Georgischer Aubergineneintopf

 

Die Küche Georgiens war eine Entdeckung für mich. Zufällig waren wir kürzlich in einem georgischen Restaurant, und es war fantastisch! Eintöpfe, Ofengerichte, Pasten, Gewürze und Kräuter in einer kulinarischen Vielfalt, wie ich sie selten genossen habe.

Der Auberginentopf ist ein einfaches, klassisches georgisches Gericht, das schnell gelingt und im Sommer auch lauwarm ausgezeichnet schmeckt. Einfach ein Fladenbrot dazu – köstlich!

 

ZUTATEN

Olivenöl

2 Zwiebeln, in Halbringe geschnitten

2 Knoblauchzehen, gehackt

1 EL Wild Gewürzmischung, gemörsert

½ TL Schabzigerklee

schwarzer Pfeffer

Meersalz

1 rote Chili, nach Geschmack auch nur ein Teil davon

2 Auberginen, in kleine Würfel geschnitten

1 rote Paprika, geviertelt und in feine Streifen geschnitten

2 EL Tomatenmark

1 Dose Tomaten, gehackt

1 Handvoll Basilikum, gehackt

1 Handvoll Estragon, gehackt

1 Handvoll Koriander, gehackt

1 Handvoll Petersilie, gehackt

Gemüsebrühe

 

REZEPT 

4 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Hälfte des Knoblauchs und die Chili hinzufügen und 2 Minuten unter Rühren rösten. Die Gewürze unterrühren. Das Tomatenmark in den Topf geben und alles gut vermischen.

Auberginen und Paprika zufügen und 10 Minuten braten.

Die Tomaten, die Kräuter und den restlichen Knoblauch in den Topf geben, gut verrühren und den Deckel auflegen. Bei schwacher Hitze garen, bis das Gemüse schön weich ist. Evtl. etwas Gemüsebrühe hinzufügen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

 

Guten Appetit!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Wildgewürz Wildgewürz
Inhalt 80 Gramm (7,63 € * / 100 Gramm)
ab 6,10 € *