Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Sommer-Newsletter

„Alles neu macht der Mai“ heißt es. Wir können das nicht bestätigen. Nicht nur der Mai, auch der Hochsommer bietet ein Füllhorn an Neuigkeiten. Jedenfalls wenn es um die Welt der Gewürze geht. Bei uns sind jedenfalls so viele tolle neue Produkte gelandet, dass wir sie euch einmal konzentriert vorstellen möchten.

Wir wundern uns ja selbst, dass es immer wieder innovative und überzeugende Aroma-Welten gibt, die findige Produzenten zusammenstellen. Sei es, in dem sie einfach einmal eine bekannte Methode mit völlig neuen Grundzutaten anwenden. Oder in dem sie eine Kombination von Geschmäckern schaffen, die es bisher nicht gegeben hat. Wir hoffen jedenfalls, dass die Neuigkeiten in diesem Newsletter euch inspirieren und zu neuen Genusserlebnissen führen.

Ab in den Urlaub!

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Ganz besonders in diesem Jahr, wo wir endlich wieder auf Reisen gehen können. Und Griechenland ist eines der Länder, das uns als erstes einfällt, wenn wir an gelungene Ferien denken. Heute wollen wir euch ein paar Tipps geben, wie ihr ein bisschen Griechenland einfach nach Hause holen könnt.

Besungen wird ja eher der Wein als das Essen Griechenlands. Wir erinnern uns an Udo Jürgens und den „griechischen Wein“, der so ist wie „das Blut der Erde“. Die Speisen wären aber auch ein paar anerkennende Liedzeilen wert. Insbesondere, wenn man sie ein wenig kreativer zubereitet als beim Griechen um die Ecke. Wir glauben, dass wir ein paar Rezepte gefunden haben, die genau das können. Und die wollen wir euch nicht vorenthalten.

Abkühlung gefällig?

Deutschland stöhnt, Deutschland schwitzt. Und auch wenn es zwischenzeitlich etwas abkühlt: Die Prognosen für die Sommer der Zukunft verheißen nichts Gutes. Heiße Tage und lang andauernde Wetterperioden mit über 30 Grad bleiben uns wohl erhalten. Es führt kein Weg dran vorbei: Wir müssen uns anpassen. Und dies gilt natürlich auch für unsere Ernährung. Wir möchten euch daher heute mitnehmen zu ein paar kalten Rezepten.

Heute gilt er nicht, der Satz „Wer die Hitze nicht verträgt, hat in der Küche nichts verloren“. Denn schon beim Zubereiten bleibt es kühler als beim „normalen“ Kochen. Wir hoffen jedenfalls, dass wir euch mit diesen Rezepten ein paar Inspirationen geben können, wie wir gut durch den heißen Sommer kommen.

Kinderessen

„Gebt den Kindern das Kommando“ heißt es in einem frühen Lied von Herbert Grönemeyer. Viele Eltern werden angesichts dieser Forderung ein wenig blass werden. Gerade wenn es um die Machtverteilung am Küchentisch geht. Denn zu oft haben sie auf die Frage „Was wollt ihr morgen essen“ die Antwort „Spaghetti mit Tomatensoße“ gehört. Zu oft wurde jedes Gericht, das grünes Gemüse enthielt, mit den Worten „Ich esse kein Gras“ empört zurückgewiesen. Es ist nicht zu leugnen: Das „Kommando“ der Kinder richtet sich in aller Regel gegen eine gesunde, ausgewogene Ernährung.

Wir sind davon überzeugt, dass sich die kindliche Verweigerungshaltung mit den richtigen Rezepten überwinden lässt. Ohne Befehl und Gehorsam. Und so, dass alt und jung ihre Kommandogewalt behalten. Wir hoffen, dass wir mit unseren Rezeptideen ein wenig zum familiären Frieden rund ums Mittagessen beitragen können.

Juli-News

Normalerweise seid ihr es gewohnt, dass unser Newsletter sich einem Thema widmet; eine gemeinsame Klammer sichtbar wird, die die meisten der beschriebenen Produkte und Rezepte zusammenhält. Heute wollen wir es einmal anders halten.

Dieser Newsletter ist ein bisschen anarchisch, er springt von einem poetischen Kochbuch zu einer Gewürzmischung. Er macht euch ein besonders attraktives Angebot und nimmt euch mit zu einem Produkt, das bei uns heimisch ist, aber ein wenig in Vergessenheit geraten ist: die Gerste. Die arabische Küche lässt sie uns wiederentdecken.

Das Hin und Her hat natürlich seinen Grund. Denn wir wollen euch im Juli unbedingt ein Kochbuch nahebringen, dass uns wie kein anderes begeistert hat. Deshalb steht es hier auch ganz allein und nicht zusammen mit einer Reihe anderer Rezeptsammlungen. Und dann ist da noch diese ganz spezielle Gewürzmischung, die wir so gut finden, dass sie unser Gewürz des Monats ist.

Bücher-Newsletter

Zugegeben, der Sommer ist nicht unbedingt die Hochsaison für Lesegenuss. Nicht umsonst macht der Buchhandel einen Großteil seines Jahresumsatzes zu Weihnachten. Wir wollen trotzdem einen Kontrapunkt setzen und uns in diesem Newsletter einmal ausschließlich um Kochbücher kümmern. Kochbücher, die uns besonders beeindruckt haben. Denn einige von ihnen schaffen es, auch Geschmacksprofis immer wieder auf ganz spezielle Aromen oder Zutaten hinzuweisen. Es erschließen sich im wahrsten Wortsinn bisher fremde Welten.

Und nicht zuletzt eröffnen Bücher zu Landesküchen den im Sommer Daheimgebliebenen eine Reise in Länder, die es vielleicht noch zu entdecken gilt. Wir hoffen jedenfalls, dass wir eure Leselust wecken können – auch und gerade in der heißen Jahreszeit.

Sommer-Newsletter

Die Temperaturen steigen, von den Marktständen sind Rotkohl und Sellerie weitgehend verschwunden. Stattdessen lachen uns Erdbeeren, Spargel und Kohlrabi an. Lebensmittel, die schon farblich eine gewisse Leichtigkeit signalisieren. Auf den Balkonen und Terrassen ist längst ein alkoholarmer Weißwein oder ein eiskalter Rosé im Glas. Natürlich sollen die aktuellen Gerichte da nicht zurückstehen: Leicht, vielleicht sogar vegan, gesund und wenig belastend sollen sie sein.

Wir haben uns das zu Herzen genommen und wollen euch heute mit ein paar Rezept- und Produktideen in die „Leichtigkeit des Seins“ begleiten. Apropos Leichtigkeit: Für immer mehr von euch gehört eine glutenfreie Ernährung dazu. Wir nutzen daher gern die Gelegenheit, euch nochmal zu versichern, dass bei uns lediglich vier Produkte (Gado Gado, Hausmischung #1, Bio Vadouvan und Bratkartoffelgewürz) Gluten enthalten. Dies ist den Röstzwiebeln geschuldet, die Teil der Mischungen sind und ohne eine Panade leider nicht auskommen. Jetzt aber auf zum leichten Genuss.

Grill-Newsletter

Wenn der Karneval in weiten Teilen unseres Landes als fünfte Jahreszeit gilt, dann ist die Grillsaison mit Fug und Recht die Sechste – und zwar bundesweit! Insbesondere die Herren der Schöpfung entwickeln jetzt eine geradezu erotische Beziehung zu ihrer Grillzange, selbst wenn sie in den anderen Jahreszeiten als Küchen-Phobiker glänzen. Spätestens im Mai glüht der Anzündkamin wie ein Hochofen an der Ruhr. Der Grill ist längst vom Rost der Vorsaison befreit. Es kann losgehen.

Waren es früher Tonnen von Nackensteaks und Bratwürstchen, die die Grillgitter der Republik bevölkerten, ist in den vergangenen Jahren auch hier Diversifizierung angesagt. Fisch gehörte schon immer ein bisschen dazu. Mittlerweile haben es auch Käse und Gemüse zu gleichberechtigtem Grillgut geschafft. Im Folgenden wollen wir diesen Trend ein wenig unterstützen und zu einer abwechslungsreichen Grillsaison beitragen. Wir hoffen, für jeden von euch ist etwas dabei.

Muttertag!

Wir sind etwas unsicher. Denn vor uns liegt – wie jedes Jahr – der Muttertag. Ist dieser Feiertag angesichts neuer Rollenbilder und gewandelter Familienzusammensetzungen nicht etwas aus der Zeit gefallen? Andererseits ist es ja eine schöne Tradition, einfach einmal „Danke“ zu sagen bei Menschen, die unser Leben in besonders schöner Weise prägen und begleiten.

Wir haben daher ein paar Dinge zusammengestellt, mit denen wir ein Dankeschön ausdrücken können. Natürlich – wie zum Muttertag traditionell üblich – mit Blumen, wenn auch in anderer Form. Und niemand wird uns hindern, auch Menschen, die nicht unsere Mütter sind, auf diese Weise zu ehren. Hier sind sie also: Unsere „Dankeschön-Ideen“ für Mütter und andere liebe Menschen.

Pfeffer-Newsletter

Kaum ein Gewürz hat die Europäer so beeindruckt wie der Pfeffer! Er fand vielfältigen Eingang in unsere Sprache: Aus erfolgreichen Kaufleuten wurden Pfeffersäcke, Preise waren „gepfeffert“, unliebsame Bekannte sollten „dahingehen, wo der Pfeffer wächst“. Und wenn man den Kern des Problems erkannt hat, dann liegt genau dort „der Hase im Pfeffer“. Pfeffer ist also im doppelten Wortsinn in aller Munde. Und ein guter Grund, uns in einem Newsletter einmal nur mit diesem „Leitgewürz“ zu beschäftigen. Schließlich ist es auch heute noch kulinarisch allgegenwärtig - vom Pfefferkuchen über die Pfeffersoße bis zum Pfeffersteak. Und nicht zuletzt hat es - neben dem Salz - nur der Pfeffer geschafft, auf jedem Restauranttisch präsent zu sein. Schauen wir also einmal, was wir in Sachen Pfeffer so in den Regalen haben.

April-Newsletter

In unseren letzten Newslettern mussten wir ein paar unangenehme Wahrheiten ansprechen: Der Überfall auf die Ukraine hat nicht nur zu hohen Preisen geführt, er gefährdet auch die Verfügbarkeit von einigen Gewürzen, Kräutern und Ölen. Nach so viel „moll“ soll heute das „dur“ zu seinem Recht kommen. Wir freuen uns, dass die Kreativität unserer Partner und auch die unserer eigenen Produktion immer wieder neue eindrucksvolle Produkte und überraschende Geschmacksvarianten hervorbringt. Und ein paar davon wollen wir euch heute vorstellen. Sie alle eint, dass sie gerade erst neu in unseren Regalen gelandet sind.

Und noch etwas Positives gibt es zu vermelden: Unser Angebot, einen Einkauf bei uns mit einer Spende für die Ukraine zu verbinden, ist auf ausgesprochen viel Zustimmung gestoßen. Wir konnten schon nach einigen Tagen einen ersten Betrag von über 1.100 Euro überweisen. Wir bedanken uns dafür ganz herzlich bei euch und hoffen, dass wir so weiterhin zur Hilfe für die Ukraine und ihre Menschen beitragen können.

Wenn aus Sägemehl Pfeffer wird

Lebensmittelbetrug, neudeutsch Food Fraud, begleitet uns, seit die Menschheit sesshaft geworden ist und Lebensmittel anbaut. Skrupellos werden Füllstoffe ins Mehl gemischt, wertvolles Öl mit billigem gepanscht, Angaben zum Anbaugebiet verfälscht oder einfach eine Rotzunge zur teuren Seezunge erklärt. Selbst Reiskörner aus Kunststoff haben sich schon unter richtigem Reis gefunden.
von 20