Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Rezepte

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer verwendet. Aber haben Sie schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Das sollten Sie einmal ausprobieren. Hier können Sie sich ein paar Inspirationen holen und einfach nachkochen.

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer verwendet. Aber haben Sie schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rezepte

Gewürze bieten eine ungeheure Vielfalt an neuen Geschmäckern und neuen Möglichkeiten. Jeder weiß wozu man Pfeffer verwendet. Aber haben Sie schon mal mit Rosa Pfeffer gekocht? Oder Kardamon verwendet? Das sollten Sie einmal ausprobieren. Hier können Sie sich ein paar Inspirationen holen und einfach nachkochen.

Schalotten-Tapas aus dem Backofen

Diese Leckerei lässt sich super auf Vorrat zubereiten. Die Schalotten halten im Sud mindestens zwei Wochen. Die Gewürz-Schalotten passen mit Oliven und Brot als Tapas zu einem Glas Wein, geschnitten auf Sandwiches oder auf Feldsalat mit Walnüssen.
Hammer, ich steh total drauf! :-)
Bei der aktuellen Wetterlage in Bayern ist mir stark nach Soulfood. Eines meiner Lieblingsgerichte ist der Kartoffelgratin. Kartoffeln sind sowieso tolle Knollen - als Salat, Puree, Suppe, oder eben wie hier als Gratin. Und der Trend sagt: vegan. Und das kann sogar schmecken, sogar sehr, sehr gut. Probiert's! Und: Die Zubereitung dieses Gratins ist denkbar einfach...
Bei diesem Winterwetter ist ein warmes Frühstück genau das richtige! Die gebratenen Bananen gehen schnell, schmecken herrlich und geben uns alles, was wir für einen leichten Start mit viel Energie in den Tag brauchen. Zimt ist ein wärmendes Gewürz, das unserem Körper hilft, auf Betriebstemperatur zu kommen. Man kann auch gut ein paar Apfelschnitze mit in die Pfanne geben, einfach ausprobieren!

Beste Bohnensuppe aller Zeiten

Was wärmt besser bei diesem Wetter, als ein warmer Eintopf, zum Beispiel mit Bohnen...?!

Frische, breite (zur Not gehen auch schmale) Bio Bohnen sind eigentlich das einzige, was frau dafür benötigt. Wenn die Kinder die Bohnen sehen, fragen sie direkt: Mama, machst du wieder DIE Bohnensuppe? (Ist positiv gemeint :-))
Soulfood, das im Bauch landet, nicht auf der Hüfte! Saisonales Gemüse mit der köstlichen Würze und Energie unseres Bio-Kurkumas.
Es schneit, schneit, schneit. Was könnte man besseres tun am Wochenende, als gute Freunde einladen und feine Speisen zubereiten. Da darf bei mir auch gern mal was Unbekanntes oder Ausgefallenes auf den Tisch. Ich hab dann ja Zeit, mich damit auseinander zu setzen. Edles fürs Wochenende: der Steinbutt, der König der Tiefen. Ein Fisch auf dem Weg zum Tisch. Dazu Algen, die unbekannten Wesen.
Die Gäste können kommen.

Hummus mit Tomatenöl

Neue Variante eines Klassikers: Cremiger Hummus mit Limettensaft und Tomatenöl. Unsere getrockneten und fein gemahlenen Tomaten schmecken nach italienischer Sonne und sind eine aromatische Bereicherung für unsere winterliche Küche. Ich habe das Tomatenöl auch schon auf Quarkbrot probiert - sehr lecker! Probierts einfach mal aus!
Exotische Umgebung für die Garnelen-Gewürzmischung: Mit Chili, Knoblauch und Zitrone taugt sie nicht nur zur Garnele, auch die hiesige Forelle kommt damit ganz groß raus: Ruckzuck lässt sich so eine leckere und leichte Brotzeit zubereiten. Die Gewürzmischung in einer Marinade angerührt zaubert aus den Gurkenscheiben eine herzhafte Basis für die geräucherten Forellenfilets, dazu ein kräftiges Bauernbrot – und fertig ist der Imbiss!
Nach den üppigen Festtags-Wochen haben wir hier einen echten Schlankmacher für euch, der dazu noch himmlisch würzig schmeckt! Raw-Food vom Feinsten: Gezupfter Wirsing mit Rosenkohlblättern und einem feurigen Chili-Dressing.
Weiße Bohnen als Antipasti wie in Italien – aber mit den Gewürzen Louisianas heizen sie richtig ein! Und das können wir bei den aktuellen Temperaturen ja gut brauchen. Auch warm als Beilage zu Huhn ist diese aromatische Bowl bestens geeignet. Oder ins Schraubglas füllen und mit ins Büro nehmen, eure Kollegen werden euch beneiden...

Linsen-Süßkartoffel-Bowl

Unsere Shawarma-Gewürzmischung macht aus diesem Gericht einen Traum aus 1001 Nacht! Eine köstliche vegane Bowl, die sich auch gut zum Mitnehmen ins Büro eignet.
Die feinen Linsen ergeben, kräftig gewürzt, püriert und im Ofen gebacken, ganz köstliche vegane „Fleischbällchen“. Sie sind super als Finger-Food auf jedem Party-Buffet, mit Trauben oder Oliven auf kleine Spieße gestapelt, oder als heiße Mahlzeit wie hier in einer Curry-Sauce. Unser Purple-Curry mit Sumach sorgt für eine herrlich blumig-frische Note dieser cremigen Sauce mit viel Kokosmilch und Koriandergrün.
Die perfekte Sylvestermahlzeit! Noch schnell zum Metzger eures Vertrauens, zu Hause die Suppe köcheln und fertig ist der Party-Schmaus. Wärmt und ist herrlich unkompliziert: Aufgewärmt schmeckt sie noch besser! Und falls doch was übrig bleibt: Praktisch ist, dass sie sich im Kühlschrank ewig hält, bzw. einfach portionsweise eingefroren werden kann.
Dieses Risotto mit Kurkuma, Haselnüssen und Cranberries ist besonders cremig, einfach umwerfend! Unser Bio Kurkuma ist von feinster Qualität, das intensive Aroma kommt in diesem Gericht voll zur Geltung. Man kann das Risotto einfach so essen, vielleicht mit einem Feldsalat, oder als Beilage zu diversen Fleischgerichten servieren. Toll passt es auch zu dem Grünkohl-Gericht von gestern – Grünkohl schmeckt ja bekanntlich aufgewärmt eh viel besser!
Ihr braucht für den Braten zu Weihnachten noch ein Grünkohl-Rezept? Der Klassiker erhält seinen besonderen Pfiff durch unser Stollengewürz. Nelken und Piment passen vorzüglich zu dieser kräftigen Kohlsorte. Tipp meiner Oma: Den fertigen Grünkohl kühl stellen, denn aufgewärmt schmeckt er am nächsten Tag am besten!

Weihnachtlicher Sauerbraten vom Rehrücken

Die Weihnachtszeit ist die Zeit, zu der ich mich mit etwas mehr der Küche widmen kann. Dazu passt sehr schön dieses Gericht - nicht kompliziert, aber einfach etwas aufwendiger in der Zubereitung, da das Fleisch schon einen Tag vorher eingelegt und auch der Bratenfonds zubereitet werden muss. Wer gern mit Plan in der Küche arbeitet und Spaß dabei hat, etwas mehr Zeit mit feinen Zutaten zu verbringen, der wird seine Freude an diesem Gericht haben. Wir werkeln jedenfalls gern zu sechst als Team - weihnachtliches Gelingen!

Zander mit Pistazien-Spekulatiuskruste

Fisch mit Spekulatiusgewürz?? Aber klar passt das!

Wie ihr seht, fühlt sich der Zander unter der Spekulatiusdecke pudelwohl... Hab mich soeben umentschieden. Meine neues Weihnachts-Hauptgericht findet ihr hier. Der Peter hat's gemacht :-)
Wer eine gute Quelle für frischen Fisch hat wird von diesem simplen Gericht begeistert sein! Einfach in den Ofen schieben, den Tomatensalat zubereiten und mit Freunden genießen! Entstanden ist dieses Rezept in Bolsena, wo ich beim Fischhändler frisches Coregone-Filet bekommen habe – dieses Gericht ist aber auch mit Saibling ein Hochgenuss...
Tags: Fisch, fenchel
Diese simple, cremige Fruchtsauce passt eigentlich zu allen Gelegenheiten: Gekocht aus tiefroten Pflaumen und Vanille macht sie sich prächtig zu Ricotta-Crème, Mascarpone-Crème oder Eis!
Ein exklusiver, leichter Salat macht den Auftakt.
Datschi können aus unterschiedlichen Gemüsesorten hergestellt werden, am bekanntesten sind sie mit einer Mischung aus Kartoffeln und Zwiebeln. Sehr schmackhaft sind sie auch mit Zucchini, oder wie hier mit einer Kombination aus Süßkartoffel, Pastinake und Zwiebel. Die Maronen-Preiselbeer-Crème erhält durch das Lebkuchengewürz den richtigen Hauch Advent – das müsst Ihr unbedingt probieren!

Fleischbällchen mit Baharat

Diese kleinen Bällchen, mit viel Baharat gewürzt, passen auf jedes Silvester-Buffet! Dazu ein Hummus-Dip mit Zaatar oder Dukkah - oder einfach Tzatziki (oder die De Luxe-Version Indian Summer Dip) – köstlich!

Pho Bo – Kraftbrühe aus Vietnam

Suppenfans aufgepasst:
Kalt, durch und durch? In den kalten Monaten wärmt mich diese Suppe herrlich auf: Hier ein vereinfachtes Rezept der klassischen Pho Bo aus Vietnam. Die Brühe am besten auf Vorrat kochen und portionsweise einfrieren.
Der Blue-Curi-Kürbis war soooo gut, dass wir den Rest gleich in eine cremige Sauce für Pasta verwandelt haben. Das Gericht zergeht auf der Zunge!
1 von 13