Der Mai: Spargelsalat statt wärmender Eintopf

Der Mai ist ein toller Monat. Endlich geht’s los: Wieder draußen sitzen. Sonne genießen. Die ersten Erdbeeren. Spargel in Hülle und Fülle. Der Rhabarber ist rot und reif. Waldmeister im Wald (wo sonst??) gefunden. Salat statt Eintopf – STOP! Here we go…. Da ist er schon, der Spargelsalat... Entscheidend beim Spargel, der zu 96 Prozent aus Wasser besteht, ist die Art der Zubereitung. Er sollte nicht im Wasser gekocht, sondern am besten im Dampfgarer zubereitet werden. Ich mag ihn am liebsten gebraten. 

Und immer mit dabei: das Spargelgewürz, das wir kreiert haben. Mit vielen Kräutern, wie Petersilie, Estragon und Liebstöckel, aufgepeppt mit Rosa Schinusbeere und grünem Pfeffer, abgerundet mit Orangenfruchtpulver. Solltet ihr probieren. Und für Unentschlossene auch zum Schnäppchen-Preis im Probierbeutel...

1 kg weißer Spargel geschält

150 g Erdbeeren

100 g Rucola

Saft einer 1/2 Orange

1 TL Spargelgewürz

100 ml Weißwein

1 EL Ahornsirup

Pyramidensalz Zitrone

Timut Pfeffer

Parmesanspäne

Bresaola

Öl

 

Zuerst den Spargel in 2 cm lange Stücke schneiden und in etwas Öl rundherum anbraten.

Den Ahornsirup zugeben und mit dem Weißwein ablöschen. 

Die Gewürze dazu und abgedeckt köcheln, bis der Spargel noch bissfest ist. Abkühlen lassen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln, ebenso den Rucola waschen und gut abtropfen oder schleudern.

Alles in eine Schüssel geben, den Orangensaft darüber geben und vermengen.

Mit Parmesan und Bresaola servieren.

Weiter geht's mit der Spargelmania: Spargel in Hülle und Fülle. Rezepte in Hülle und Fülle:

Als Supperl („Cappuccino vom Spargel“).

Als Hauptgericht (Ois-easy-Quiche).

 

 

Tags: Spargelsalat
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Timut-Pfeffer Timut-Pfeffer
Inhalt 25 Gramm (21,40 € * / 100 Gramm)
ab 5,35 € *