Kushari

20 Minuten
20 Minuten
45 Minuten

Der März steht ganz im Zeichen des Kreuzkümmels. Unser erstes Rezept ist afrikanisch. Übersetzt heißt „Kushari“ so etwas wie „Mischmasch“. Und das trifft es genau: Der Mischmasch ist ein traditionelles wie einfaches ägyptisches Gericht. Oft wird es in Garküchen angeboten, die nur Kushari und nichts anderes servieren. Für die Einheimischen ist es die billigste Möglichkeit eines sättigenden Essens. Angela hat auf ihren Reisen schon erlebt, dass man als Reisender eher belächelt wird, wenn man öffentlich Kushari nascht. Schließlich können wir reiche Europäer uns doch ein ordentliches Essen mit Fleisch leisten und brauchen kein derartiges Arme-Leute-Essen!

Zutaten

4 Portionen

  • 200 g
    Basmatireis
  • 4
    Kardamomkapseln
  • 1
    Tasse kleine braune Linsen
  • 4
  • 200 g
    kleine Nudeln (z.B. kleine Makkaroni) 
  • 3
    sehr große Zwiebeln
  • Olivenöl
  • 1
    Glas Kichererbsen
  • Für die Shatta-Sauce: 
  • 5
    Knoblauchzehen
  • 1
    Tasse Petersilie, gehackt
  • 1
    Tasse Koriander, gehackt
  • 1
    kleine rote Chili
  • 2 EL
    weißer Essig
  • 200 g
    Tomatenmark
  • 2 TL
    Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL
    Koriander, gemahlen
  • 3 EL
    Olivenöl
  • 1
    Tasse Wasser 
  • Meersalz
  • ½ TL

Rezept

 

Der März steht ganz im Zeichen des Kreuzkümmels. Unser erstes Rezept ist afrikanisch. Übersetzt heißt „Kushari“ so etwas wie „Mischmasch“. Und das trifft es genau: Der Mischmasch ist ein traditionelles wie einfaches ägyptisches Gericht. Oft wird es in Garküchen angeboten, die nur Kushari und nichts anderes servieren. Für die Einheimischen ist es die billigste Möglichkeit eines sättigenden Essens. Angela hat auf ihren Reisen schon erlebt, dass man als Reisender eher belächelt wird, wenn man öffentlich Kushari nascht. Schließlich können wir reiche Europäer uns doch ein ordentliches Essen mit Fleisch leisten und brauchen kein derartiges Arme-Leute-Essen!

Reis mit Kardamom im Reiskocher garen. Die Linsen mit den Lorbeerblättern in reichlich Wasser bissfest kochen, abgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Makkaroni nach Packungsanweisung zubereiten.

Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in reichlich Olivenöl braten, bis sie knusprig werden. Die Kichererbsen abgießen und mit dem gegarten Reis mischen und salzen.

Für die Shatta-Sauce Knoblauch, Kräuter und Chili hacken. In einer tiefen Schüssel alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren. Die Sauce in einen Topf geben und 10 Minuten köcheln lassen, nochmals gut abschmecken.

Zum Servieren Reis, Linsen und Makkaroni in Schälchen schichten. Die Sauce und die Zwiebelringe darauf verteilen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bio Kreuzkümmel ganz
Bio Kreuzkümmel ganz
Bio Kreuzkümmel ist angenehm frisch, scharf aromatisch. Beim Anrösten entfalten sich die komplexen Aromen optimal. Die Seele der Küche...
ab 7,00 € *
90 Gramm (7,78 € * / 100 Gramm)
Korianderblätter
Korianderblätter
Korianderblätter sind wichtiger Bestandteil in Suppen, Salaten und Saucen der lateinamerikanischen und asiatischen Küche. Typisch sind...
ab 5,20 € *
20 Gramm (26,00 € * / 100 Gramm)
Bio Koriander
Bio Koriander
Unbedingt geröstet genießen! Koriander ist so viel mehr als bayrisches Brotgewürz. Seit Ottolenghi erlebt es eine Renaissance.
ab 4,60 € *
25 Gramm (18,40 € * / 100 Gramm)
Vogelaugenchili (Peperoncini)
Vogelaugenchili (Peperoncini)
Klein und gemein. Holt euch die fiesen Gnome im Shop von Gewürze der Welt.
ab 4,90 € *
15 Gramm (32,67 € * / 100 Gramm)
Bio Lorbeerblätter
Bio Lorbeerblätter
Dieses edle Bio-Würzkraut ist uns in Form eines Lorbeerkranzes als Zeichen des Triumphes aus dem alten Rom bekannt. Ein guter Grund um es...
ab 4,80 € *
10 Gramm (48,00 € * / 100 Gramm)