Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Diese Auberginen-Bällchen sind den Fischklößchen aus dem Jerusalem-Buch (oder war es Simple??) nachempfunden. Ich liebe beide Gerichte, jedes auf seine Art.
Die kleinen roten Schoten sind nicht leicht aufzutreiben bei uns, vielleicht habt Ihr Glück beim gut sortierten Italiener um die Ecke oder auf dem Markt. Alternativ könnt Ihr auch normale Paprika verwenden, indem Ihr sie einfach der Länge nach aufschneidet (Ihr braucht dann aber etwas mehr Füllung).

Vive la France! - Coq au vin

Coq au vin, Huhn in Rotwein gegart, ist ein echter Klassiker aus Frankreich. Einfache Zutaten, Kräuter und kein Tropfen Wasser im Sud – das ist Leben wie Gott in Frankreich!
Habt Ihr schon mal Hummus aus weißen Bohnen ausprobiert? Und mit Karotten? Ein toller, schneller Snack für einen Freitagmittag, beispielsweise. Oder Freitagabend. Oder als Amuse Gueule fürs Wochenende...
Ich bin verliebt – in die persische Küche. Nicht erst seit Ottolenghi, aber seit SIMPLE noch viel mehr. Hier kommt eine leichte, köstliche Kombination von Huhn, Safran und dicken Bohnen, verbunden in einer aromatischen Safran-Sauce...
Dieser Persische Rindfleisch-Linseneintopf, Khoresht-e Beh, ist in echter Klassiker mit karamellisierten Früchten, Limon Negro und Safran. Wowww.

Persischer Rote-Beete-Joghurt

Die persische Küche hat uns alle fest im Griff und ist aus meinem persönlichen Speiseplan nicht mehr weg zu denken. Das folgende Rezept ist sicherlich keine vollständige Mahlzeit, sondern eher ein Dip. Aber genau das macht ja den Reiz der orientalischen Küche aus. Und das Persische Blausalz eignet sich hierzu im Übrigen sensationell gut!

Erikas Pasta mit dreierlei von der Tomate

Hier kommt noch ein sommerliches Rezept von Angelas lieber Freundin Erika für alle Fans der Tomate! Es lebt von puren, einfachen Aromen und wird sogar Kindern schmecken.

Natürlich kann man für dieses Rezept auch eine halbe Flasche fertige Passata verwenden. Aber selbst hergestellt aus Dosentomaten wird’s irgendwie noch besser; wichtig ist natürlich - wie immer - beste Qualität. Bei frischen Tomaten bitte unbedingt auf vollreife Tomaten bester Qualität Wert legen!

Sondernewsletter "Ottolenghi"

Wir kennen das genauso wie Ihr: diese prickelnde Aufregung beim Unboxing. Fast jeden Tag erreichen uns Gewürze, feine Leckereien, Öle und köstliche Zutaten aus der ganzen Welt. Zugegeben, das Auspacken ist dabei meist eine schöne, aber dennoch eher „normale“ Routine. Doch es gibt Tage, da werden auch wir hibbelig wie kleine Schulkinder.

Diese Woche hatten wir so einen Tag. Da nämlich durften wir endlich „Flavour“, das heiß ersehnte neue Kochbuch von Yotam Ottolenghi, aus dem Karton holen.

Gemüsetajine mit Couscous

Der Begriff Tajine steht gleichermaßen für den Schmortopf, der traditionell in Marokko zum Garen von Speisen verwendet wird, als auch für das darin zubereitete Gericht. Neben Fleisch und Gemüse sind Salzzitronen, Oliven, Nüsse und Trockenfrüchte typische Komponenten. Und unsere nordafrikanischen Mischungen Ras El Hanout, Harissa und unsere Hausmischung # 1 sind perfekte Begleiter. Auch die orientalische schwarze Kichererbse, Ceci Neri, harmoniert. Als Beilage wird klassischerweise Couscous gereicht.

Wie funktioniert eigentlich eine Tajine?

Ihr seid sicher beim Durchblättern von orientalischen Kochbüchern schon mal auf den Begriff Tajine gestoßen. Der Begriff Tajine steht gleichermaßen für den Schmortopf, der traditionell in Marokko zum Garen von Speisen verwendet wird, als auch für das darin zubereitete Gericht. In Marokko wird die Tajine häufig zum Kochen über dem offenen Feuer im Außenbereich verwendet.

Gersten-Risotto mit Steinpilzen

Ein herrliches kerniges Risotto für die Pilz-Saison! Am besten schmeckt es natürlich mit aromatischen Steinpilzen, ihr könnt das Gericht aber auch gut mit anderen Pilzsorten ausprobieren, beispielweise mit den fantastischen Herbsttrompeten, den „Trüffeln des armen Mannes“!

Panzanella - italienischer Brotsalat

Panzanella ist ein klassischer Brotsalat aus der Toskana. Früher wurde damit altes Brot wiederverwertet, indem es im Vorfeld in Wasser und Weinessig aufgeweicht und anschließend mit verschiedenstem saisonalem Gemüse vermischt wurde. Heute ist es ein überall beliebtes Sommeressen geworden. In diesem Rezept verwenden wir knackige Tomaten, frischen Basilikum und rauchige Makrele. Damit die Panzanella wirklich nach Italien schmeckt, sollte ein Olivenöl mit komplexer Struktur und ausgeprägtem Charakter verwendet werden, so wie unser Olivenöl aus der Peranzana Olive.

Diese leckeren Krautwickel kommen ganz ohne Fleisch aus. Buchweizen ist in meiner Küche eine Neuentdeckung! In der Russischen und ukrainischen Küche wird er hingegen häufig verwendet: Er schmeckt kernig, nussig und kräftig und macht wohlig satt! Buchweizen ist ein "Pseudogetreide" und glutenfrei. Außerdem enthält er B-Vitamine, Vitamin E und zahlreiche Mineralstoffe. Also ab in den Topf damit!
Ach ja - für Kraut gilt ja bekanntlich: Je öfter es aufgewärmt wird, umso besser schmeckt's. Also gern auf Vorrat kochen.

Kartoffelpizza - Pizza con patate

Diese Kartoffelpizza eignet sich super für alle, die mal etwas Neues ausprobieren wollen. Kartoffeln als Pizzabelag lassen sich in ganz Italien finden. Gerüchten zufolge hat die Pizza con patate ihren Ursprung allerdings in Rom. Woher auch die Kartoffelpizza kommt, ist eins klar: Sie schmeckt fantastisch, besonders, wenn die dünnen Kartoffelscheiben knusprig wie Chips gebacken werden! Und mit unserem Rosmarin bekommt die Pizza den original italienischen Geschmack. Mit einem Hauch Trüffelöl oder gar frisch gehobeltem Trüffel mutiert die Pizza zum Herbst-Star.

Melonensalat mit Ricotta und Zuckerschoten

Dieser Melonensalat ist ein super Abendessen, falls es mal schnell gehen muss oder die Motivation zu kochen nach einem langen Tag fehlt. Fertig in 15 Minuten sieht dieser Salat beeindruckend aus und bekommt dank Urfa Biber genau den richtigen Kick. Urfa Biber, auch Isot Chili genannt, wird im südöstlichen Teil der Türkei, nahe der Stadt Urfa angebaut. Der Geschmack kann als rauchig oder rosinenartig beschrieben werden.

Immer wieder Freitags: Fish `n Chips

Das wohl bekannteste britische Streetfood lässt sich ganz einfach selber zu Hause zubereiten, und wird dann auch genießbar :-) - Durch die guten Zutaten und hochwertiges Öl wird daraus ein leichtes Gericht, das durchaus präsentabel ist und fantastisch schmeckt.

Saltimbocca alla Romana

Die würzigen kleinen Schnitzelchen eigenen sich perfekt für einen lauen Herbstabend auf der Terrasse! Dazu eine Scheibe "pane" zum stippen der leckeren Sauce und fertig ist der italienische Snack.

Cremige Wirsing-Kokos-Suppe

Auch dieser Sommer hat wieder ein paar kühle Tage (z. B. heute... :-/), an denen dieses leichte Süppchen herzlich willkommen ist.
Nichts, wirklich nichts schmeckt besser als Sonne. Man schmeckt sie in Tomaten, die schon am Stiel voll nach Tomate duften. Man schmeckt sie in sonnenreifen Birnen, die saftig das Kinn runterlaufen. Die Sonne steckt in Himbeeren, deren sattes Aroma auf der Zunge zerplatzt. Man erschnuppert in frischer Minze, Basilikum und Waldmeister allein schon im Vorübergehen den Anklang an seine Lieblingsgerichte. Deswegen werden wir im Monat September mit dem beschäftigen, was die Saison gerade Buntes und Leckeres zu bieten hat. Wir versprechen, so vielfältig und überraschend unsere Rezepte für Birne bis Wirsing auch sind - sie alle werden mit der wichtigsten Zutat zubereitet, die es gibt: Sonne satt. Heute gibt's Birne mit Ziegenkäse, ein französischer Klassiker, der durch die italienischen Fiori di Finocchio und italienisches Olio zum Gedicht wird. Dazu passt Weßlinger Honig von Wildblumenwiesen. Europäische Geschmacksvielfalt.

Belgisches Bier-Gulasch

Was passt besser zu diesem Wetter als ein kräftiges Gulasch? Zumal es ganz ohne Wasser auskommt (das haben wir ja am Wochenende ausreichend draußen gehabt!) – dafür mit viel kräftigem Dunkelbier!
Diese kompakte Suppe würde ich eher als Eintopf bezeichnen. Durch die Mehlschwitze und die viele Milch reicht ein Teller voll als sättigendes Mahl. Und mit unserer Hausmischung #2 kommen alle nötigen Aromen in die Suppe, passt perfekt!
Am besten schmecken diese herrlich fluffigen Hefeteile, wenn sie noch lauwarm sind. Bei der Füllung könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen: Wer kein Zwetschenmus zur Hand hat, nimmt Erdbeermarmelade, Topfencreme oder Kirschgelee, alles schmeckt!

Kabeljau-Bällchen (Pastéis de bacalhau)

Das Grundnahrungsmittel der portugiesischen Küche ist Kabeljau. Der kommt dann auch recht häufig vor und ist in zahlreichen Gerichten zu finden. Unsere Fischbällchen sind eine köstliche Vorspeise, können aber auch zu Reis oder einem Salat serviert werden.
1 von 40