Filter schließen
Filtern nach:
Tags

Pilzkaviar aus Trockenpilzen

Wichtig bei diesem Rezept ist, dass bei den getrockneten Pilzen auch Steinpilze dabei sind. Sehr gut sind auch Herbsttrompeten, die ebenfalls ein intensives Pilzaroma besitzen.

Der Pilzkaviar passt auf Blinis, ist köstlich als Brotaufstrich oder Füllung von Tomaten oder als Beilage zu Kartoffelbrei. In Russland wird Pilzkaviar auch zum Würzen von Suppen und Eintöpfen verwendet.

Tabouleh

Tabouleh ist die perfekte Grillbeilage oder lässt sich im Schraubglas gut zum Biergarten transportieren... Wenn's dann nicht mehr regnet... :-)
Unser Rezept ist zwar klassisch, aber das Rosenharissa verleiht Bulgur, Couscous und Reis einen guten Hauch Orient.

Spicy Nussmischung

Kichererbsen, Mandeln und Haselnüsse geröstet, mit etwas Salz und unserer Halloumi Gewürzmischung sind perfekt zum Apero, passen aber auch auf Salate oder gegrilltes Gemüse. Ratz-fatz gemacht, schmeckt immer nach mehr. (Ich versteck die meistens vor allen anderen Familienmitgliedern, dann bleibt mehr für mich.) :-)

Salzzitronen selber einlegen

Die gehören ja fast schon in jedes Gericht, zumindest wenn es nach Ottolenghi geht! Und Salzzitronen sind wirklich fantastisch. Als Würze oder einfach nur zu Käse. Zum Dippen, feinst geschnitten in Joghurt. Oder zu Hühnchen aufs Blech. Oder oder oder - macht euch am besten gleich ein großes Glas voll selber!

Pfeffer-Erdbeeren mit Waldmeister

Erdbeerzeit! Sonnengereift gibt es sie schon jetzt im Mai aus Deutschland, mit überraschend intensivem Aroma. Mit einem Schuss Whisky und unserem Gourmet Whiskey Pfeffer schmecken sie nicht nur als Nachtisch, sondern sind auch eine ausgezeichnete Beilage zu Steaks.

Spargel mit Pistazien und Paranussöl

Auf diese Weise zubereitet erhält Spargel ein herrliches, nussiges Aroma, das unvergleichlich ist. Schmeckt einfach nur so mit einem Salat oder als Beilage zu Steaks.

Immer wieder gut: Hummus

... und gesund, und sättigend... Heute habe ich ein klassisches Hummus-Rezept zubereitet; zusammen mit Baba Ganoush ist das heute unser Abendessen, einfach mit einem Stück Brot. Hummus geht einfach immer! Man muss nur dran denken, die Kichererbsen am Vortag einzuweichen :-)

Baba Ganush – Nachtrag zum Vatertag

Baba Ganoush kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „Verwöhnter Papa“...
Wenn Ihr beim nächsten Grillen dran denkt: Die Auberginen schmecken besonders gut, wenn sie in der Glut geschwärzt werden! Aber im Ofen geht es natürlich auch, mit unserem Buchen Rauchsalz bekommt die Creme genau den richtigen Touch Lagerfeuer...Und das Panch Phoron – meine aktuell absolute Lieblingsmischung!!

Fruchtige Mango Salsa

Das letzte Rezept zu unserem Gewürz des Monats "Chiltepin" ist urtypisch: eine fruchtig-scharfe Salsa mit Mango. Sie passt nicht nur zu mexikanischen Gerichten, sondern ist auch eine tolle Beilage zu Gegrilltem Fleisch, Fisch und Gemüse. Oder als Dip zu Tortilla-Chips und Gemüse-Sticks.

Spinat-Rhabarber-Pfanne

Rhabarber ist ja bekanntlich kein Obst sondern ein Gemüse. Alexander Herrmann hat daraus eine spannende Pfanne gezaubert, die ich Euch hier mit kleinen Interpretationen vorstelle. Das Gericht ist wirklich ausgezeichnet; die feine Säure vom Rhabarber macht sich sehr gut in der Kombination mit Zwiebeln, Knoblauch und Chili.
Unser Gewürz des Monats "Chiltepin" passt spitzenmäßig zu Hackfleisch, wie hier, beispielsweise, in den Albondigas. Diese kleinen, würzigen Bällchen in der köstlich eingekochten Paprika-Sauce eignen sich perfekt auf kleinen Tapas-Tellern zum Apéro. Mit Reis als Beilage sind sie natürlich auch ein vollständiges Gericht, ähnlich wie Polpette.

Sonntagmorgen? Pancakes!

Was könnte besser passen zu einem Sonntagmorgen, an dem es leicht kühl ist, etwas regnet und wir wegen dieser C-Krankheit nicht vor die Türe sollen? Jawoll, Pancakes, Seelentröster. Und Mitmach-Übung für kleine Köche. Wichtig: der Hauch Vanille!

Klassische Tomaten-Salsa - hothothot!

Das erste Rezept zu unserem Gewürz des Monats "Chiltepin" ist urtypisch: eine klassische Tomaten-Salsa. Sie passt nicht nur zu mexikanischen Gerichten, sondern ist auch eine tolle Beilage zu Gegrilltem Fleisch, Fisch und Gemüse. Oder als Dip zu Tortilla-Chips und Gemüse-Sticks.
Das ist der Richtige Rahmen für jede einzelne, köstliche Mini-Tomate! Der kräftige Pizzateig und die würzige Füllung bilden Nester, in die die sonnengereiften Tomätchen im Ofen schön „hineinschmelzen“ können. Die kleinen Leckerhappen machen sich auch gut auf jedem Partybuffet...wenn wir wieder Zeit mit Freunden verbringen dürfen...
Brotzeit am Balkon? Da derf da Obatzde ned feihn! De Zutaten wern mit unsara Mischung zsamgmischt und mit da Brezn gessn. Da is ois drin, wos braucht, sogar Bärlauch. Ohne Soiz – an Guadn.

Krautsalat mit Bärlauchöl

Selbstgemachtes Bärlauchöl in einem frühlingshaften Krautsalat ist sensationell! Auch zum Würzen von gegrilltem Gemüse, Fleisch und Salatdressings ist es genial, und in kleine Fläschchen abgefüllt ist das kräftige Würzöl ein sehr schönes Mitbringsel... Für das Öl eine große Handvoll Bärlauchblätter in einen Mixbecher geben und 200 ml Rapsöl hinzufügen. Mit dem Stabmixer pürieren. 30 Minuten ziehen lassen. Das Öl durch ein feines Sieb abgießen, dabei mit einem Holzstößel den Bärlauch gut ausdrücken. In einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren, es hält mindestens 3 Wochen.

Mayo mit Bärlauchöl

Selbstgemachtes Bärlauchöl ist nicht nur köstlich zum Würzen von gegrilltem Gemüse, Fleisch und Salatdressings, sondern auch in frischer Mayonnaise. Das solltet Ihr unbedingt probieren! In kleine Fläschchen abgefüllt ist das kräftige Würzöl auch ein sehr schönes Mitbringsel...

Für das Öl eine große Handvoll Bärlauchblätter in einen Mixbecher geben und 200 ml geschmacksneutrales Öl (Raps- oder Distelöl) hinzufügen. Mit dem Stabmixer pürieren. 30 Minuten ziehen lassen. Das Öl durch ein feines Sieb abgießen, dabei mit einem Holzstößel den Bärlauch gut ausdrücken. In einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren, es hält mindestens 3 Wochen.
Viele KundInnen fragen, was man mit Tahina noch machen kann, außer Hummus. Antwort: Nahezu alles, sogar pur aus dem Glas löffeln, gell, Dagi...?! :-) Mit Yuval Königsteins feiner Tahina und den vielen Kräutern lohnt es sich, dieses Dressing für die kommenden Sommertage gleich auf Vorrat zuzubereiten. Das Dressing passt zu frischen Salaten aller Art und ist ganz besonders gut mit dünn geraspeltem Weißkraut oder zu Radicchio-Salat.

Wildkräutersalz

Sobald die Wildkräutersaison losgeht, steht dieses Gewürzsalz bei uns auf dem Tisch. Es macht Spaß, die Kräuter selbst zu suchen! Das Gros Sel Gris de Guérande ist jetzt wieder verfügbar und optimal dafür geeignet. Diese Mischung ist einfach in der Herstellung und bringt einen Hauch frische Meeresbrise auf den Teller – am besten verwendet ihr es direkt auf dem fertigen Gericht, zum Verkochen ist es fast zu schade.

Avocado-Pfirsich-Toast mit Dukkah Gourmet

Eine sehr einfache, aber köstliche Sandwich-Variante, ein leichter Snack für Zwischendurch, nach fulminanten Ostertafeln. Unser Gewürz des Monats "Dukkah" kommt hier in der "Gourmet"-Version zur Anwendung - es ist ja sooo vielseitig!! So lange die Avocado schön reif ist und der Pfirsich saftig und aromatisch, kann hier gar nichts schief gehen: Unser Dukkah Gourmet verleiht dem Snack einen Hauch Arabien!

Ostern 2020: Grüne Sauce

Ein leichtes Frühlingsgericht, das perfekt zu Ostern passt! Denn hier lassen sich die gefunden Eier bestens verbrauchen! Wer ganz viele Eier gefunden hat kann auch 1-2 sehr fein hacken und gleich mit in die Grüne Sauce geben.

Kartoffel-Muffins mit Osterei

Knusprige Kartoffelnester, die an Rösti erinnern, beherbergen jeweils ein Osterei – das schmeckt auch den Kleinen! Dazu ein Feld- oder Kräutersalat und die festliche Speise kann beim Osterbrunch serviert werden.
So einfach und so köstlich ist dieses Topping! Ich mache immer gleich die doppelte Menge und verwende diese aromatische Nussmischung wie Parmesan, auf Pasta, Lasagne & Co. Geschmacklich erinnert die geröstete Mischung an Gomasio.

Dukkah – leckerer Trümmerhaufen

Dukkah ist das Königsgewürz Nord-Afrikas, aus Ägypten (und nicht, wie oft fälschlicher Weise behauptet, aus Äthiopien). Geröstete Nüsse in Kombination mit orientalischen Gewürzen wie Kreuzkümmel und Koriandersamen lassen es zu einer Geschmacksexplosion werden, sobald es den Gaumen berührt. Als Dip oder Vorspeise reichst du (hochwertiges) Olivenöl zusammen mit geröstetem Fladenbrot oder Weißbrot und der Dukkah-Gewürzmischung. Wow. Konkurriert als Lieblings-Dip nur noch mit Chakalaka.
1 von 6