Lussekatter

30 Minuten
15 Minuten
2.5 Stunden

Die Heilige Lucia aus dem sizilianischen Syracus wird von den Schweden als Patronin des Lichterfestes gefeiert. Ihr zu Ehren wird am 13. Dezember das Luciafest zelebriert. Man erzählt sich, Lucia war wohlhabend und hätte die verfolgten und eingekerkerten Christen im römischen Reich mit Essen und Trinken versorgt. Um in den dunklen Gängen besser zu sehen und so viel wie möglich tragen zu können, setzte sie sich einen Kranz mit Kerzen auf. Bei den Lucia-Umzügen tragen die Kinder weiße Kleider, die typische Kerzenkrone auf dem Kopf und singen: »Kerzenglanz strömt durchs Haus – sie treibt das Dunkel aus: Santa Lucia, Santa Lucia.« Die typische goldene Farbe bekommen die Lussekatter übrigens durch den Safran, wahre Goldstücke, sozusagen.

Zutaten

14 Portionen

  • Für den Hefeteig:
  • ¼ TL
  • 175 ml
    Milch
  • 60 g
    weiche Butter
  • 500 g
    Mehl (Typ 550)
  • 1
    Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise
    Salz
  • 50 g
    Zucker
  • 75 g
    Quark (20% Fettanteil)
  • 2
    Eier (Gr. M), leicht verquirlt
  • 28
    getrocknete Cranberries oder Rosinen
  • außerdem:
  • 1
    Eigelb (Gr. M)
  • 1 TL
    Wasser
  • Zimt und Zucker

Rezept

Safran, Milch und Butter auf dem Herd in einem Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und die Milch kurz vor dem Köcheln steht. Sie sollte jedoch nicht kochen. Dann sofort vom Herd ziehen und handwarm abkühlen lassen.

Zunächst nur 475g des Mehls, Hefe, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermengen. Den lauwarme Safran-Butter-Mix, Quark und die beiden verquirlten Eier dazu geben und mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Ist der Teig noch zu feucht oder klebrig, einfach nach und nach etwas Mehl hinzufügen.

Den Teig aus der Schüssel holen und auf einer ganz leicht bemehlten Unterlage noch ein zwei mal durchwalken und zu einer Teigkugel formen. Den Teig nun in eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken, dann an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 - 1,5 Stunden gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert hat.

Die Teigkugel aus der Schüssel nehmen, einmal durchkneten, zu einer Rolle formen und in 14 Stücke teilen. Die Teigstücke dann einzeln entnehmen und je zu ca. 30cm langen, gleichmäßig dicken Rollen formen und von beiden Enden entgegengesetzt s-förmig aufrollen, bis sich die Enden in der Mitte begegnen.

Die Schnecken auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen (gerne mit etwas Abstand zueinander) und erneut an einem warmen Ort abgedeckt 30-60 Minuten lang gehen lassen.

Den Ofen unterdessen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eigelb mit dem Wasser verquirlen und die Lussekatter damit einstreichen. Mit Hagelzucker oder Zucker und Zimt bestreuen, in die Teigenden jeweils eine getrocknete Cranberry stupfen und die beiden Bleche nacheinander je ca. 10-12 Minuten lang backen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Bio Cassia-Zimt
Bio Cassia-Zimt
Cassia-Zimt in Bio-Qualität. Mit würzig-scharfer Note *aus kontrolliertem Anbau* DE - Öko - 006
ab 5,50 € *
40 Gramm (13,75 € * / 100 Gramm)
Safran gemahlen 1 g, Qualitätsstufe 1 - 247 Crocin
Safran gemahlen 1 g, Qualitätsstufe 1 - 247 Crocin
Bei unserem gemahlenen Safran handelt es sich um Sargol Safran, ISO Qualitätsstufe 1 mit einem Crocingehalt von 247. Bei diesem Safran...
8,20 € *
1 Gramm (820,00 € * / 100 Gramm)