crème Fraîche

50 ml Sahne

½ TL Quatre Epices

Meersalz

schwarzer Pfeffer

100 g Gruyère, gerieben

 

REZEPT

Kerne und Fäden aus dem Kürbis kratzen.

1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und etwas Salz hinzufügen und die Brotwürfel knusprig anbraten. Abkühlen lassen.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Mascarpone erwärmen und mit Sahne und Gewürzen abschmecken. Abkühlen lassen und den Käse untermischen. (Wer seine Suppe lieber weniger à la francaise, sondern eher exotisch würzt, dem sei gesagt, dass hier beispielsweise auch das jemenitische Zhoug ein toller Partner ist.)

Die Mascarponemasse abwechselnd mit den Brotwürfeln (ein paar Brotwürfel zum Anrichten aufbewahren) in den Kürbis füllen. Den Deckel auflegen und auf dem Backblech ca. 2 Stunden im Ofen backen (je nach Größe des Kürbis reicht evtl. auch eine Stunde, wenn sie nur Tennisball-groß sind), bis das Kürbisfleisch weich ist.

Die restlichen Brotwürfel auf die Füllung geben und servieren.

Guten Appetit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Quatre Epices Quatre Epices
Inhalt 40 Gramm (12,25 € * / 100 Gramm)
ab 4,90 € *