Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Wenn es mal schnell gehen muss sind die Linguine ein echter Hammer! Aber das ist ja auch kein Wunder, wenn wir uns einen ganzen Löffel der kostbaren Fiori di Finocchio, der wilden Fenchelblüten gönnen... Allerdings ist das Gericht auch die perfekte Vorspeise, zum Beispiel vor einem Fisch auf Gemüse aus dem Ofen.

Honigmöhrchen mit Koriander-Erdnusscreme

Ich war gestern hungrig auf dem Wochenmarkt, habe Gemüse mit den Augen gekauft und zuhause musste ich daraus etwas zaubern: Frische Möhren, Erdnüsse, Granatapfel, Koriander und Honig... Eine auf den ersten Blick etwas seltsame Kombination, aber lass dich darauf ein und du wirst überrascht sein!

Spargelpasta

Farfalle und ich waren lange Zeit keine Freunde. Ich fand sie ziemlich schwierig - irgendwie hatte ich nie den richtigen Garpunkt erwischt.

Heute kann ich damit umgehen: Ich mag an dieser Pastaform, dass die Nudel innen noch al dente ist und außen schon etwas weicher... Diese Tatsache lässt sie neben dem Spargel eine exzellente Figur machen!
... und weil's so schön frühlingshaft ist, haben wir gleich noch ein (Un-)Kraut-Rezept für euch: Kennt ihr Mönchsbart? Sieht dem Schnittlauch ähnlich und wird in Italien heiß geliebt. Ergo hier ein italienisches Rezept für euch...
Der Blue-Curi-Kürbis war soooo gut, dass wir den Rest gleich in eine cremige Sauce für Pasta verwandelt haben. Das Gericht zergeht auf der Zunge!
Warum nicht mal Pasta mit Rosenkohl kombinieren? Dieses regionale Superfood hat bei uns den ganzen Winter Saison. Rosenkohl ist viel zu gut, um nur als Beilage zum Weihnachtsbraten genossen zu werden, finde ich. Wenn Ihr Pici im italienischen Laden bekommt um so besser: Diese dicken Spaghetti aus der Toskana sind ganz besonders herzhaft! Sie sind aus Hartweizengrieß und werden auch heute noch von Hand gerollt.