Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Bratkartoffeln

Ich liebe Bratkartoffeln. Wenn man bei der Zubereitung zwei Dinge beachtet werden sie zu einem Gourmet-Gericht: Die Kartoffeln sollten vom Vortag sein und die Zwiebeln separat geröstet werden. Witzig: In unserer Obatzda-Gewürzmischung sind alle Zutaten enthalten, die gute Bratkartoffeln auch brauchen: viel Paprika, Kümmel, Zwiebel und Schnittlauch. Ein grüner Salat dazu – das Glück ist perfekt!
Endlich - es ist wieder kühler draußen. Zeit für Bratkartoffeln!
Im Ayurveda gilt der Lange Pfeffer als Verjüngungsmittel, weil er die Verdauung anregt und den Körper reinigt. Diese köstliche Gewürzpflanze soll ayurvedischen Schriften zufolge eine nervenstimulierende, herzstärkende, krampflösende und allgemein aufbauende Wirkung haben. Zusammen mit schwarzem Pfeffer und getrocknetem Ingwer ist die Mischung Trikatu eine bekannte ayurvedische Gewürzmischung.
Frisch gemahlen passt der lange Pfeffer zu fast allen Speisen, bei denen normalerweise schwarzer Pfeffer verwendet wird; er verleiht den Gerichten einen leicht süßlichen, scharfen Geschmack und hat einen warmen Ton. Wenn ihr etwas davon auf das fertige Gericht gebt, kommt der Geschmack noch besser zum Tragen!