Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Salzgurken russischer Art

Vorratshaltung - eine wirklich nachhaltige Verwertung. Für den Winter lassen sich aus überschüssigen Wildkräutern und Gemüsesorten leicht Vorräte anlegen. Mit etwas Übung wird man schnell Freude daran finden, auf diese Art zum Selbstversorger zu werden.

Chicorée-Erbsengemüse asiatisch

Unser scharfes Bio Wokgewürz passt perfekt zu dieser Chicoreé –Pfanne und zaubert uns im Handumdrehen ein würziges, leichtes und vitaminreiches Gericht auf die Teller. Die süßen Zuckerschoten bilden den Kontrast zum leicht bitteren Chicoreé - eine perfekte Kombination. Als Beilage eignet sich ein duftender Basmatireis.
Ach ja, das Wokgewürz ist scharf. Besser, ich sag's zweimal.

Kürbissuppe à la Bocuse

Auch für Nicht-Kürbis-Fans geeignet: Welch geniale Idee, nur die Zutaten der Suppe in den Kürbis zu füllen und dann, wenn er aus dem Ofen kommt, die reichhaltige Füllung gleich zusammen mit dem nussigen Kürbisfleisch aus der Schale zu löffeln. Da bleibt es jedem selbst überlassen, wie viel vom Kürbis er erträgt. Merci pour cette idée, M.O.F. Bocuse!

Von mir aus kann es Winter werden!

Vegetarische Senf-Nocken

Diese Nocken sind der Hammer! Würzig, vegetarisch und ganz schnell knusprig auf dem Teller. Als Patties geformt passen sie auch in jeden Burger!

Herbstlicher Brotaufstrich mit Kürbis

Auf der Basis von weißen Bohnen und Sonnenblumenkernen lassen sich tolle Brotaufstriche - ähnlich dem Hummus - zaubern: Mit Rote Beete, Kürbis, Meerrettich, Apfel und und und... Heute probieren wir mal den Kürbis, es herbstlt ja schon ziemlich. Ist mal was anderes. Mein Kinder essen fast ausschließlich Salami aufs Brot. Gut, manchmal auch Chakalaka. :-)
Geschmack bekommt der fade Kürbis durchs Rauchsalz, Schärfe durch den grünen Pfeffer und Exotik durch die gerösteten Schwarzkümmelsamen. Auf geht's!

Tomaten-Curry Madras

Als Beilage zu Reis (beispielsweise unser Pilaw) ist dieses Curry ein schnell hergestellter Knüller! Das milde Madras Curry gibt den Tomaten würztechnisch ordentlich Kontra...

Saure Rädle

Heiß geliebt von meinen Kindern und allen Gast-Kindern, die bei uns zum Essen waren! Ein Gericht, das ohne Ausnahmen allen geschmeckt hat. Deftiges aus Schwaben, schmeckt aber auch in Bayern :-)

Wirsing-Lasagne

Lasagne rustikal, mit viel Wirsing und einer ordentlichen Béchamel-Sauce. Das ist Comfort-Food für kühle Herbsttage! Die intensive, runde Schärfe von Kampot-Pfeffer weiß und das herbe Aroma von Muskatnuss runden das Gericht ab – das müsst ihr unbedingt probieren...

Burrata mit gebratenen Trauben

Wir haben Ottolenghi nachgekocht. Angela war gerade in Bolsena und hat herrliche, zuckersüße Trauben geerntet. Und die Burrata gibt’s dort auch täglich frisch! Bei den Zutaten haben wir etwas variiert.

Buschbohnen vom Blech – mit Gado Gado

Habt Ihr schon mal Bohnen im Ofen gegart? Bei mir war es das erste Mal und ich bin begeistert! Schön al dente sind die Bohnen mit der Gado Gado Marinade eine fantastische Beilage zu Steak oder zu einem feinen Cousous.

Gomen Wat - Lieblingsgericht!

Gewürze sind toll, eh klar, aber mein ganz großer Traum war immer ein Kochbuch. In Gewürzreise Afrika hat sich beides zusammengefügt. Zusammen mit der fabelhaften Anja Janotta und der wirbelnden Angela Schult haben wir diesen Sommer das Projekt einfach mal in drei (!!) Monaten umgesetzt. Ich bin immer noch sprachlos. Danke euch beiden.

Und für alle interessierten Leser gibt es heute, am WorldVeganDay (ICH BIN NICHT VEGAN - ES SCHMECKT TROTZDEM) eines meiner Lieblingsgerichte, Gomen Wat, daraus zum Probieren. Ich habe gestern nämlich frischen Grünkohl geerntet, damit machen wir jetzt einen Ausflug nach Äthiopien.

Schneller Apfelkuchen mit Quark

Noch Äpfel im Garten, die geerntet werden müssen, bevor der erste Frost kommt? Hier kommt ein Blitz-Rezept mit Apfel und Schmand.

Gemüsecurry

Schnelles, veganes Curry, das mit unserem milden Bananencurry ein fantastisches Aroma von fruchtigen Bananen erhält. Das schmeckt auch den Kindern, da es wenig Schärfe enthält!

Masala Chai

Die Tage werden jetzt richtig kühl. Zum Aufwärmen empfehlen wir heißen Masala Chai mit grünem Tee und unserer würzigen Masal Chai Gewürzischung. Dazu Kerzenschein und ein gemütliches Sofa...
Die feinen Linsen ergeben, kräftig gewürzt, püriert und im Ofen gebacken, ganz köstliche vegane „Fleischbällchen“. Sie sind super als Finger-Food auf jedem Party-Buffet, mit Trauben oder Oliven auf kleine Spieße gestapelt, oder als heiße Mahlzeit wie hier in einer Curry-Sauce. Auch als Take-Away für's Office sind sie geeignet. Unser Purple-Curry mit Sumach sorgt für eine herrlich frische Note dieser cremigen Sauce mit viel Kokosmilch und Koriandergrün.
Das Rezept eignet sich bestens zur Verwertung von Bananen, die schon etwas überreif sind. Der Teig ist schnell zusammen gemixt und kommt nach wenigen Minuten in den Ofen. Der Kuchen schmeckt lauwarm äußerst köstlich, aber auch nach zwei Tagen ist er noch herrlich saftig.

Porridge mit Himbeersauce

Besser als mit einem Porridge kann man einen kühlen Herbstmorgen nicht beginnen! Dazu noch eine fruchtige Sauce aus Himbeerfruchtpulver und Agavendicksaft – das schmeckt fast nach Sommer!
Super schneller Teller für die Mittagspause, der warm oder kalt schmeckt. In unserer Hausmischung 1 stecken viele fruchtige Aprikosen (ungeschwefelt!!), Mandeln und Gewürze, die dem Gericht ein geniales Aroma verleihen.

Rote-Beete-Pilaw mit Lachs

Zubereitet wie ein Risotto bringt dieses Gericht einen ganzen Strauß an Aromen auf den Teller. Die Kombination von erdiger Rote Beete, fruchtigen Schinusbeeren und geröstetem Lachs ist einfach fantastisch!

Sauerkrautsuppe

Ich werd krank. Appetit eh bei null, aber gegessen werden muss. Was passt da besser, als eine Sauerkraut-Umami-Bombe, die zudem richtig einheizt?! Angela macht ihr Sauerkraut selber und verwendet den Saft aus dem Glas, mit etwas Gemüsebrühe verdünnt. Sauerkrautsaft gibt’s aber auch in Flaschen zu kaufen.

Spinatcurry Madras

Köstliche Variante eines Klassikers. Kaki macht das Curry herrlich cremig und fruchtig, der Dattelsirup rundet ab. Wer es schärfer mag kann noch etwas rote Chili hinzufügen.

Herbstdessert

Der Herbst mit all seiner Opulenz an Farben, Gerüchen und Geschmäckern naht und was liegt da näher, als ein ebenso opulentes Dessert zu kreieren? Bei uns hat es allerdings sein Schicksal als Dessert nicht besiegeln können - es ist schon zum Tee nach einem wundervollen Herbst-Spaziergang verspeist worden.

Sterneküche

Diese Pflanze hat Kultur. Denn dieser aromareiche Achtzack kommt gar nicht mehr in seiner Wildform vor, sondern nur noch als Kulturpflanze. Diese wächst heute vorzugsweise in China und Vietnam und kann bis zu 20 Meter hoch werden. In China hat dieses Sterngewürz deshalb auch sein wichtigstes Verbreitungsgebiet, denn Sternanis ist eines der Bestandteile im chinesischen „Fünf-Gewürz“-Pulver (die anderen sind: Gewürznelken, Fenchel, Cassia-Zimt und Szechuanpfeffer). Fünf-Gewürz-Pulver ist aus der chinesischen Küche nicht wegzudenken, dient es doch als unverzichtbare Basis für Fleisch und Suppen, Fisch und Gemüse. Eine Pekingente ohne Fünf-Gewürz-Pulver? Ein Frevel!

Ottolenghis Breite Bohnen in Tomatensauce

Leicht abgewandelt - ich finde, dass rote Zwiebeln NOCH besser in dieses Gericht passen. Und ein Stück Stangensellerie bringt eine zusätzliche würzige Note in die Sauce. Zum Leidwesen meiner Kinder LIEBE ich Stangensellerie.
1 von 10