Hauptgang

Zucchini-Puffer mit geriebenem Tomatensalat

Auch wenn es erst am Wochenende nochmal schön spätsommerlich warm und sonnig wird - mit diesen Zutaten ist Italien nicht weit! Das Rezept von Mario Kotaska hat mir so gut gefallen, dass auch ich die Tomaten für den Salat gerieben und nicht geschnitten habe, um so die Schale loszuwerden.

Ravioli mit Kürbis-Ziegenkäse-Füllung

Durfte ich gaaanz frisch bei Angela probieren...

Die Füllung reicht für ca. 15 große Ravioli. Den restlichen Nudelteig schneidet sie mit dem Messer in ungleichmäßige Streifen, läßt diese trocknen und genießt sie in paar Tage später all’ Arrabbiata...

Reste-Essen Nr. 2 – Knusper-Spaghetti

Was machen mit den restlichen Spaghetti vom Vortag? Als Kind schon habe ich „alte“, gebratene Nudeln geliebt, sie werden so herrlich knusprig! Gewürzt mit unserem Zitronenpfeffer, Rosmarin und gehackten Kapern kann sich dieses Resteessen auf jeden Fall schmecken lassen!
Egal, in welcher Form! Hier etwas widersprüchlich: Gemüserisotto mit Wurst.
Aber egal wie, Risotto geht IMMER.

Frischer Rosmarin ist etwas Herrliches; für manche Gerichte ist aber der getrocknete Rosmarin besser geeignet, da er sein konzentriertes Aroma im Laufe des langen Kochvorgangs freigibt und daher deutlich intensiver ist.
Stehen noch speckige Kartoffeln vom Vortag im Kühlschrank? Ab in den Mixbecher, am besten gleich mit der Schale. Die Mayonnaise machen wir zwar selber, aber das geht ganz fix und wir können dafür einen weiteren Rest verwenden: Anstelle von frischem Zitronensaft könnt Ihr den Saft der Salzzitrone und die köstliche Marinade verwenden. Die Idee, Salzzitronen für die Mayonnaise zu verwenden, habe ich von Caspar Plautz übernommen, dem genialen Kartoffelstand am Viktualienmarkt.

Kürbis-Tarte mit Rosenharissa

Den nussigen Kürbis und das frische Zwiebelgrün in dieser Tarte würzen wir mit Rosenharissa und weißem Kampotpfeffer - so erhält der ungewöhnliche Kuchen einen Hauch Orient und versetzt uns ein letztes mal in den Sommer und lässt uns den Herbst vergessen! Ein leichter Imbiss, zu dem ein Glas von dem mitgebrachten Urlaubs-Rosé passt.
Wenn es mal schnell gehen muss sind die Linguine ein echter Hammer! Aber das ist ja auch kein Wunder, wenn wir uns einen ganzen Löffel der kostbaren Fiori di Finocchio, der wilden Fenchelblüten gönnen... Allerdings ist das Gericht auch die perfekte Vorspeise, zum Beispiel vor einem Fisch auf Gemüse aus dem Ofen.

Scharfer Gemüseeintopf aus Elba

Gemüsesuppe ist ein Klassiker, der je nach Region völlig unterschiedliche Zutaten enthalten kann. In diesem Rezept kommen weiße Bohnen und eine frische Artischocke in den Topf. Und die würzige Schärfe unserer Vogelaugen Chili heizt richtig ein. Geröstete Brotwürfel geben dem Eintopf eine zusätzliche Sättigungsbeilage bei schlechtem, grauen Wetter.