Marinade für Halloumi und Grillkäse

 

Grillen ist Beef. Grillen heißt bei den allermeisten immer noch: Fleisch. Denn was den Geschmack angeht, hat es die Konkurrenz einfach schwer. Selbst wenn vermehrt Veggie-Bratlinge, Gemüse oder auch exotisches Obst aufs Rost kommt - die Vegetarier sind an der Wendezange immer noch ein bisschen unterrepräsentiert. Vielleicht liegt es einfach daran, dass reines Tofu und Halloumi als Steak-Ersatz irgendwie, na ja, sagen wir es mal so: farblos im Geschmack sind. Umami gibt’s bei den beiden Veggie-Klassikern nicht von allein – anders als bei einem Steak oder einem Stück Lachs. Für Umami muss man erst mal sorgen.

Aber genau das macht Tofu und den griechischen Grillkäse als Geschmacksträger so wandlungsfähig und spannend. Denn mit der richtigen Marinade entwickeln die fleischlosen Alternativen einen unverwechselbaren Charakter. Und dieser besticht durch eine riesig gefächerte Bandbreite: von fruchtig bis würzig, von rauchig bis exotisch – alles geht.

Wir haben eine würzig-pikante Marinade für den Grillabend zusammengestellt, mit der garantiert jedes Fleisch durch den Rost fällt… Lasst euch überraschen! So viel verrate ich schon mal: Schinusbeere und Kreuzkümmel sind mit im Spiel!

 

ZUTATEN

Saft 1/2 Bio-Zitrone

2 EL Olivenöl

1 TL flüssiger Honig

2 EL Halloumi-Marinade

optional ½ TL Fenchelsamen

 

REZEPT

Alle Zutaten vermischen und die Grillkäse- bzw. Halloumistücke darin mindestens 2 Stunden marinieren.

In einer Grillschale pro Seite 5-6 Minuten grillen.

Guten Appetit!

 

Ein No-Meat-Gericht von Wildschote.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Halloumi-Marinade Halloumi-Marinade
Inhalt 30 Gramm (17,00 € * / 100 Gramm)
ab 5,10 € *
Honig aus Grünsink Honig aus Grünsink
Inhalt 250 Gramm (1,80 € * / 100 Gramm)
4,50 € *