Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Wie sieht in 30 Jahren unsere Speisekarte aus? Wie werden wir unseren Nahrungsbedarf stillen? Wie gehen wir sparsamer mit unseren Ressourcen um? Mit all diesen Fragen beschäftigt sich eine Sonderausstellung „Future Food“ des Nemo Science Museum in Amsterdam.

Kichererbsensalat mit Erbsen und Feta

Dieser arabisch angehauchte Sommersalat mit viel Zaatar ist äußerst aromatisch und macht satt, auf leichte Weise. Ideal für den Biergarten oder als Beilage zu Gegrilltem.
Kraftfutter für unterwegs! Dieses Rezept kann beliebig angepasst werden, die Riegel schmecken auch mit Mandeln, Walnüssen, getrockneten Früchten, Zimt & Co. Ideal für die Bergtour und als Energiespender bei Arbeit oder Sport. Durch das Baobab Pulver erhalten die Riegel eine herrlich säuerlich-frische Note. Baobab enthält mehr Vitamin C als Orangen, mehr Calcium als Milch, mehr Eisen als Fleisch und ist vollgepackt mit Antioxydantien.

Sauce von gebackenen Tomaten

Kinderbesuch ist bei mir eigentlich nichts Besonderes, aber kulinarisch immer wieder eine Herausforderung, besonders, wenn sie noch recht klein sind. Nun brachte mein Patenkind einen Freund mit und ich bekam von seiner Mama die Ansage: „Nudeln mit Ketchup, und alles ist gut.“ Das geht natürlich nur in extremen Notfällen und ein solcher war heute nicht.

Estragon-Variationen

Dieses Rezept stammt im Original aus der Feder von Johann Lafer und ist etwas aufwändiger in der Zubereitung. Als vegetarische Option gibt es dazu Mangoldroulade und in den Kartoffelbrei habe ich anstelle von grünem Spargel fein gehackten Rucola und Estragon gegeben. Ein echter Festschmaus!

Waldpilz-Risotto mit Estragon

Ein Risotto ist perfekt, wenn der Reis gar, aber nicht zu weich und schön „schlonzig“, also nicht zu trocken ist. Eine meiner Lieblingsvarianten ist ein spätsommerliches Waldpilz-Risotto mit vielen Pfifferlingen, das besonders gut mit Estragon und weißem Pfeffer schmeckt.
Kühler, knackiger Klassiker, der durch unsren Muscovadozucker und die Selleriesamen ein ganz besonders spannendes Aroma enthält!

Anstelle von Sahne kommt Joghurt in das Dressing, das dadurch deutlich leichter wird. Und selbst hergestellte Mayonnaise ist natürlich unschlagbar, aber eine gekaufte aus dem Bioladen tut es auch: Wichtig ist, dass die Sauce schön sämig wird, damit das Gemüse darin „badet“ und die Aromen einziehen können.

Steaks mit Feigen und Pfirsichen vom Grill


Gegrilltes Obst ist einfach nur gut – und eine leichte und perfekte Beilage zu Steaks. Vor allem durch unseren fruchtigen Orangenpfeffer wird diese Kombination zum Hit auf jeder Grillparty!

Die Fiori di Finnocchio, goldene Blüten der wilden Fenchelpflanze, enthalten die Aromen von Sonne und Fernweh! Sie werden von Hand geerntet, dann im Schatten getrocknet und sind daher kein Schnäppchen: Es stecken viel Liebe und Arbeit in jeder einzelnen Blüte, bis sie bei uns auf das Gericht kommt – aber das schmeckt man auch...
Heute gibt es eine Sommerpasta die es in sich hat! Ganz neu haben wir Sansibar Pfeffer im Sortiment: Er wird in Permakultur angebaut, von Hand geerntet und gehört in der Mühle auf jeden Tisch, wie wir finden.

Gefüllte Zucchini mit Dukkah Gourmet

Mit etwas Glück kann man jetzt die kleinen runden, zarten Zucchini ergattern, die für dieses Gericht besonders geeignet sind - zum Beispiel aus dem Garten... Die gefüllten Zucchini eignen sich perfekt als Grillbeilage, oder sind mit einem Salat ein eigenständiges Gericht. Diese Variante ist vegetarisch, anstelle der Linsen kann man aber auch sehr gut etwas Lammhack verwenden. Toll passt auch Kichererbsen-Mus - das wäre mit einer Extra-Portion Kreuzkümmel die orientalische Variante. Probiert es einfach aus!

Apple-Crumble mit Tonkabohne

Ob mit Äpfeln oder Birnen, dieser schnelle Nachtisch schmeckt jedem. Anstelle von Vanille habe ich eine Tonkabohne in die Streusel gerieben, das müsst ihr unbedingt probieren! Dazu eine Kugel Vanilleeis oder ein Löffel Schmand...zum Reinlegen...
Dukkah ist das Königsgewürz Nord-Afrikas, aus Ägypten (und nicht, wie oft fälschlicher Weise behauptet, aus Äthiopien). Geröstete Nüsse in Kombination mit orientalischen Gewürzen wie Kreuzkümmel und Koriandersamen lassen es zu einer Geschmacksexplosion werden, sobald es den Gaumen berührt. Als Dip oder Vorspeise reichst du (hochwertiges) Olivenöl zusammen mit geröstetem Fladenbrot oder Weißbrot und der Dukkah-Gewürzmischung. Wow. Konkurriert als Lieblings-Dip nur noch mit Chakalaka.

Süßkartoffel-Pommes mit Joghurt-Tahina-Dip

Was gibt es Besseres als frisch frittierte Süßkartoffel-Pommes? Schnell den Dip anrühren und gleich heiß aus der Pfanne vernaschen...! Klappt auch bei 38°C!

Fenchel-Paprikapfanne mit Kabeljau

Dieses sommerliche Gericht erinnert an eine leichte Bouillabaisse, allerdings mit einem Hauch Arabien: Gerösteter Kreuzkümmel und Koriander ergeben zusammen mit Ingwer und Knoblauch eine köstliche Paste, in der Fisch und Fenchel mariniert werden. Eigentlich ist jede Fischsorte geeignet, auch ein Renkenfilet oder Garnelen sind eine gute Wahl.

Für einen lauen Sommerabend

38°C.

Ein 3-Gänge Menü?

Nö.

Aber bei schönem Wetter draussen sitzen und chillen schon.

Also doch.

Die Vorspeise: Tomaten mit Mozzarella ist wirklich ein Klassiker und kann in dieser klassischen Variante schon langweilig daher kommen.

Zucchini mit Chermoula-Sauce

Die nordafrikanische Chermoula-Sauce strotzt vor Frische und Würze. Bei den Temperaturen können wir beides ja gut gebrauchen. Sie ist nicht nur bestens zum Marinieren von Gemüse geeignet, sondern passt auch zu Fisch oder Fleisch. Reste lassen sich sehr gut als Dip mit einem Stück Brot genießen. Auch als Würzsauce zu Gegrilltem ist sie köstlich und verleiht Huhn & Co. einen Hauch Exotik.
Es ist sonnig draussen, ich bin den ganzen Tag von A nach B gerannt, komme nach Hause, habe Hunger und und finde auf Anhieb nichts direkt Essbares. Was macht man in solch einem Dilemma?
Richtig! Einfach etwas ohne großen Aufwand kochen. Wie das geht erfahrt ihr hier.

Persischer Eintopf mit Limón Negro

Ideal für den Sonntag Abend: Bei diesem schnellen Rezept bringt die Limón Negro, auch Loomi genannt, bei relativ kurzer Garzeit das Aroma Persiens auf den Teller. Und die Limón Negro schmecken so köstlich und sind so zart, dass sie auf jeden Fall mit gegessen werden müssen, zumal sie bei uns in Bio-Qualität sind!
Die Caponata entstammt der sizilianischen Küche und ist ein Gemüsegericht aus Auberginen, Tomaten, Knoblauch und Stangensellerie. Ein perfektes Essen für heißes Wetter.

Das Rezept ist etwas aufwändiger, weil das Gemüse einzeln angebraten wird - aber es lohnt sich! Im Originalrezept verwendet Frau Poletto Garnelen, aber der Tofu ist auch eine sehr feine vegetarische Variante.

Wildspinat-Kartoffel-Tortilla mit Minze

Bio Grill Gewürz muss nicht unbedingt auf's Fleisch. Mit Zwiebel, Oregano, Kümmel und Koriander auf der Zutatenliste passt es zu so viel mehr, beispielsweise in diese leichten Tortilla mit Wild- oder Wurzelspinat. Ein saftiges, sommerliches Hauptgericht kann als Begleiter zu einem Salat genossen werden und passt aber auch perfekt als Tapas zu einem Glas Weißwein.
Dieser fruchtige Salat für heiße Sommerabende ist die perfekte Grillbeilage. Die Auberginenscheiben einfach ein paar Stunden auf Backpapier ausgebreitet in die Sonne stellen – dann ziehen sie deutlich weniger Öl und sind ruckzuck gebraten. Und Aroma und Textur sind ebenfalls fantastisch, nussig und konzentriert.
Sonne und Regen haben meinen Mangold ordentlich wachsen lassen und ich kann kräftig ernten! Die ersten Frühkartoffeln hab ich auch schon ausgebuddelt. Hier ein Rezept für den Juli, leicht und lecker – und mit Urfa Biber kommt die richtige Würze in den Gratin...

Georgischer Paprikasalat mit Walnüssen

Hey Leute, dieses Rezept MÜSST ihr einfach probieren - es ist definitiv das Beste seit Langem (seit Ottolenghi, genau genommen :-))
Als Antipasti geignet, und wenn's warm ist unisono oder mit Brot. Wow!
1 von 24