Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer und Salz verwendet. Aber habt ihr schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Oder Vanille zum Fisch? Rosenblüten-Cocktail? Ingwer-Limo? Und was mach ich mit Langem Pfeffer? Probiert, traut euch! Hier könnt ihr euch inspirieren lassen...

Der Mann, mit seinen Büchern wie "Jerusalem", "Nopi", und sein letztes Werk "Simple" gerade die heimischen Küchen revolutioniert, bringt uns die orientalische Küche auf so genial-einfache Weise nah, dass ich mich oft frage, was ich eigentlich früher ohne diese Aromawunder gemacht habe. Diese Art zu Kochen ist so effektiv und dennoch unkompliziert, dass auch Kinder gern experimentieren. Die wichtigsten Zutaten warten hier auf euch. Lasst euch drauf ein, diese neue Gewürzwelt kennen zu lernen. Heute nehm ich euch mal mit auf diese Reise.
Sumach - Orientalische Aroma-Säure

Sumach ist die getrocknete, geschrotete Frucht des Färberbaums und ein wundervolles Gewürz, wenn ein Gericht nach Säure verlangt – wir benutzen es als fantastische Alternative zu Zitrone und Essig. Unser Sumach ist pur, es enthält kein Salz und keine Öle und entfaltet so sein ganzes Können. In der Türkei ist Sumach ein beliebtes Tischgewürz und wird aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung gerne zu fettreichen Gerichten serviert. Der Geschmack von Sumach ist besonders fruchtig, leicht herb und weist eine angenehme Säure auf. Die säuerliche Note ist jedoch weniger intensiv als es zum Beispiel bei Zitronen oder Limetten der Fall ist.

Giersch ist für viele Monate im Jahr verfügbar. Gärtner kennen ihn als lästiges Unkraut. Was nur wenige wissen: Er ist gleichzeitig ein leckeres Wildgemüse. Roh erinnert er in Geruch und Geschmack ein wenig an Petersilie gemischt mit dem harzigen Aroma einer Mango, gekocht hingegen an Spinat. Wir kombinieren dieses unbekannte Gemüse mit Pasta, Aglio Olio-Sauce und ergänzen mit dem säuerlichen Aroma des Orients.