Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Avocado-Tartar mit Forellen-Salat

Leichter Imbiss mit orientalischer Note für den Karsamstag: Die Salzzitrone, seit Ottolenghi bei uns bekannt, gibt diesem Gericht, zusammen mit den Berberitzen, eine herrlich frische, säuerliche Note.
Grünkohl kannte ich bislang nur mit fies-matschiger Konsistenz, grau-grüner Farbe und ohne Geschmack, zumindest solange kein Gänseschmalz dran ist.

Dann kam die Erleuchtung: Beim Bio Plonner habe ich Pauls Grünkohlblätter genießen dürfen… - ein Gedicht - und ihn prompt nach dem Rezept gefragt.

Dazu kommt Angelas Idee, die Aromen von Grünkohl mit den Aromen der arabischen Küche zu vereinen. Nicht schlecht, kann ich sagen: Kräftig angebratener Grünkohl, gewürzt mit den säuerlich-herben Aromen von Salzzitrone und dem lieblichen Geschmack von Tahina mit Honig und Nüssen - das schmeckt einfach fantastisch und krönt als Salat jede Falafel!
Warmes Brot frisch aus der Pfanne – was gibt es Köstlicheres? Salzzitrone und Kümmel sind eine würzig-frische Kombination und machen aus diesem indischen Fladenbrot etwas ganz Besonderes!