Idja - jemenitisches Kartoffelomelette

 

Die arabischen Einflüsse auf die afrikanische Küche sind vielfältig. Oft waren es die Araber, die Gewürze aus Asien oder Indonesien nach Nordafrika brachten, wo sie dann ihre eigene Fangemeinde fanden. Das gilt auch für manche Rezepte. So hat dieses knusprige und trotzdem kräutergrüne Gericht, das eigentlich aus dem Jemen kommt, noch weit über die Landesgrenzen hinaus seine Anhänger. Denn das Spannende ist die jemenitische Gewürzmischung Zhoug, die die Schärfe von Chili und Pfeffer mit der Süße von Orangenfruchtpulver und der Exotik von Kreuzkümmel und Kardamom vereint.  

 

ZUTATEN für 2 Personen 

1 große Zwiebel  

2 große Kartoffeln 

3 Eier 

1 Bund Petersilie  

1 Bund Koriander  

Meersalz 

Voatsiperifery Pfeffer, gemörsert - und nicht zu wenig davon!! 

2 EL Zhoug 

 
REZEPT 

Die Zwiebel würfeln. Eine Pfanne mit reichlich Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.  

Die Kartoffeln mit der Schale raspeln und in die Pfanne geben. Unter gelegentlichem Rühren 5 Minuten anbraten, bis die Kartoffeln anfangen knusprig zu werden.  

Die Kräuter hacken und mit den Eiern und Gewürzen verquirlen.  

Die Eimasse gleichmäßig über die Kartoffelmasse geben. Bei geringer Hitze braten, bis das Ei gestockt ist. Mit Hilfe eines Tellers wenden und nochmals 2 Minuten weiterbraten. Eine Seite sollte knusprig, die andere noch kräuterfrisch sein. 

Am besten frisch genießen - guten Appetit!

Mehr Rezepte der afrikanischen Küche findet ihr in unserem Buch "Gewürzreise Afrika".

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Voatsiperifery-Madagaskar-Pfeffer Voatsiperifery-Madagaskar-Pfeffer
Inhalt 40 Gramm (19,00 € * / 100 Gramm)
ab 7,60 € *
Zhoug Zhoug
Inhalt 35 Gramm (16,86 € * / 100 Gramm)
ab 5,90 € *