Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Hier in Marokko am Mittelmeer kommen so viele Einflüsse an, dass es manchmal schwierig ist, alle auseinander zu halten: Da sind die der Berber, die spanischen, afrikanischen, jüdischen und türkischen Geschmäcker, die sich alle in der Tajine, dem traditionellen marokkanischen Tontopf vereinen. Deshalb ist die wichtigste Gewürzmischung des Landes auch so zutatenreich. Mindestens 20, manchmal aber auch 100 Spuren aus aller Herren Länder sind im Ras el Hanout zu finden. Huhn und Zitrone jedenfalls sind die allerbeste Grundlage, um diesen unglaublich vielen Hinweisen auf die kulinarische Geschichte dieses Landes näher auf den Grund zu gehen.

Ras el Hanout – eine echte Chefsache

DAS Ras el Hanout gibt es nicht, denn das, was diese Gewürzmischung eigentlich bezeichnet, ist von Haushalt zu Haushalt verschieden. Je nach Gusto der Chefin des Hauses oder des Chefs des (Gewürz)-Ladens. Und so heißt der nordafrikanische Mix dann auch übersetzt: Kopf des Ladens. Jede Familie im Maghreb hat ihr Hausrezept für ein Ras el Hanout. Und das kann mitunter 100 verschiedene Zutaten enthalten. Im Normalfall sind es wohl eher zwischen 20 bis 25.
Ras el Hanout verkörpert den Geschmack Nordafrikas, den Geruch der Souks und des Orients. Bei mir kommt jedes Mal Fernweh auf, wenn ich die Dose mit der marokkanischen Gewürzmischung öffne, egal ob fertig gekauft, oder selbst zubereitet.
Fünf Kontinente - fünf Bowl-Kreationen der Welt. Heute: Afrika. Mit von der Partie: Ras el Hanout, Couscous, Hummus.
Ras el Hanout ist in Nordafrika in jedem Haushalt zu finden. Jede Familie hat ihr eigenes Rezept und es können bis zu 100 Zutaten enthalten sein! Unsere Mischung besteht unter anderem aus Zimt, Kardamom, Muskat, Koriander. Traditionell würzt man damit Lamm- und Couscous-Gerichte. Wir haben hier ein Rezept mit Kichererbsen und Lauch kreiert, das schnell geht und optimal als Zwischenmahlzeit taugt. Aktuell sprießt überall der Sauerampfer auf den Wiesen, der mit seiner feinen Säure wunderbar in diese dicke Suppe mit frischem Ingwer passt. Aber es kann auch Koriandergrün oder frische Minze verwendet werden, einfach ausprobieren!