Die perfekte Gemüsebrühe – mit viel Umami

20 Minuten
1 Stunde
1.5 Stunde

Angela von Wildeschote liebt es besonders im Winter morgens eine heiße, intensive Gemüsebrühe zu trinken. Sie macht sie wach, wärmt den Bauch für einen guten Start in den Tag und liefert Energie – ein echter Booster! Im Frühjahr ist die Brühe bestens geeignet, um restliche getrocknete Wildkräuter- und Blüten aufzubrauchen, die sie für Tee gesammelt hatte. Dann ist wieder Platz in den Gläsern für die neue Ernte... Beim Gemüse verwendet sie neben gemischten Wildkräutern sehr gerne auch „Abfälle“, wie beispielweise die Blätter vom Kohlrabi, Zwiebel- und Sellerieschale, Karottenabschnitte und so weiter. Alle diese Schätze verleihen der Brühe ein fantastisches Aroma und viel Energie. Die fertige Brühe gießt sie dann in Flaschen und bewahrt sie im Kühlschrank oder, je nach Temperatur, auf der Terrasse auf (so bleibt sie 3-4 Tage frisch). Morgens erwärmt sie dann vorsichtig eine Tasse voll und genießt sie vor dem ersten Kaffee :-)

Zutaten

Portionen

  • 2
    große Zwiebeln, mit der Schale geviertelt, plus Zwiebelschalen
  • 3
    Karotten, komplett in große Stücke geschnitten
  • 1
    großes Stück Sellerie, mit Schale gewürfelt
  • 2 Hände voll
    Kohlblätter, Brennnessel, Löwenzahn, Selleriegrün, Giersch, Bärlauch etc.
  • 3 EL
    Ingwer, frisch gerieben
  • 2
  • 1 EL
  • 1 TL
  • 2
  • 8
    frische Shiitakepilze, 6 davon sehr fein gehackt (oder 10 g getrocknete Herbsttrompeten, grob gemörsert)
  • 1 EL
    Meerrettich, am besten frisch gerieben
  • 2 EL
  • 4 EL
  • 1 EL
    Sesamöl, geröstet

Rezept

Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Kohlblätter und Wild-Gemüse, Wacholder, Nelken, Koriander, Lorbeerblätter, die beiden ganzen Shiitake und Ingwer in einen großen Topf geben, mit 2 Litern Wasser auffüllen und 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Die Brühe durch ein Sieb gießen, das Gemüse sehr gut abtropfen lassen und die Brühe wieder in den Topf füllen.

Jetzt kommen die Pilze und die Nori Algen in die Brühe und alles wird nochmals 10 Minuten sanft geköchelt.

Die Brühe mit Shoyu, Sesamöl und Meerrettich abschmecken und heiß genießen.

Guten Appetit!

Tipp: Man kann auch gut eine Handvoll Ramen-Nudeln in die Brühe geben, dann ist das Frühstück gleich komplett.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bio Nori Algenflocken
Bio Nori Algenflocken
Schnell und einfach kannst du deinen Getreide- und Nudelgerichten, Suppen und Salaten ein besonderes Aroma verleihen: einfach die...
ab 5,20 € *
5 Gramm (1.040,00 € * / 1 Kilogramm)
Yamaroku Soja-Sauce "Tsuro Bishio"
Yamaroku Soja-Sauce "Tsuro Bishio"
Im Gegensatz zur üblichen industriellen Fertigung in Edelstahltanks haben die Inselbewohner Shodoshimas an der traditionellen Fertigung...
26,00 € *
145 ml (179,31 € * / 1 Liter)
Bio Lorbeerblätter
Bio Lorbeerblätter
Dieses edle Bio-Würzkraut ist uns in Form eines Lorbeerkranzes als Zeichen des Triumphes aus dem alten Rom bekannt. Ein guter Grund um es...
ab 6,70 € *
20 Gramm (335,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Wacholderbeeren
Bio Wacholderbeeren
Süßlich-aromatischer Geschmack in Bio-Qualität. Ein wichtiger Rohstoff für die Gin-Herstellung, aber auch für Fleisch-Beizen zu Verwenden
ab 4,80 € *
25 Gramm (192,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Koriander
Bio Koriander
Unbedingt geröstet genießen! Koriander ist so viel mehr als bayrisches Brotgewürz. Seit Ottolenghi erlebt es eine Renaissance.
ab 4,90 € *
25 Gramm (196,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Gewürznelken
Bio Gewürznelken
Gewürznelken wurden einst mit Gold aufgewogen und sind noch heute wertvoll in der Küche. Zu bekommen in Bio-Qualität im Shop von Gewürze...
ab 5,10 € *
25 Gramm (204,00 € * / 1 Kilogramm)