Graubündner Gerstensuppe

 

Der Inhaber des Bio-Ladens meines Vertrauens hat witziger Weise das Gesicht verzogen, als ich ihn nach Gerste gefragt habe. So ein Hirsch. Er weiß gar nicht, was ihm entgeht: Geschmack und Energie pur!

Hier kommt die leichte Version der Gersten-Gemüsesuppe aus Graubünden. Wer richtig durchgefroren von draussen kommt, den wärmt dieses Supperl von innen. Sie bringt mich jedes Jahr aufs Neue über den Winter. 

 

ZUTATEN

3 EL Olivenöl oder Butter

2 Karotten, sehr fein gewürfelt

150 g Speck, sehr fein gewürfelt

4 Stängel Stangensellerie, sehr fein gewürfelt

1 Zwiebel, sehr fein gewürfelt

½ Kohl, z.B. Weißkraut oder Wirsing, ohne Strunk in Streifen geschnitten

100 g Gerste

1 Lauchstängel, in feine Ringe geschnitten

½ TL Piment, gemörsert

ca. 2 Liter Gemüsefond 

Meersalz

schwarzer Pfeffer

optional 200 weiße Bohnen, gegart

etwas Sahne

 

REZEPT

Das Öl in einer großen, tiefen Pfanne erhitzen und die Karottenwürfel darin kräftig anrösten. Speck, Sellerie, Zwiebeln und Kohl hinzufügen und 10 Minuten dünsten. Gerste, Lauch, Piment und Gemüsefond hinzufügen. Zugedeckt 1 Stunde köcheln lassen. Gegen Ende der Garzeit optional die weißen Bohnen hinzufügen.  

Nach Ende der Garzeit mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren mit etwas Rahm verfeinern.

Guten Appetit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Piment Bio Piment
Inhalt 30 Gramm (18,67 € * / 100 Gramm)
ab 5,60 € *
Bio Gemüsebrühe Bio Gemüsebrühe
Inhalt 150 Gramm (3,83 € * / 100 Gramm)
ab 5,75 € *