Prost Neujahr: Gewürze gegen den Kater

Prost Neujahr: Gewürze gegen den Kater

Wer sich nicht mehr ganz erinnern kann, dem sei gesagt, dass heute Neujahr ist. Wahrscheinlich habt ihr gefeiert, wahrscheinlich ein bisserl zu viel. Und all denen, die glauben, dass das letzte Glas nicht gut war, sei gesagt, dass Hilfe naht. Es gibt Gewürze, die gegen den Kater helfen.

Wen diese Info zu spät ereilt, der sei getröstet: Rüstet euch bereits heute für den 31.12.2019.

 

Kurkuma

Kurkuma wird seit Langem in der ayurvedischen Medizin als Schmerzmittel und Entzündungshemmer verwendet. Vielen Menschen hilft es als Schmerzmittel und dient als Ersatz der handelsüblichen Medikamente, setzt aber voraus, dass es regelmäßig über einen längeren Zeitraum eingenommen wird. Der arzneiliche Hauptwirkstoff in der Kurkumapflanze ist das Curcumin, welches auch für die schöne satte gelbe Farbe verantwortlich zeichnet. Herausragend in der Heilwirkung von Kurkuma ist die Leberschutzwirkung. 

Vanille

Dreimal stärker als die üblicherweise verwendete Heilpflanze Kurkuma kann der Wirkstoff Eugenol, den die natürliche Vanille in Form von ätherischem Öl enthält, Kopfschmerzen lindern und die Blutgefäße erweitern. Hierzu müsst ihr das Mark der Vanille in ein Glas Wasser einrühren und langsam trinken.

Ingwer

Die Wirkung von Ingwer bei Übelkeit ist einige bereits bekannt, aber nur wenige wissen, dass die scharfe Knolle dank seiner schmerzlindernden, entspannenden und entzündungshemmenden Inhaltstoffe (ähnlich dem Aspirin) gegen Kopfschmerzen helfen kann, zum Beispiel als Ingwertee mit Honig oder frischer Ingwer in Scheiben wird direkt auf die Stirn gelegt.

Koriandersamen

Koriandersamen fördert, wie auch der Ingwer, die Bildung verschiedener Entgiftungsenzyme. Um einen Kater mit diesen beiden Gewürzen zu behandeln, benötigt man einen Teelöffel fein geriebenen, frischen Ingwer und einen Teelöffel gemahlene Koriandersamen. Beide Gewürze werden mit einer Tasse kochendem Wasser überbrüht und müssen ungefähr 10 Minuten zugedeckt ziehen. Danach den Gewürztee absieben und schluckweise trinken. Zwei Tassen über den Tag verteilt sollten den Kater erheblich lindern oder sogar gänzlich beseitigen.

Chili

Das Brennen im Mund lenkt vom Dröhnen im Kopf ab. Die Kopfschmerzforschung entdeckt das Capsaicin, welches mittlerweile als vorbeugendes Mittel bei Migräne und als lindernd bei anderen Kopfschmerzarten gilt. Zudem bewirkt es eine Ausschüttung von Endorphinen, die Schmerzen dämpfen. Für die Harten: eine Chilischote pur kauen. Für die Weicheier: einen Teelöffel Cayennepfeffer in ein Glas Wasser einrühren und langsam trinken.

 

Und nicht zuletzt: Schon die Erwartung, dass geholfen wird, dämpft Beschwerden. Sonst würden sich Homöopathika keiner so großen Beliebtheit erfreuen...

Und das Beste zum Schluss: Selbstverständlich ersetzen die oben genannten Hausmittel keine ärztliche Beratung. Aber vielleicht geht ihr ja vor dem nächsten Kater einfach mal zum Arzt… J

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio Kurkuma Bio Kurkuma
Inhalt 40 Gramm (12,25 € * / 100 Gramm)
ab 4,90 € *
Vogelaugenchili (Peperoncini) Vogelaugenchili (Peperoncini)
Inhalt 15 Gramm (30,67 € * / 100 Gramm)
ab 4,60 € *
Bio Cayennepfeffer Bio Cayennepfeffer
Inhalt 35 Gramm (13,57 € * / 100 Gramm)
ab 4,75 € *
TIPP!
Bio Ingwer gemahlen Bio Ingwer gemahlen
Inhalt 35 Gramm (13,86 € * / 100 Gramm)
ab 4,85 € *