Marinierter Tofu und Stangen-Brokkoli auf japanische Art

10 Minuten
10 Minuten
20 Minuten

Einfach, lecker und gesund! Der perfekte Snack für den Samstagabend vor dem Fernseher, während es draußen wintert. Ach nein, das sind keine Hähnchen-Spieße (leider, würde Sohn 1 sagen). Hatte noch Tofu im Kühlschrank, der musste weg. War perfekt, hat geschmeckt. Auch Sohn 1 (der sich einfach vorgestellt hat, es wär Hähnchen).

Zutaten

2 Portionen

Rezept

Mirin, Sake, die Hälfte vom Timut-Pfeffer mit etwas Salz verrühren und die Tofuscheiben darin 30 Minuten marinieren. 

 

Den Brokkoli 3-4 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen und auskühlen lassen.

Sesam in ­einem Mörser grob mörsern. Sesamöl, Sojasoße, 1 EL Wasser, restlichen Pfeffer und Zucker hinzufügen. Weitermörsern, bis eine grobe Paste entsteht. Die Sesampaste mit dem Stangen-Brokkoli vermischen. 

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Tofuscheiben darin von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten. Inzwischen Rettich schälen, waschen, reiben und evtl. etwas ausdrücken. Tofu, Rettich und Brokkoli anrichten und genießen.

Guten Appetit! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Timut-Pfeffer
Timut-Pfeffer
Ein Verwandter des Szechuanpfeffers. Nepalesische Wildsammlung. Frisch, mit einem Limonen-Aroma, intensiv und betäubend.
ab 6,10 € *
20 Gramm (305,00 € * / 1 Kilogramm)
Yamaroku Soja-Sauce "Tsuro Bishio"
Yamaroku Soja-Sauce "Tsuro Bishio"
Im Gegensatz zur üblichen industriellen Fertigung in Edelstahltanks haben die Inselbewohner Shodoshimas an der traditionellen Fertigung...
26,00 € *
145 ml (179,31 € * / 1 Liter)