Linsensalat – Kamerun

1.5 Stunde
30 Minuten
2 Stunden

In Kamerun, so sagt man, sei Afrika im Kleinen zuhause: Nahezu alle Vegetationszonen sind hier zu finden, unzählige Stammeskulturen sind in diesem Land daheim. Aber eines ist allen gemeinsam: Gastfreundschaft wird in Kamerun großgeschrieben. Zusätzliche Esser sind immer willkommen, sie werden herzlich und großzügig bewirtet. Gerne auch mit heimischem Obst wie Papaya oder Kochbananen. Fleisch hingegen ist rar und teuer, denn das Rind muss Feldarbeit verrichten, das Huhn Eier legen. Deshalb verlegen wir uns sicherheitshalber auf eine vegetarische Empfehlung, die dank dem Schwarzkümmel eine nussige Note erhält.

Zutaten

2 Portionen

Rezept

Die Linsen nach Packungsanweisung garen, abgießen und abkühlen lassen.

Die Zwiebel fein hacken. Den Knoblauch würfeln und mit Schwarzkümmel, Koriander, Meersalz und Zitronenabriebzu einer Paste mörsern. Die Petersilie hacken.

In einer Schüssel alle restlichen Zutaten mit den Linsen mischen, gut abschmecken und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Nochmals abschmecken und mit der Petersilie bestreuen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hausmischung #1
Hausmischung #1
Der Orient lässt grüßen: Aprikose mit gerösteter Mandel und Zwiebel und vielen, vielen Gewürzen. Hammer.
ab 3,00 € *
10 Gramm (300,00 € * / 1 Kilogramm)
TIPP!
Bio Schwarzkümmel
Bio Schwarzkümmel
Schwarzkümmel: Der frische Geschmack indischen Fladenbrotes. Zu bekommen in Bio-Qualität im Shop von Gewürze der Welt.
ab 4,85 € *
40 Gramm (121,25 € * / 1 Kilogramm)