Fit für die WM?

Jetzt geht's rund - es ist Fußball-WM!

Die Übertragungen der Spiele haben es mir nicht so arg angetan - was mich viel mehr interessiert: Wie zauber ich Fingerfood, das zum Event passt, landestypisch, so zu sagen. Für alle Narrischen, die das Fußball-Fest mit Gästen in den heimischen vier Wänden oder im Garten feiern wollen, haben wir drei kulinarische Tipps: Srasi und Schaschlik sind im Gastgeberland beheimatet und passen perfekt - ein Heimspiel, so zu sagen. Für alle, denen das zu exotisch ist, haben wir die Russland-WM-Variante der Berliner Currywurst: mit einem Schuss Wodka in der selbstgemachten Currysauce.

Schaschlik ist der russische Imbiss schlechthin. Lamm, Rind oder Schwein werden auf die kleinen Holzspießchen gereiht und auf den russischen Verwandten unseres Holzkohlegrills, den Mangal, gelegt, um anschließend noch heiß verzehrt zu werden. Wer sich richtig ins Zeug legen möchte, hat einen Profi-Mangal zu Hause stehen mit Metall-Stäben, an denen die Fleischspieße gedreht und von allen Seiten gleichmäßig gebräunt werden.Wesentlich wichtiger als der richtige Grill ist meiner Meinung nach allerdings die Marinade. Das Fleisch am besten am Abend vor dem Anpfiff schon einlegen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag während des - nur kurzen, 3-4 Minuten! - Grillens immer wieder bespinseln. So bekommt euer Schaschlik die richtige Würze. Wichtig: Viel Hitze, wenig Dauer. So bleibt euer Fleisch innen zart. So, und wie mariniert ihr? Wir empfehlen Münchner Kindl Bio Famous BBQ Sauce oder eine selbstgebastelte Marinade, zum Beispiel aus Pariser Pfeffer (sorry, Rußland, aber sowas habt ihr noch nicht erfunden) und Olivenöl. Yummeee.

Die Kartoffelteig-Taschen "Srasi" sind super vorzubereiten und können warm oder kalt serviert werden, im Sitzen wie im Stehen oder gar im Gehen gegessen werden. 

Kартофельные зразы/ Srasi - Kartoffelteigtaschen mit Hackfleischfüllung

800 g Kartoffeln

2 Eier

100 g Weizenvollkornmehl

350 g Hackfleisch

2 EL Schwenkbraten Grillgewürz

300 g Sauerrahm

1 Zitrone, Abrieb und Saft

1 EL Kräuterbutter Gewürzmischung

1 EL Dill

½ Bund Schnittlauch

Sonnenblumenöl

Salz

Muskat

Die Kartoffeln kochen, schälen, etwas abkühlen lassen und stampfen. Salz, Muskat, Eier und Mehl zugeben und alles gut mit den Händen verkneten. Das Hackfleisch anbraten und mit etwas Salz und dem Grillgewürz mischen. Aus dem Kartoffelteig kleine Fladen formen, das Hackfleisch aufteilen, in die Mitte geben und mit dem Teig umgeben. Sauerrahm mit Dill, Zitronenabrieb und Saft verrühren und mit Salz abschmecken. Jetzt nur noch den Schnittlauch schneiden, die Pflanzerl in etwas Öl braten und mit dem Dip anrichten.

 

Currywurst Russian Style

Für die Currywurst holt ihr die Wurst beim Metzger eures Vertrauens. Die Sauce überlasst ihr jedoch nicht dem Zufall (oder Heinz), sondern macht sie schön selber, und zwar mit einem Schuß Wodka, die russische Variante, so zu sagen:

250 g Zwiebeln, fein gewürfelt

400 ml Weißweinessig

4 cl Wodka

1 kg Paprika rot und grün, fein geschnitten

1 Tube Tomatenmark

50 g Paprikapulver „La Vera“ scharf

50 g Englisches Curry

200 g gewürfelte Tomaten aus der Dose

150 ml Tomatensaft

100 g Zucker 

Salz

Bio Cayennepfeffer 

Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen und bei niedriger Temperatur eine Stunde dünsten, bis sich ausreichend Umami bildet. Mit dem Essig und dem Wodka ablöschen. Dann die Paprika zugeben, das Tomatenmark und die Gewürze unterrühren. Tomaten, Tomatensaft und Zucker hineinrühren.

Eine Stunde köcheln lassen und dann pürieren.

Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Schwenkbraten-Grillgewürz Schwenkbraten-Grillgewürz
Inhalt 40 Gramm (11,25 € * / 100 Gramm)
ab 4,50 € *
Kräuterbutter Kräuterbutter
Inhalt 20 Gramm (24,50 € * / 100 Gramm)
ab 4,90 € *
Bio Dillspitzen Bio Dillspitzen
Inhalt 30 Gramm (16,33 € * / 100 Gramm)
ab 4,90 € *