Rund um das Thema Gewürz

Rund um das Thema Gewürze passieren natürlich viele Dinge. Sowohl hier im Shop als auch in deiner Küche. Hier in diesem Blog wollen wir eine Möglichkeit schaffen unsere und eure Erfahrungen zu kombinieren.

Wenn ihr also eine neue Idee habt, dann lasst uns teilhaben! Einfach unterhalb der Einträge einen Kommentar schreiben.

Rund um das Thema Gewürze passieren natürlich viele Dinge. Sowohl hier im Shop als auch in deiner Küche. Hier in diesem Blog wollen wir eine Möglichkeit schaffen unsere und eure Erfahrungen zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rund um das Thema Gewürz

Rund um das Thema Gewürze passieren natürlich viele Dinge. Sowohl hier im Shop als auch in deiner Küche. Hier in diesem Blog wollen wir eine Möglichkeit schaffen unsere und eure Erfahrungen zu kombinieren.

Wenn ihr also eine neue Idee habt, dann lasst uns teilhaben! Einfach unterhalb der Einträge einen Kommentar schreiben.

Weihnachten ist immer auch ein Fest der Gewürze. Der Duft nach Zimt, Sternanis, Kardamom, Gewürznelke oder Piment ist für uns fast untrennbar verbunden mit Winterrezepten, Lebkuchen, Pfeffernüssen, Glühwein und Festtagsschmaus. Und die Liste dieser reichen Weihnachtsaromen könnten wir noch beliebig erweitern. Muskatblüte Macis, mit Zimtblüten, mit Gewürzzucker und Quatre Espices … und schon sind wir bei 24 der leckersten Schätze aus unseren Regalen. Die Vorfreude des Advents hat längst begonnen.

Lorbeer, ein Gewürz für Sieger

Es ist das Zeichen für den größten Triumph. Das wusste schon Cäsar, der sich mit einem Lorbeerkranz auf dem Kopf nach seinen erfolgreichen Feldzügen durch Rom kutschieren ließ. Auch siegreiche Olympioniken wurden mit Lorbeeren gekrönt. Das hat sich quasi bis heute gehalten – das silberne Lorbeerblatt, verliehen vom Bundespräsidenten, ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für herausragende Sportler in Deutschland.

Das Gelb des Orient

Kurkuma macht den Senf gelb, die Margarine, den Reis – und wenn man nicht aufpasst, auch das eigene T-Shirt. Lange Zeit hat man in Asien damit Papier, Textilien oder Salben gefärbt. Und weil es sehr viel billiger ist als Safran, haben manche Fälscher mit Kurkuma (auch bekannt als Indischer Safran!) das wertvolle Gewürz gestreckt. Heutige Lebensmittelkontrollen schieben da aber einen strengen Riegel vor.