Schupfnudeln mit Rotkraut und Artischocke

20 Minuten
10 Minuten
30 Minuten

Zugegeben, die Kombination klingt ungewöhnlich, passt aber sehr gut! Schupfnudeln gehen ja sowieso immer, und Artischocke und knackiges Rotkraut sind eine echte Alternative zu Sauerkraut. Das Gemüse wird erst nach dem Braten mit Bambussalz gewürzt, damit das Aroma noch ganz besonders bei jedem Bissen zur Geltung kommt.

Zutaten

2 Portionen

Rezept

Kartoffeln waschen und in Salzwasser garen.

Währenddessen die Artischockenschnitze in 2 EL Olivenöl braten. Auf einem Teller beiseite stellen.

In derselben Pfanne nochmals 2 EL Olivenöl erhitzen und das Rotkraut kurz und kräftig anbraten. Mit dem Balsamico ablöschen, den Deckel auflegen und bei geringer Hitze al dente garen. Rotkraut zu den Artischocken geben und alles leicht salzen und pfeffern.

Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Eigelbe und Mehl zufügen. Mit Salz und Muskat würzen. Alles zu einem glatten Teig vermengen. Eine Schupfnudel formen und probeweise in köchelndem Wasser garen. Ist der Teig zu flüssig, noch etwas Mehl einarbeiten.

Auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche den Teig mit den Händen ausrollen, in Stücke schneiden und zu Schupfnudeln formen. In leicht köchelndem Salzwasser garen. Abtropfen lassen und in der ausgewischten Pfanne in Butter anbraten.

Das Gemüse kurz zu den Schupfnudeln in die Pfanne geben und das Gericht auf Tellern anrichten.

Guten Appetit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Tellicherry-Pfeffer
Tellicherry-Pfeffer
Diesen edlen Pfeffer bekommst du dank Direktimport günstig hier im Shop von Gewürze der Welt! Er kommt direkt aus dem Tigerreservat von...
ab 7,90 € *
100 Gramm (79,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Olivenöl extra virgine
Bio Olivenöl extra virgine
Ein ausgewogenes Olivenöl extra virgine mit vollem Körper, hergestellt aus einer Mischung der griechischen Olivensorte Koroneiki und der...
6,70 € * 8,40 € *
500 ml (13,40 € * / 1 Liter)