Samstag Abend? Chinesische Dumplings!

2 Stunden
2 Stunden

Zugegeben, dieses Rezept braucht ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl. Aber wer sich die Zeit nimmt, wird belohnt! Macht doch Samstagabend kein Sushi zuhause - probiert Dumplings! Über die Entstehungsgeschichte von Gyoza, Jiaozi und all den anderen Dumplings gibt es verschiedene Theorien. Angeblich wollte ein gewitzter Arzt seinen Patientinnen und Patienten Heilkräuter schmackhaft machen, indem er sie in Teig verpackte. Heilkräuter haben wir nicht in unseren Dumplings versteckt - aber bei der Füllung sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Von Gemüse und Tofu über Fisch und Garnelen bis hin zu Fleisch (Hack) ist alles möglich. Wir präsentieren hier eine Meat- und eine Vegan-Füllung... Egal, wie auch immer - bei meinen Dumplings darf Fünf-Gewürze Pulver natürlich nicht fehlen!

Zutaten

4 Portionen

  • Für den Teig (ergibt circa 40 Stück)
  • 320 g
    Mehl
  • 125 ml
    warmes Wasser (ca. 45°C)
  • Für die Hackfüllung
  • 200 g
    gemischtes Hack (oder eine vegetarische Alternative)
  • 4
    große Frühlingszwiebeln (fein gehackt)
  • 1 Stück
    Ingwer (circa 5 cm, fein gehackt)
  • 3
    Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 1 TL
  • 2 TL
  • 2 TL
    Sesamöl
  • 1 TL
  • neutrales Öl
  • Für die Chili-Tofu-Füllung
  • 175 g
    fester Tofu
  • 150 g
    Baby Pak Choy (fein gehackt)
  • 3 große
    Frühlingszwiebeln (fein gehackt)
  • 2
    Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 2 TL
  • 2 TL
    Sesamöl
  • 1 TL
  • 1 TL
  • 1 TL
  • neutrales Öl

Rezept

Für den Teig eine große Schüssel auf ein Küchentuch stellen, damit die Schüssel nicht rutscht. Mehl in die Schüssel geben. Unter ständigem Rühren mit Stäbchen oder einer Gabel mit dem Wasser verrühren, bis das Mehl das Wasser komplett aufgenommen hat. 3 bis 5 Minuten stehen lassen. Den Teig 10 Minuten gut verkneten, bis er glatt und elastisch wird. Mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. Anschließend in ca 40 gleich große Teile aufteilen und zu Kugeln formen. Die Teiglinge auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche leicht flach drücken. Mit einem Nudelholz die Wrapper auf circa 1,5 mm Dicke rollen. Mit einem leicht angefeuchteten Küchentuch abdecken, bis sie weiterverwendet werden. 

Für die Füllung Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch, Ingwer und Zitronengras einige Sekunden anbraten, Hackfleisch (bzw. Hack-Ersatz, z. B. Pilze, Karotten, Lauch oder anderes Gemüse, bzw. Fisch oder Garnelen) hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren weiterbraten, bis das Fleisch braun geworden ist. Sojasauce und Sesamöl hinzufügen und eine Minute weiterbraten. Abkühlen lassen und die Frühlingszwiebeln hinzugeben. Beiseite stellen.

Für die Tofu-Füllung, den Tofu in circa 1 cm breite Scheiben schneiden und zwischen zwei Küchentücher geben, mit einem schweren Gegenstand für circa 10 Minuten pressen. Dies hilft, das Wasser aus dem Tofu zu pressen und läßt ihn einfach verarbeiten. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Pak Choy für circa 5 Minuten braten. Den Tofu zerkrümeln und hinzugeben. Sojasauce, Sesam- und Chiliöl, Fünf-Gewürze Pulver und Ingwerpulver hinzugeben und vermengen. Beiseite stellen.

Für die Dumplings den Teig auf etwa 1mm Dicke ausrollen und zu 10 cm großen Kreisen ausstechen. Eine kleine Schale mit Wasser bereitstellen.

Zum Füllen einen Dumpling Wrapper in eine Hand legen, etwa einen gehäuften Teelöffel Füllung in die Mitte geben. Den Rand des Dumplingwrappers mit etwas Wasser bestreichen, so hält es besser.

Mit der anderen Hand die Tasche verschließen, dabei eine Seite mehrfach einfalten.

Wahlweise können die Dumplings auch auf die Hälfte gefaltet werden und die Wrapper angedrückt werden.

Nun die Dumplings entweder dämpfen oder braten. Dämpfen dauert circa 5-8 Minuten und kann entweder in einem klassischen Bambusdämpfer oder mit Dämpfeinsatz für den Kochtopf gemacht werden.

Um die Dumplings zu braten circa 2 EL neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Dumplings circa 3-4 Minuten anbraten. Dann etwa 30 ml Wasser in die Pfanne geben, mit einem Kochdeckel abdecken und bei mittlere Hitze dämpfen bis das Wasser kompletter verdampft ist.

Die Dumplings mit einem Dip aus Sojasauce, Reisessig und Sesam servieren.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Yamaroku Soja-Sauce "Tsuro Bishio"
Yamaroku Soja-Sauce "Tsuro Bishio"
Im Gegensatz zur üblichen industriellen Fertigung in Edelstahltanks haben die Inselbewohner Shodoshimas an der traditionellen Fertigung...
26,00 € *
145 ml (179,31 € * / 1 Liter)
Bio Ingwer gemahlen
Bio Ingwer gemahlen
Ein wahrer Alleskönner: Er wärmt im Winter, er kühlt im Sommer. Und dabei schmeckt er zu Fleisch und Fischgerichten und sogar zu Süßspeisen.
ab 5,50 € *
35 Gramm (157,14 € * / 1 Kilogramm)
Zitronengras feinst gemahlen
Zitronengras feinst gemahlen
Ein Gras, das nach Zitrone und leicht nach Rosen duftet ist wirklich etwas besonderes. So besonders, dass bereits Plinius Zitronengras...
ab 4,70 € *
25 Gramm (188,00 € * / 1 Kilogramm)
Fünf-Gewürze-Pulver
Fünf-Gewürze-Pulver
Chinesisch kochen ist für viele eine wahre Kunst. Um so höher das Ansehen, wenn das Essen gut gelingt. Mit unserem Fünf-Gewürze-Pulver...
ab 5,50 € *
35 Gramm (157,14 € * / 1 Kilogramm)
Banhoek Chilli Oil
Banhoek Chilli Oil
Auf der Suche nach Perfektion Banhoek Chilli Oil – eine unverzichtbare Ergänzung für jede Speisekammer. Inspiriert wurden die...
15,50 € *
250 ml (62,00 € * / 1 Liter)