Rotkrautbrühe mit Esskastanien

 

Im Winterhalbjahr trinke ich gern zwischendurch eine heiße Tasse Brühe, um mich aufzuwärmen. Dieses leichte Süppchen ist der perfekte Aufwärmer wenn es draußen grau und unangehnem ist! Reste fülle ich in eine Flasche und stelle sie in den Kühlschrank für den nächsten Tag...

 

ZUTATEN

Olivenöl

300 g Rotkraut, in kleine Würfel geschnitten

1 Stange Stangensellerie mit Blättern, gehackt

2 rote Zwiebeln, gewürfelt

1 TL Ingwer, gerieben

Saft von 1 Orangen

500 ml Gemüsefond

2 EL Tomami Nr. 1

1 Prise Piment d’Espelette

1 Prise Cassia Zimt

2 Kaffir Limettenblätter

Meersalz

10 Maronen, gegart

1 EL Butter

 

REZEPT

Rotkraut, Zwiebeln, Ingwer  und Sellerie in 4 EL Olivenöl kräftig anbraten. Mit Orangensaft und Gemüsefond aufgießen und das Tomami hinzufügen. Mit den Gewürzen und Salz abschmecken und zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen und die Brühe nochmals aufkochen. Das Gemüse separat als Einlage servieren. 

Die Maronen vierteln und in der Butter anrösten. 

Die heiße Brühe auf Teller verteilen und die Maronen darüber streuen.

Guten Appetit!

Ein "heißer" Tipp von Wildeschote.com

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Tomami #1 intensiv fruchtig Tomami #1 intensiv fruchtig
Inhalt 90 ml (11,00 € * / 100 ml)
ab 9,90 € *
TIPP!
Bio Cassia-Zimt Bio Cassia-Zimt
Inhalt 40 Gramm (13,25 € * / 100 Gramm)
ab 5,30 € *
Bio Piment d`Espelette Bio Piment d`Espelette
Inhalt 50 Gramm (19,40 € * / 100 Gramm)
9,70 € *