Krautfleckerl

 

Dieses traditionelle, bayerische Gericht schmeckt am besten mit Spitzkraut, weil es besonders zart ist und sich bestens zusammen mit dem kräftigen Vollkornnudelteig auf dem Teller macht. Das Rezept für die Nudeln findet ihr unter „Schlutzkrapfen“. So lassen sich perfekt Reste des Nudelteigs verwenden.

 

ZUTATEN

½ Kopf Weißkraut

1-2 EL Butterschmalz

1 TL Muscovadozucker

½ TL Kümmel, ganz

1 Zwiebel, gewürfelt

300 g breite Nudeln

Meersalz

 

REZEPT

Das Weißkraut nochmals halbieren und den Strunk entfernen. Mit einem großen Messer in Streifen schneiden. In eine Schüssel geben, leicht salzen und gut „verkneten“. 20 Minuten ziehen lassen. 

In einem großen Topf das Butterschmalz erhitzen und den Zucker darin karamellisieren. Den Kümmel und die Zwiebelwürfel hinzufügen und goldbraun rösten. Das Kraut hinzufügen (sollte es Wasser gezogen haben gut mit den Händen ausdrücken) und 1 Stunde bei geringer Temperatur garen, dabei immer wieder umrühren. Das Kraut darf gerne leicht bräunlich werden.  

Die Nudeln kochen und abgießen.  

Das Kraut mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nudeln hinzufügen, alles gut vermischen und nochmals abschmecken.

Guten Appetit!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Kümmel Bio Kümmel
Inhalt 100 Gramm
ab 6,60 € *
Muskovado Rohrzucker Muskovado Rohrzucker
Inhalt 60 Gramm (7,50 € * / 100 Gramm)
ab 4,50 € *