23. Türchen: Madagassischer Fisch

Dieses aromatische und simple Fischgericht schmeckt nach der Sonne Afrikas. Dafür sorgen nicht nur Ingwer und Kokosmilch, sondern vor allem der beissend scharfe, dabei aber äußerst aromatische Voatsiperifery Pfeffer. Die madagassische Wildsammlung ist eine echte Kostbarkeit; die Kletterpflanze trägt ihre Früchte erst ab einer Höhe von 10-20 Metern, daher ist die Ernte zwar eine enorme Herausforderung, jedoch alle Mühe wert!

Zutaten
  • 2 Fischfilets, z.B. Rotbarsch
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 große Tomate
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 cm Ingwer, fein gehackt
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (ca. 200 ml)
  • Bratöl
  • ca. ½ TL Voatsiperifery Pfeffer, gemörsert
  • ½ TL Kurkuma
  • Meersalz

Rezept

Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten und würfeln.

In einer Pfanne 2-3 EL Öl erhitzen und den Fisch kurz von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Tomaten in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze schmoren, bis die Zwiebeln leicht gebräunt sind.

Die Kokosmilch einrühren und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Das Gericht mit Kurkuma, Salz und Voatsiperifery Pfeffer abschmecken. 

Die Fischfilets auf die Sauce legen und noch ein paar Minuten garziehen lassen.

Mit Basmatireis servieren. 

Guten Appetit!

Nützliche Informationen
Portionen: 2
Zubereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 30 Minuten

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Voatsiperifery-Madagaskar-Pfeffer
Voatsiperifery-Madagaskar-Pfeffer
"Piper Borbonese": Wilder, madagassischer Pfeffer - die Kletterpflanze trägt erst ab einer Höhe von 10-20 Metern Früchte. Die Ernte...
ab 8,50 € *
40 Gramm (21,25 € * / 100 Gramm)