Kalmakhi Sunelebit – Marinierte Forelle aus dem Ofen

 

Die Küche Georgiens ist auf dem Vormarsch. Das kleine, südkaukasische Land zwischen Orient und Okzident wird wieder neu entdeckt. Ich bin ein echter Fan: Feine Wildkräuter und exotische Gewürze werden mit Raucharomen kombiniert. Kommt mit auf die Reise!

ZUTATEN

1 Forelle oder Saibling, ausgenommen

etwas Fleur de Sel fumée

Für die Marinade:

2 EL Joghurt

1 TL Olivenöl

½ TL Kurkuma (im Original werden getrocknete Ringelblumen verwendet)

½ TL Bio Rosenharissa

½ TL Koriander, gemahlen

1 Knoblauchzehe, zerdrückt

Zum Garnieren kleine Weinbergtrauben und Koriandergrün

REZEPT
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Fisch unter fließendem Wasser reinigen und trocken tupfen.

Alle Zutaten für die Marinade vermischen und gut abschmecken. Den Fisch auf ein großes Stück Backpapier legen und innen und außen dick mit der Marinade bestreichen. Das Papier zusammenschlagen, so dass der Fisch ganz eingepackt ist. Auf ein Blech legen und im Ofen backen, bis die Augen milchig sind.

Den Fisch auswickeln, mit Fleur de Sel fumée würzen und servieren. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Rosenharissa Bio Rosenharissa
Inhalt 10 Gramm (19,90 € * / 100 Gramm)
ab 1,99 € *
Bio Kurkuma Fairtrade Bio Kurkuma Fairtrade
Inhalt 40 Gramm (13,25 € * / 100 Gramm)
ab 5,30 € *
Fleur de Sel fumée Fleur de Sel fumée
Inhalt 50 Gramm (10,20 € * / 100 Gramm)
ab 5,10 € *