Kein Salz, kein Zucker, nur Gewürze. Sonst nix.

Die Gewürze und Gewürzmischungen dieser Kategorie enthalten weder Zucker, noch Salz. Sie sind allesamt vegan, gluten-, lactose- und hefefrei. Viele davon in Bio-Qualität, wo die Natur, der Mensch, der Markt und die CO2-Bilanz es hergeben. Marktbegleiter mischen gerne reichlich Salz oder Zucker in ihre Mischungen, weil das vergleichsweise billig ist, Gewicht bringt und "Geschmack" vorgaukelt. Achte unbedingt bei deinem Einkauf darauf. Alternativen für guten und unbeschwerten Geschmack heißen Pfeffer, Kräuter und Chili. Ich steh mit meinem Namen dafür. Viel Spaß beim Stöbern und koche vernünftig!

Andrea Rolshausen

Beliebtheit

Beste Ergebnisse

Erscheinungsdatum

Niedrigster Preis

Höchster Preis

Artikelbezeichnung

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
12 von 12
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bio Pecannüsse
Bio Pecannüsse
Sie haben den höchsten Nährwert von allen Nüssen. Zum Kochen und Backen, als Dekoration, in Desserts und natürlich zum Naschen...
ab 13,00 € *
220 Gramm (59,09 € * / 1 Kilogramm)
Bio Tahitivanille gemahlen
Bio Tahitivanille gemahlen
Nichts kommt dem himmlischen Aroma von ungesüßtem Vanillepulver gleich! Ein absolutes Muss ist echte Vanille in Süßspeisen wie...
13,10 € *
8 Gramm (1.637,50 € * / 1 Kilogramm)
Bourbonvanille gemahlen
Bourbonvanille gemahlen
Nichts kommt dem himmlischen Aroma von ungesüßter Bourbonvanille gemahlen gleich! Ein absolutes 'Muss' ist echte Bourbonvanille in...
ab 17,90 € *
8 Gramm (2.237,50 € * / 1 Kilogramm)
Bio Cumeo-Pfeffer
Bio Cumeo-Pfeffer
Grapefruit-Pfeffer, eine Wildsammlung aus Nepal. Intensiv und vollmundig. Passt zu Fisch, Gemüse und Desserts.
ab 13,50 € *
30 Gramm (450,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Zitronenmyrte gemahlen
Bio Zitronenmyrte gemahlen
Die australische Antwort auf Zitrone: Für Zitronenrisotto, gegrilltes Gemüse, asiatischen Reis, Fisch und Desserts und Süßspeisen, wie...
14,50 € *
40 Gramm (362,50 € * / 1 Kilogramm)
Grünes Paprikapulver edelsüß
Grünes Paprikapulver edelsüß
Ein fruchtig-edelsüßes Paprikapulver - optimal zu Eintöpfen!
ab 4,40 € * 5,60 € *
100 Gramm (44,00 € * / 1 Kilogramm)
Münchner Safran 0,1 g
Münchner Safran 0,1 g
Mit einem Crocin-Wert von 232, 92 Picrocrocin- und 31 Safranal-Wert ist dieses Produkt qualitativ schwer zu übertrumpfen. Und kein Safran...
9,90 € *
0.1 Gramm (99.000,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Sternanis gemahlen
Bio Sternanis gemahlen
Ein Gewürz aus dem Reich der Mitte Die Hülle ist aromatischer als die Samen. Daher wird unser Sternanis mit der Schale vermahlen. Echter...
2,40 € * 3,10 € *
10 Gramm (240,00 € * / 1 Kilogramm)
Bio Tonkabohnen
Bio Tonkabohnen
Mit Tonkabohnen, dem mandelförmige Samen des Tonkabaumes, kann man sehr gut Süßspeisen, Desserts, Eis, Soufflé und Pudding verfeinern....
ab 11,30 € *
45 Gramm (251,11 € * / 1 Kilogramm)
Bio Nanaminze
Bio Nanaminze
Minze ist nicht gleich Minze. Wir haben neben der Pfefferminze, die wir ihr Name schon sagt, ein leicht pfeffriges mentholartiges Aroma...
ab 9,00 € *
30 Gramm (300,00 € * / 1 Kilogramm)
12 von 12

Zucker = Abnehmfalle!

Zucker macht dick. Das weiß jeder.

Deshalb versuchen viele Menschen, auf Zucker in ihrer Ernährung aus gesundheitlichen Gründen zu verzichten. Für Übergewicht und Krankheiten wie Diabetes gilt er als Hauptverursacher.

Doch dafür reicht es nicht allein, auf puren raffinierten Zucker zu verzichten – er steckt in wesentlich mehr Produkten, als man denkt. Zucker und Stärke laufen unter dem Oberbegriff Kohlenhydrate. Der Körper benötigt sie als Energielieferant. Und Kohlenhydrate sind zwar ein Muss für den Körper - Zucker nicht. 

Dass Süßigkeiten Zuckerbomben sind, ist jedem klar. Genauso wie die Tatsache, dass Softgetränke wie Cola und Fanta sehr viel des schädlichen Stoffes beinhalten. Aber dass in fast allen Produkten, die man kauft, Zucker enthalten ist, weiß kaum jemand. Nur auf den offensichtlichen Zucker zu achten, bringt leider heutzutage nichts mehr. Und so nimmt jemand, der lediglich Süßigkeiten und puren Zucker aus seinem Speiseplan streicht, nicht automatisch ab und Frustration macht sich breit.

Steht auf der Liste der Inhaltsstoffe eines Produktes „Zucker“, ist klar: Kein Produkt, mit dem ich mich gut ernähre. Aber auch wenn kein Zucker draufsteht – drin sein kann er trotzdem!

Wenn du beim Einkaufen auf den Zuckergehalt achten möchtet, achte besser genau auf die Zusammensetzung. Neben „Zucker“ trägt auch Fruchtzucker zum Gehalt insgesamt bei… Zum Beispiel Dextrose, Glukose, Fruktose, Laktose, Maltodextrin, Dextrin oder Weizendextrin. Hättest du darauf geachtet? Zucker ist eine billige Zutat, die Gewicht und Volumen liefert. Deshalb gibt es viele Lebensmittel- und auch Gewürzproduzenten, die Zucker in großen Mengen zugeben.

Was Salz ungesund macht und in welchen Mengen der Konsum nicht schadet.

Günstiges Salz wird Gewürzmischungen oft zugegeben, um mehr Gewicht zu erhalten. Gesund seien täglich drei bis sechs Gramm Salz - das entspricht etwa einem gestrichenen Teelöffel, so die Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention.

Zu viel Salz lässt den Blutdruck, und damit das Risiko für Schlaganfälle steigen. Tatsächlich kommen die Deutschen pro Tag im Schnitt auf knapp zehn Gramm. Bei einem Verzehr dieser Menge täglich erhöht sich das Schlaganfallrisiko langfristig um fast ein Viertel, erklärt der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) in Krefeld.

Ganz verzichten solltest du aber auf keinen Fall auf Salz: Es ist überlebenswichtig für den Körper. Unter anderem schützt das enthaltene Natrium die Zellen vor dem Austrocknen. Es regelt den Wasserhaushalt, den Stoffwechsel und die Blutzirkulation.

No more Fertig-Food

Um den Salzgehalt im Blick zu halten, solltest du am besten auf Fertigprodukte verzichten. Wer selber kocht, ist sich eher bewusst, wie viel Salz im Essen ist. Gut ist auch, so wenig wie möglich nachzusalzen. Eine Alternative für mehr Geschmack können KräuterPfeffer oder auch Chili sein.

 

Zucker = Abnehmfalle! Zucker macht dick. Das weiß jeder. Deshalb versuchen viele Menschen, auf Zucker in ihrer Ernährung aus gesundheitlichen Gründen zu verzichten. Für... mehr erfahren »
Fenster schließen

Zucker = Abnehmfalle!

Zucker macht dick. Das weiß jeder.

Deshalb versuchen viele Menschen, auf Zucker in ihrer Ernährung aus gesundheitlichen Gründen zu verzichten. Für Übergewicht und Krankheiten wie Diabetes gilt er als Hauptverursacher.

Doch dafür reicht es nicht allein, auf puren raffinierten Zucker zu verzichten – er steckt in wesentlich mehr Produkten, als man denkt. Zucker und Stärke laufen unter dem Oberbegriff Kohlenhydrate. Der Körper benötigt sie als Energielieferant. Und Kohlenhydrate sind zwar ein Muss für den Körper - Zucker nicht. 

Dass Süßigkeiten Zuckerbomben sind, ist jedem klar. Genauso wie die Tatsache, dass Softgetränke wie Cola und Fanta sehr viel des schädlichen Stoffes beinhalten. Aber dass in fast allen Produkten, die man kauft, Zucker enthalten ist, weiß kaum jemand. Nur auf den offensichtlichen Zucker zu achten, bringt leider heutzutage nichts mehr. Und so nimmt jemand, der lediglich Süßigkeiten und puren Zucker aus seinem Speiseplan streicht, nicht automatisch ab und Frustration macht sich breit.

Steht auf der Liste der Inhaltsstoffe eines Produktes „Zucker“, ist klar: Kein Produkt, mit dem ich mich gut ernähre. Aber auch wenn kein Zucker draufsteht – drin sein kann er trotzdem!

Wenn du beim Einkaufen auf den Zuckergehalt achten möchtet, achte besser genau auf die Zusammensetzung. Neben „Zucker“ trägt auch Fruchtzucker zum Gehalt insgesamt bei… Zum Beispiel Dextrose, Glukose, Fruktose, Laktose, Maltodextrin, Dextrin oder Weizendextrin. Hättest du darauf geachtet? Zucker ist eine billige Zutat, die Gewicht und Volumen liefert. Deshalb gibt es viele Lebensmittel- und auch Gewürzproduzenten, die Zucker in großen Mengen zugeben.

Was Salz ungesund macht und in welchen Mengen der Konsum nicht schadet.

Günstiges Salz wird Gewürzmischungen oft zugegeben, um mehr Gewicht zu erhalten. Gesund seien täglich drei bis sechs Gramm Salz - das entspricht etwa einem gestrichenen Teelöffel, so die Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention.

Zu viel Salz lässt den Blutdruck, und damit das Risiko für Schlaganfälle steigen. Tatsächlich kommen die Deutschen pro Tag im Schnitt auf knapp zehn Gramm. Bei einem Verzehr dieser Menge täglich erhöht sich das Schlaganfallrisiko langfristig um fast ein Viertel, erklärt der Berufsverband Deutscher Neurologen (BDN) in Krefeld.

Ganz verzichten solltest du aber auf keinen Fall auf Salz: Es ist überlebenswichtig für den Körper. Unter anderem schützt das enthaltene Natrium die Zellen vor dem Austrocknen. Es regelt den Wasserhaushalt, den Stoffwechsel und die Blutzirkulation.

No more Fertig-Food

Um den Salzgehalt im Blick zu halten, solltest du am besten auf Fertigprodukte verzichten. Wer selber kocht, ist sich eher bewusst, wie viel Salz im Essen ist. Gut ist auch, so wenig wie möglich nachzusalzen. Eine Alternative für mehr Geschmack können KräuterPfeffer oder auch Chili sein.

 

Angesehen