Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Dieses Rezept ist etwas aufwändiger - super für lange, verregnete Spät-Wintertage. Wenn ihr es heute, am Montag lest, könnt ihr euch ja die Woche über damit beschäftigen, und dann am Wochenende zuschlagen. Habt ihr Nudeln schon mal selbst gemacht? Dann wird's jetzt aber eh Zeit! Ran an den Topf!
Es herbstlt.

In Bayern bedeutet Herbst „Oktoberfest“ (und nicht „Adventskalender“, der kommt bei uns erst in der VorWEIHNACHTszeit).

Wir haben Rezepte für euch, die die Sinne wärmen, aber nicht zu üppig sind: Suppen, Eingemachtes und milde Currys vergolden mir meine liebste Jahreszeit, den Herbst. Wir bewegen uns in heimischen Gefilden – Regionales und Überregionales gibt es im Herbst in Hülle und Fülle. Nur bei der Würze schnuppern wir ein wenig über die Landesgrenze hinaus: Unser Herbstgewürz heißt "Quatre Epices" (die Franzosen haben’s erfunden). Und das passt super zu Kürbis und Maronen...