Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Ausstecherle mal anders: Unser äußerst aromatischer gemahlener Ingwer macht aus diesem Klassiker eine würzige Nascherei nach englischer Art! Durch das marmorieren mit schwarzem Kakao wird jeder Cookie zum Unikat, mal süßer, mal etwas herber. Und die hübschen Kekse müssen gar nicht mehr dekoriert werden...

Rotkraut mit Birne und Ingwer

Habt Ihr schon mal Rotkraut mit Birnen gekocht? Eine sehr feine Variante! Mit dem frischen Ingwer und den ganzen leckeren Gewürzen eignet sich dieses Rotkraut bestens für vorweihnachtliche Genussabende mit Freunden, z. B. als Beilage zu Wild oder einem Böfflamott! Rezept gleich notieren - ein besseres kommt bis Weihnachten nicht!

Tom Ka Gai

Ich liebe Suppen. Ich liebe die zitronig-frische Tom Ka Gai aus Thailand. Sie kühlt im Sommer und wärmt im Winter. Hier habe ich mich - zugunsten des Huhns - für Tofu entschieden.

Pasta Asciutta vegetarisch

Pasta Asciutta kenne ich noch aus meiner Kindheit – mein Vater war ganz verrückt darauf; damals war das Gericht sehr exotisch, als Italien gerade als Reiseland von uns Deutschen entdeckt wurde. Das Gericht hat er häufig zu Hause gekocht – es war immer köstlich, allerdings die Küche danach ein Schlachtfeld, das ich dann meistens klären durfte...

Pasta Asciutta bedeutet eigentlich „trockene“ Pasta, also abgegossene Pasta, die dann mit einer Sauce serviert wird. Im Gegensatz zu Bolognese: Diese Spezialität aus Bologna wird traditionell mit Tagliatelle serviert, und nicht wie bei uns mit Spaghetti. Daher hier also die vegetarische „deutsche“ Variante von Bolognese, mit Pasta nach „Pasta Asciutta“ Art zubereitet.
Eines meiner liebsten Gerichte aus Frankreich! Hier habe ich dieses herbstliche Gericht ohne Gänseklein zubereitet. Das rauchige Aroma vom Buchen-Rauchsalz und der frisch gemörserte Kampot-Pfeffer weiß (der es in sich hat!), verleihen dem Gemüse den richtigen Kick.

Macis-Ingwer-Kekse

Frisch aus dem Ofen schmecken sie am besten, sie dürfen ruhig noch ein bisschen warm sein! Der Dattelsirup und die gemörserte Macis geben diesen runden englischen Klassikern eine herrliche orientalische Note. Kurz in einen würzigen und heißen Chai-Latte tunken – köstlich!
Diese scharfe Würzsauce wird im Original mit ganzen getrockneten Chipotles hergestellt. In diesem Rezept habe ich den Karotten- und Zwiebelanteil erhöht und eine grüne Paprika in die Sauce gerieben – die Schärfe kann jeder nach Geschmack mit Chili Jalapeno grün hinzufügen.

Karibisches Hühnchen mit Jerk

Aus gegebenem Anlass - gestern wurde unser Jerk frisch gemischt - schlagen wir euch dieses fruchtig-exotische Rezept vor. Piment, Zimt, Thymian, Muskatnuss, Nelken, Pfeffer geben sich die Ehre und treffen auf Apfel, Orange und Banane...
Adventlicher Kaiserschmarrn für alle, die dieses leckere Hüttengericht auch schon vor dem Winter vermissen! ... und der Beweis dafür, dass Lebkuchengewürz nicht nur Lebkuchen kann. Dieses Rezept funktioniert übrigens auch mit unserem Stollengewürz, das sich nicht nur im Stollen zuhause fühlt. Leute, seid kreativ, da macht die Küchen noch mehr Spaß!

Fruchtige Ceylon-Pasta mit Kaki

Der Unterschied zwischen Kaki und ihren Zuchtformen Persimone und Sharonfrucht ist nicht leicht ausfindig zu machen. Bei uns erhält man meistens die eher orangen Früchte der Kakis, aber alle Sorten sind für dieses Rezept geeignet, die Früchte sollten allerdings noch recht fest sein.

Habt Ihr gewusst, dass Kakis ganz besonders viel Vitamin A enthalten? Noch feste Früchte enthalten zudem viele Bitterstoffe und hinterlassen, roh gegessen, einen pelzigen Geschmack im Mund. Geschält und gekocht sind sie allerdings fantastisch; ihr Aroma passt ganz vorzüglich zu reifen Tomaten und Zimt.

Dicke Linsensuppe in Steinpilzbrühe

Unsere gemahlenen Bio Steinpilze machen aus der Brühe eine würzige Basis zum Kochen der kleinen roten Linsen. Sie saugen sich regelrecht voll mit dem waldigen Aroma, ein echtes Herbstgericht, das in 15 Minuten fertig ist!

Zimt ist nicht gleich Zimt

Weihnachten steht vor der Tür und unsere Kunden fragen natürlich wieder vermehrt nach Zimt. Sie sind häufig erstaunt zu hören, dass es zwei Zimtsorten gibt und sie möchten dann den besseren Zimt kaufen. Aber so einfach ist es nicht.
Tags: Zimt, Ceylon, Cassia

November-Newsletter

Licht und Wärme schwinden, Kaminfeuer und Kerzenlicht, Gemütlichkeit und gutes Essen halten Einzug - mit besten Zutaten aus der ganzen Welt: exquisiter Safran der Qualitätsstufe 1, Vanille aus Tahiti oder Madagaskar und Zimt aus Ceylon. Kalte Tage überbrücken wir elegant mit Chai und Goldener Milch und die Zeit bis zum Fest werden mit Vorfreuden verkürzt.
Süßspeise mal anders! Diese Mascarpone-Creme geht schnell und enthält das ganze Aroma der köstlichen Tonkabohne. Und den letzten Kick erhält die Creme durch einen Schuss Portwein – das müsst ihr unbedingt probieren!

Arabische Brownies

Brownies – wer liebt sie nicht? Saftig und schokoladig zergehen sie regelrecht auf der Zunge. Mit unserem Arabischen Kaffeegewürz erhalten sie zusätzlich eine Würze, die unschlagbar ist.

Dicke Kürbis-Maronen-Suppe

Endlich wird es herbstlich. Da passen Eintöpfe und Suppen hervorragend auf den Tisch! Der blaue Hokkaido. Was für eine Kombination: Nussiger Blue-Kuri-Kürbis mit Maronen, alles cremig püriert und aufs Feinste gewürzt! Diese ganz besondere Kürbissorte hat schon selbst ein an Maronen erinnerndes Aroma – warum dann nicht gleich zusammen mit Maronen zubereiten? Ein echter herbstlicher Warmmacher zum Reinlegen...

Humus-Süchtige aufgepasst! Mit unserem Grünen Paprikapulver haben wir ein ganz neues Rezept kreiert: Humus mit Mandelmus und grüner Paprika. Mild, fruchtig und würzig, wir sind begeistert! Passt perfekt als Brotzeit fürs Büro: Einfach in ein Schraubglas füllen und in der Mittagspause mit einem Stück Fladenbrot genießen.

Quitten-Chutney mit braunem Senf

Dieses würzige Chutney ist der perfekte Begleiter zur Käseplatte oder zum Würzen von Sandwiches. Der schwarze Senf wird im Mörser frisch zerstoßen und kann mengenmäßig nach Geschmack hinzugefügt werden; er ist deutlich schärfer als gelber Senf, also einfach ausprobieren!

Mit einem Hauch Kardamom und Sternanis - beides wird mit den Quitten mitgekocht - wird das Aroma perfekt abgestimmt.
Sternanis und Tomaten – eine äußerst fruchtige Kombination! Diese Sauce ist der perfekte herbstliche Begleiter für Wurzelgemüse-Sticks als Vorspeise, zu einem Stück Wild oder zu einem Teller frischer Linguine. Wer jetzt noch reife Tomaten nach diesem Erntejahr übrig hat, kann die Sauce auch auf Vorrat kochen: Dazu einfach in kleine Schraubgläser füllen, zum Deckel etwas Platz lassen und in die Gefriertruhe stellen.

Schwammerlsupperl mit Stampf

Eines meiner liebsten Herbstrezepte ist diese würzig-saure Brühe mit vielen Schwammerln. Dazu der Kartoffelbrei oder „Stampf“ – herrlich!
Alternativ kann die Schwammerlbrühe auch mit Kräuterknödeln kombiniert werden.

Panna Cotta mit Goldener Milch

Panna Cotta schmeckt mir klassisch, mit Orangeschale, Kardamom – und ausgezeichnet mit unserer Goldene Milch Gewürzmischung! Dazu noch ein bisserl geriebene Tonkabohne, fertig ist die Panna Cotta „Indian Style“.

Endlich wieder in der Heimat der Gewürze!

Endlich wieder in der Heimat der Gewürze!

Wir waren in Äthiopien, der Heimat von Ajowan, Chili und Langem Pfeffer, um Händler und Bauern zu treffen. Ausser Gewürzen bringen wir viel Kurioses und Spannendes mit...