Rinderrouladen mit Rotkraut und Lebkuchen-Bröseln

 

Beinahe schon weihnachtlich kommt dieses Rezept daher: man sich regelrecht, dass der Winter kommt! Das Highlight sind die adventlich gewürzten Kräuterbrösel mit Lebkuchengewürz, die aufs Rotkraut und auch gleich mit auf die Rouladen kommen. Zum Reinlegen gut.

ZUTATEN

Für das Rotkraut:

1 kleiner Rotkrautkopf, in feine Streifen geschnitten

2 EL Butter

1 kleiner Apfel, geschält und gewürfelt

4 Gewürznelken

6 Wacholderbeeren

½ TL Schinusbeeren, gemörsert

1 kleines Stück Zimtrinde

2 EL Balsamico

2-3 Tassen Gemüsebrühe

Meersalz

Für die Rouladen:

4 Rinderrouladen

4 Scheiben Speck

2 Salz- oder Essiggurken, der Länge nach in dünne Scheiben geschnitten

2-3 EL Dijon Senf

3 EL Sonnenblumenöl

3 EL Rotwein

Gemüsebrühe

Für die Lebkuchen-Brösel:

4 EL gemischte Nüsse, z.B. Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, gehackt

2 Scheiben Weißbrot, zerbröselt

1 TL Rosmarin, getrocknet

1 TL Thymian, getrocknet

3 EL Butter

1 EL Lebkuchengewürz

etwas Meersalz

Für die Sauce:

1 EL Tomatenmark

1 TL Kartoffelstärke

1 Prise Muscovadozucker

etwas Gemüsebrühe

REZEPT

Die Rouladen mit Senf bestreichen und mit Speck und Gurkenscheiben belegen. Salzen, pfeffern und aufrollen. Mit etwas Garn zubinden.

In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten. Mit Rotwein ablöschen, den Deckel auflegen und ca. 45 Minuten garen (je nach Dicke der Rouladen, sie sollten schön weich und zart sein). Dabei nach und nach Gemüsebrühe hinzufügen.

Die Rouladen aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm stellen.

In einem großen Topf 2 EL Butter erhitzen und Nelken, Wacholder, Zimt, Schinusbeeren und Apfelwürfel 3 Minuten dünsten. Das Rotkraut hinzufügen, alles gut vermischen und 5 Minuten weiter rösten. Mit dem Balsamico ablöschen und die Brühe angießen. Den Deckel auflegen und 30 Minuten garen. Mit Salz und Schinusbeeren abschmecken.

Tomatenmark und Muscovadozucker in den Fond in der Pfanne rühren. Die Kartoffelstärke in etwas Gemüsebrühe glatt verrühren und mit dem Schneebesen in die Sauce rühren. Gut mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Für die Brösel 3 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Rosmarin, Thymian, Brotbrösel und ­Nüsse kurz darin anrösten. In eine Schüssel füllen und Lebkuchengewürz unterrühren. Etwas salzen.

Rouladen und Rotkraut auf Tellern anrichten und einen Teil der Lebkuchen-Brösel auf dem Rotkraut verteilen, den Rest separat servieren.

Dazu passen Salzkartoffeln, Kartoffelbrei oder Semmelknödel.

Guten Appetit!

Eine vorweihnachtliche Idee von Wildeschote.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Lebkuchengewürz Bio Lebkuchengewürz
Inhalt 40 Gramm (15,00 € * / 100 Gramm)
ab 6,00 € *
TIPP!
Bio Ceylon-Zimtstangen Bio Ceylon-Zimtstangen
Inhalt 50 Gramm (12,50 € * / 100 Gramm)
6,25 € *
Bio Gemüsebrühe Bio Gemüsebrühe
Inhalt 150 Gramm (3,83 € * / 100 Gramm)
ab 5,75 € *
Muskovado Rohrzucker Muskovado Rohrzucker
Inhalt 60 Gramm (7,50 € * / 100 Gramm)
ab 4,50 € *
Bio Thymian gerebelt Bio Thymian gerebelt
Inhalt 50 Gramm (11,60 € * / 100 Gramm)
ab 5,80 € *
Bio Gewürznelken Bio Gewürznelken
Inhalt 25 Gramm (18,60 € * / 100 Gramm)
ab 4,65 € *
Bio Wacholderbeeren Bio Wacholderbeeren
Inhalt 25 Gramm (18,40 € * / 100 Gramm)
ab 4,60 € *
Bio Rosmarin geschnitten Bio Rosmarin geschnitten
Inhalt 60 Gramm (8,83 € * / 100 Gramm)
ab 5,30 € *