Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Salzgurken russischer Art

Vorratshaltung - eine wirklich nachhaltige Verwertung. Für den Winter lassen sich aus überschüssigen Wildkräutern und Gemüsesorten leicht Vorräte anlegen. Info für alle, die sowas noch nie gemacht haben: Es klappt, geht schnell und ist recht einfach. Argumente dagegen: keine. Also los!

Vegetarische Senf-Nocken

Diese Nocken sind der Hammer! Würzig, vegetarisch und ganz schnell knusprig auf dem Teller. Als Patties geformt passen sie auch in jeden Burger!

Herbstlicher Brotaufstrich mit Kürbis

Auf der Basis von weißen Bohnen und Sonnenblumenkernen lassen sich tolle Brotaufstriche - ähnlich dem Hummus - zaubern: Mit Rote Beete, Kürbis, Meerrettich, Apfel und und und... Heute probieren wir mal den Kürbis, es herbstlt ja schon ziemlich. Ist mal was anderes. Mein Kinder essen fast ausschließlich Salami aufs Brot. Gut, manchmal auch Chakalaka. :-)
Geschmack bekommt der fade Kürbis durchs Rauchsalz, Schärfe durch den grünen Pfeffer und Exotik durch die gerösteten Schwarzkümmelsamen. Auf geht's!

Buschbohnen vom Blech – mit Gado Gado

Habt Ihr schon mal Bohnen im Ofen gegart? Bei mir war es das erste Mal und ich bin begeistert! Schön al dente sind die Bohnen mit der Gado Gado Marinade eine fantastische Beilage zu Steak oder zu einem feinen Cousous.

Porridge mit Himbeersauce

Besser als mit einem Porridge kann man einen kühlen Herbstmorgen nicht beginnen! Dazu noch eine fruchtige Sauce aus Himbeerfruchtpulver und Agavendicksaft – das schmeckt fast nach Sommer!

Ottolenghis Breite Bohnen in Tomatensauce

Leicht abgewandelt - ich finde, dass rote Zwiebeln NOCH besser in dieses Gericht passen. Und ein Stück Stangensellerie bringt eine zusätzliche würzige Note in die Sauce. Zum Leidwesen meiner Kinder LIEBE ich Stangensellerie.

Geröstete Auberginen mit Curry-Joghurt

Yotam Ottolenghi, Buchautor und Starkoch in einer Person, steht Pate für dieses fantastische Rezept.

Das Rösten der Auberginen im Ofen ist deutlich einfacher, als die Scheiben in der Pfanne zu braten - man benötigt weniger Öl, was wiederum die Küche weniger einsaut und viel gesünder ist. Als Curry habe ich unser Madras Curry verwendet, es ist recht mild, aber super würzig und schmeckt köstlich im kühlen Joghurt!

Letscho – Paprika-Tomatengemüse

Das ist eine köstliche Beilage zu vielen Gerichten, beispielsweise zu Fischfilets mit Kräuterkruste. Aber Letscho passt auch ganz vorzüglich zu einem fluffigen Omelette mit Kräutern...

Guacamole mit Limón Negro

Cremig, cremiger, Guacamole! Und die geht ja immer, oder ist das bei Euch anders? Die Limon Negro sind der Hammer und passen nicht nur in Eintöpfe und Tajines! Der Sud würzt die Guacamole aufs Feinste, und die Schale schmeckt so köstlich, dass sie gleich gehackt dazu gegessen wird. Probiert es aus!
Wer nach dem Urlaub eine Zucchini im Garten entdeckt hat, die etwas zu groß geworden ist bei Sonne und Regen, kann sie perfekt für dieses leichte Gericht verwenden.

Ricotta-Tomaten al forno mit Kaffee

Tomaten und Kaffee? Ja das passt bestens! Wichtig ist sind ausgezeichnete Kaffeebohnen, daher qualifiziert sich unser äthiopischer Kaffee Tomoca bestens. Das Kaffeeöl lässt sich gut aufbewahren und passt auch perfekt zu Pasta, Fischgerichten und gegrilltem Gemüse.
Abfallgemüse? Gibt’s nicht! Die Stängel und Blätter vom Blumenkohl ergeben ein sehr zartes Gemüse und sollten nicht in der Biotonne landen, finden wir.

Meersalzbutter mit Sel Gris

Geht schnell und schmeckt nach dem weiten, wilden Meer: Einfach frische Butter mit Sel Gris und Ringelblume mischen – rettet auf Brot herrlich über den hektischen Tag!
Besser als mit einem Porridge kann man einen kühlen Herbstmorgen nicht beginnen! Dazu noch ein Löffel Baobab-Pulver für die extra Portion Vitamin C, Calcium und Eisen - fantastisch.

Kichererbsensalat mit Erbsen und Feta

Dieser arabisch angehauchte Sommersalat mit viel Zaatar ist äußerst aromatisch und macht satt, auf leichte Weise. Ideal für den Biergarten oder als Beilage zu Gegrilltem.
Kraftfutter für unterwegs! Dieses Rezept kann beliebig angepasst werden, die Riegel schmecken auch mit Mandeln, Walnüssen, getrockneten Früchten, Zimt & Co. Ideal für die Bergtour und als Energiespender bei Arbeit oder Sport. Durch das Baobab Pulver erhalten die Riegel eine herrlich säuerlich-frische Note. Baobab enthält mehr Vitamin C als Orangen, mehr Calcium als Milch, mehr Eisen als Fleisch und ist vollgepackt mit Antioxydantien.
Kühler, knackiger Klassiker, der durch unsren Muscovadozucker und die Selleriesamen ein ganz besonders spannendes Aroma enthält!

Anstelle von Sahne kommt Joghurt in das Dressing, das dadurch deutlich leichter wird. Und selbst hergestellte Mayonnaise ist natürlich unschlagbar, aber eine gekaufte aus dem Bioladen tut es auch: Wichtig ist, dass die Sauce schön sämig wird, damit das Gemüse darin „badet“ und die Aromen einziehen können.
Dukkah ist das Königsgewürz Nord-Afrikas, aus Ägypten (und nicht, wie oft fälschlicher Weise behauptet, aus Äthiopien). Geröstete Nüsse in Kombination mit orientalischen Gewürzen wie Kreuzkümmel und Koriandersamen lassen es zu einer Geschmacksexplosion werden, sobald es den Gaumen berührt. Als Dip oder Vorspeise reichst du (hochwertiges) Olivenöl zusammen mit geröstetem Fladenbrot oder Weißbrot und der Dukkah-Gewürzmischung. Wow. Konkurriert als Lieblings-Dip nur noch mit Chakalaka.

Süßkartoffel-Pommes mit Joghurt-Tahina-Dip

Was gibt es Besseres als frisch frittierte Süßkartoffel-Pommes? Schnell den Dip anrühren und gleich heiß aus der Pfanne vernaschen...! Klappt auch bei 38°C!

Georgischer Paprikasalat mit Walnüssen

Hey Leute, dieses Rezept MÜSST ihr einfach probieren - es ist definitiv das Beste seit Langem (seit Ottolenghi, genau genommen :-))
Als Antipasti geignet, und wenn's warm ist unisono oder mit Brot. Wow!

Speiseplan für liebe Gäste

Habt ihr fürs Wochenende Gäste eingeladen, aber noch keinen Plan, was ihr kochen sollt?
Dann kocht doch einfach mal gar nicht, sondern kreiert eine Antipasti-Variation.
Vorteil 1: Die Leckereien könnt ihr gleich am Morgen zubereiten, so dass tagsüber alles noch schön durchziehen kann.
Vorteil 2: Es gibt kein steifes Vorspeise - Hauptgang - Dessert, sondern jeder kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt und in beliebiger Reihenfolge das essen, was ihm gefällt. Das bringt Gemütlichkeit und Gelassenheit an den Tisch und wird bestimmt belohnt durch ungezwungene Gespräche. Wenn's recht ist :-)

Herrlicher Hummus für heiße Tage

Was esst ihr bei diesen Temperaturen? Eines steht fest: heißer Eintopf fällt aus :-)

Ich mag gern kleine kühle Köstlichkeiten, beispielsweise orientalisches Hummus aus Kichererbsen, betreut mit Dukkah oder Zaatar. Im Handumdrehen fertiggestellt passt es perfekt auf den Sommer-Mittagstisch mit einem Stück Fladenbrot. Dieser Dip schmeckt nicht nur, sondern ist auch noch gesund: Kichererbsen enthalten Vitamin A, B, C und E, reichlich Eiweiß und Ballaststoffe. Kichererbsen halten lange satt, ohne den Blutzuckerspiegel in die Höhe zu treiben.

Gelber Paprika-Ketchup

Gelber Paprika-Ketchup – eine sommerliche Variante zum roten Tomatenketchup. Ketchup selber machen ist nicht schwer und sooo lecker! Statt Tomaten haben wir bei unserer Ketchup-Variante gelbe Paprika und weitere frische Zutaten verwendet. Ganz frei von Konservierungsmitteln! Diesmal haben wir eine Alternative zu unserem bisherigen, roten Ketchup gezaubert.

Fingerfood-Tafel für heißes Wetter

Unsere Katharina hat sich von Ottolenghi inspirieren lassen und die perfekte Tafel für heißes Wetter kreiert: Fingerfood vom Allerfeinsten, erfrischend, schnell zubereitet, abwechslungsreich und für jeden was dabei: egal, ob Vegan, Veggi oder Karnivor.
1 von 4