Gewürze richtig aufbewahren

Das kommt Ihnen bestimmt irgendwie bekannt vor: Die Koriandersamen oder der Kardamon sind verschwunden! Und das genau dann, wenn es beim Kochen schnell gehen muss. Verärgert durchwühlt man sein Gewürzregel und stellt dann fest, dass das wertvolle Gewürz mittlerweile feucht geworden ist oder einfach nicht mehr schmeckt. Ich fand das immer extrem ärgerlich und nervtötend. Denn nicht immer haben die Nachbarn Schwarzkümmel im Haus, mit dem sie einem kurz aushelfen können. Abhilfe schaffen in dieser Situation eigentlich nur zwei Punkte:


1. Korrekte Lagerung der Gewürze

2. Ordnung im Gewürzregal

 

Die korrekte Lagerung der Gewürze#


Wie Sie wissen sind Gewürze nicht nur lecker, sondern auch wertvoll, selten und somit auch oft teuer. Da ist es schade, wenn sie schlecht werden und zudem ist es nicht richtig wenn man Lebensmittel einfach so verderben lässt. Deshalb macht es Sinn sich über eine korrekte Lagerung der Gewürze Gedanken zu machen.


Generell sollte man beachten, dass Gewürze trocken, dunkel, luftdicht und kühl gelagert werden. Deshalb rate ich auch von einer Lagerung im Kühlschrank ab, wie das oftmals angepriesen wird. Im Kühlschrank kommt es fast immer zur Entwicklung von Feuchtigkeit, die die Gewürze entweder klumpen oder einfach nur schimmeln lassen. Aus demselben Grund sollten die Gewürze nicht über dem Herd stehen, da der Wasserdampf sonst zum selben Ergebnis führt.

 

Wichtig für das Aroma der Gewürze ist zudem ein dunkler und möglichst luftdichter Ort. Licht hat bei Gewürzen den Unangenhmen Effekt, dass Vitamine und Geschmack zersetzt werden. Deshalb ist auch vom Kauf von Gewürzen in Gläsern im Supermarkt abzuraten. Wer weiß schon, wie lange die Gewürze bereits in den Gläsern dem Licht ausgesetzt sind? Ich will es nach Gammelfleischskandalen und ähnlichen Vorkommnissen manchmal einfach nicht wissen.

 

Ein ähnlicher Effekt hat frische Luft auf das Aroma der Gewürze. Natürlich führt es dazu, dass die Gewürze langsam "ausdünsten" und schon schmecken sie fad und lahm. Deshalb kippen manche Leute Unmengen an Gewürz in ihr Essen. Nur liegt das nicht daran, dass sie besonders stark gewürzte Speisen mögen, sondern vielmehr daran, dass ihre Gewürze keinen Geschmack mehr haben.

 

Aus diesen Gründen ergibt sich, dass die besten Lagerungsbehälter für Gewürze keine Feuchtigkeit, keine Luft und kein Licht durchlassen sollen. Ideal sind deshalb Metall- oder Porzellanbehälter. Wir haben uns aufgrund der Transportproblematik für unsere Aromadosen aus Metall entschieden. Da kann nichts kaputt gehen und der doppelte Aromadeckel erfüllt die Aufgaben, die wir in ihn setzen.

 

So weit, so gut. Nun haben wir noch das Problem, dass wir das gesuchte Gewürz in der Eifer des Gefechts nicht finden können. Deshalb habe ich für Sie noch ein paar Ideen und Tipps zusammen gesucht:

 

Ordnung im Gewürzregal


Wie ich weiter oben schon erklärt habe, ist der Kühlschrank oder der Schrank über den Herd nicht der ideale Ort für Gewürze. Viel besser sind eine Schublade oder eine Speisekammer. Der große Vorteil des Schrankes über dem Herd war aber, dass man ihn gut einsehen kann und zielsicher das gewünschte Gewürze herausnehmen kann (wenn man dort Ordnung hält).

 

Der beste Ort für Gewürze in einer Küche ist in meinen Augen eine Schublade. Da können die Gewürze in ruhe "wohnen" und es geschieht Ihnen nichts. Damit es ordentlich ist und bleibt, habe ich mir vor einigen Jahren eine ganze Reihe von gleichen Dosen besorgt, und auf den Deckel einfach einen Aufkleber mit dem Inhalt geklebt. Dann lässt sich die Schublade aufziehen, man liest die Namen der Gewürze auf dem Deckel und entnimmt einfach die passende Dose. Diese Idee stand auch für unsere Aroma-Dosen pate. Die Dosen, welche ich mir damals gekauft hatte, waren ziemlich mickrig, so dass ich die Namen nur schlecht auf die Deckel kleben konnte. Das geht mit den größeren Aroma-Dosen deutlich besser.

 

Alternativ lassen sich die Aromadosen aber natürlich auch in einem Wandschrank aufstellen. Haben Sie bemerkt, dass unsere Dosen praktischerweise stapelbar sind? Man kann richtige Türme damit bauen und somit ordentlich Platz sparen. Dann lassen sich auch die Etiketten gut lesen und einem schnellen "Zugriff" auf die Gewürze steht nichts mehr im Wege.

 

So. Jetzt ist meine schon fast akademische Abhandlung zur Lagerung von Gewürzen doch bedeutend länger geworden als ich anfangs geplant habe. Deshalb koche ich mir jetzt einen Tee mit Kardamon und lese die Zeitung. Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen noch.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Lagerung von Gewürze

    Hallo, habe jahrelang alle meine Gewürze so wie Sie es beschreiben aufbewahrt, mit Erfolg!

    Nun war ich am Gewürzbasar in Istanbul und der Händler schwatzt mir da auf, ich solle alles wegschmeissen, denn Gewürze müssen atmen können. Ich solle sie in Zukunft offen aufbewahren. In der Tat lagen bis jetzt die Gewürze die ich im Orient (Istanbul, Tel Aviv, Mascat, Mumbai und Bangkok) gesehen habe immer offen herum.

    Was soll ich davon halten???
    Gruss

  • gesalzstes Muskat braucht Pfeffer

    @Eraldo die Gewürze sind wahrscheinlich frisch und brauchen Luft sonst Schimmek
    Oder rückständige Länder beherbergen viele Idioten, der war wahrscheinlich einfach doof.