Herbstkuchen

15 Minuten
45 Minuten
1 Stunde

Gestern habe ich die letzten verbleibenden Äpfel im Garten geerntet. Gartenäpfel (oder eine saure Sorte, wie Boskop) und die perfekte, leicht geröstete Piemonteser Haselnuss geben diesem saftigen Kuchen, der komplett ohne Mehl auskommt, sein Aroma. Die Äpfel werden im Ofen mit Calvados kurz angebacken, dann sind sie schön weich im Kuchen. Ein Herbstkuchen par excellence.

Zutaten

Portionen

Rezept

Äpfel halbieren und das Kernhaus herausschneiden. In eine Form geben und etwas Calvados in die Mitte träufeln. Bei 180° ca 15 Minuten backen.

Die Nüsse fein hacken, die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen. Eigelbe mit Zucker verrühren und 2 TL Nussmus und Vanille einrühren. Erst den Eischnee und dann die Nüsse unterheben. Die Kuchenform mit dem restlichen Nussmus bepinseln und die Kuchenmaße hineingeben. Bei 180° 5 Minuten backen, bis die Oberfläche etwas fest ist. Die weichen Äpfel auf den Kuchen setzen und weitere 25 Minuten mitbacken. 

Guten Appetit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Piemonteser Haselnuss-Mus IGP
Piemonteser Haselnuss-Mus IGP
Kenner sprechen von der perfektesten Haselnuss der Welt. Die Tonda Gentile della Langhe wird im Spätsommer geerntet und in kleinsten...
12,70 € *
200 Gramm (6,35 € * / 100 Gramm)
Bourbonvanille gemahlen
Bourbonvanille gemahlen
Nichts kommt dem himmlischen Aroma von ungesüßter Bourbonvanille gemahlen gleich! Ein absolutes 'Muss' ist echte Bourbonvanille in...
ab 17,20 € *
8 Gramm (215,00 € * / 100 Gramm)