Pasta al nero di Seppia mit grünem Spargel und Erbsen

 

Grüner Spargel und Radieschen haben jetzt bei uns Saison. Schon allein der Anblick dieses frischen Grüns lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Das Gericht ist einfach in der Zubereitung, sehr aromatisch und schmeckt nach Sonne und Blumenwiesen. Meine Radieschen haben uns noch eine Zugabe beschert: Das Grün war so buschig und frisch, dass ich gleich noch ein Pesto hergestellt habe. Rezept gibt's dann morgen... Viel zu schade, um in der Biotonne zu landen!

Lasst es Euch schmecken!

ZUTATEN

250 g Pasta al nero di Seppia

300 g grüner Spargel

100 g Erbsen (TK)

2 Radieschen

Saft ½ Zitrone

bestes Olivenöl

1 Knoblauchzehe, durch die Presse gedrückt

Chilisalz nach Geschmack

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Meersalz

 

REZEPT

Die Pasta nach Packungsanweisung zubereiten. Gegen Ende der Garzeit die Erbsen hinzufügen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin anbraten, bis er al dente ist. In mundgerechte Stücke schneiden und leicht salzen.

Die Radieschen in Scheiben schneiden und in Zitronensaft, 6 EL Olivenöl, Knoblauch und  Chilisalz marinieren.

Die Pasta mit den Erbsen durch ein Sieb abgießen und in einer Schüssel mit den Spargelstücken und den marinierten Radieschen vermengen. Gut mit Chilisalz und Pfeffer abschmecken, evtl. noch etwas Olivenöl hinzufügen.

Schmeckt heiß oder lauwarm.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Chilisalz grob Chilisalz grob
Inhalt 190 Gramm (2,95 € * / 100 Gramm)
ab 5,60 € *