Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Hier in Marokko am Mittelmeer kommen so viele Einflüsse an, dass es manchmal schwierig ist, alle auseinander zu halten: Da sind die der Berber, die spanischen, afrikanischen, jüdischen und türkischen Geschmäcker, die sich alle in der Tajine, dem traditionellen marokkanischen Tontopf vereinen. Deshalb ist die wichtigste Gewürzmischung des Landes auch so zutatenreich. Mindestens 20, manchmal aber auch 100 Spuren aus aller Herren Länder sind im Ras el Hanout zu finden. Huhn und Zitrone jedenfalls sind die allerbeste Grundlage, um diesen unglaublich vielen Hinweisen auf die kulinarische Geschichte dieses Landes näher auf den Grund zu gehen.
Ich war in Barcelona. Und habe dort eine Paella gegessen. Die war furchtbar. Damit das nicht auch anderen zustößt, hier das Rezept unserer ultimativen Paella.