Juli-Newsletter

In diesem Monat stehen die Zeichen auf Urlaub und Vielfalt: Raus mit euch, ab in die Welt!

Uns führt die Reise zunächst nach Südafrika, wo wir in zwei einfachen, leckeren Rezepten die Vielfalt von Chakalaka jenseits des Dips kennenlernen. Von dort aus geht es weiter nach Indonesien – wir haben ein unkompliziertes Sommerrezept gefunden – kein Curry. Wir reisen weiter nach Mittelamerika, zu den Cajuns, wo wir die landestypische Mélange landesuntypisch einsetzen. Und schließlich geht’s zurück nach Europa, ja, nach Paris, und erkunden, was der Pfeffer dort alles kann, außer Steaks würzen.

Ran an den Kochlöffel, die Welt ruft.

 

Reiseziel Nummer 1: Südafrika

Die Urlaubszeit steht vor der Türe und ich kann euch sagen: ICH nehme auf jeden Fall Chakalaka mit! Das knallt nicht nur als Dip mit Crème Fraîche, getrockneten Tomaten und gerösteten Walnüssen, sondern ist auch auf anderen Bühnen unschlagbar.... schnell, unkompliziert und immer hammerlecker, zum Beispiel in der Kombi mit Brot oder als Wraps mit Huhn und Zucchini-Carpaccio.

PfannenbrotIn der Pfanne geröstetes Brot hat was und kann nur noch durch unseren Hit-Dip Chakalaka getoppt werden. Beides in der Kombi ist unschlagbar.  

KLEIN-Pfannenbrot3

 

Reiseziel Nummer 2: Indonesien – Grünes Curry

Was gibt es Besseres als einen lauwarmen Nudelsalat aus Indonesien auf Balkonien? Der schmeckt nach Urlaub! Aus unserem Grünen Curry haben wir eine Marinade gekocht, die den Reisnudeln den perfekten Drive geben – Zuckerschoten mit Biss und die aromatischen Shitake runden die Sache ab. Das ist fast Slow-Food und auch bestens geeignet, Asien im Schraubglas mit ins Büro zu tragen.

Glasnudelsalat mit Grünem Curry

KLEIN-2 

Reiseziel Nummer 3: Mittelamerika 

Jambalaya? Gumbo? Flusskrebse? Ja, das ist die Küche der Cajuns, der französischstämmigen Siedler in Louisanna. 

Die richtige Mischung dafür, heißt - oh Wunder - ebenfalls CajunUnd: Nein, wir verwenden diese scharfe Mischung aus verschiedenen Pfeffer- und Chilisorten, Kräutern und einem Hauch Knoblauch nicht ausschließlich für die landestypische Küche, sondern wollen euch heute zeigen, dass ihr damit auch völlig untypische Speisen zaubern könnt. 

Und damit wird Cajun die perfekte Mischung für euren Reisekoffer, selbst wenn ihr nicht nach Amerika reist. Peppt eure Urlaubsküche auf. Packt es in den Koffer, ihr werdet es nicht bereuen! 

Urlaubsküche mit Cajun 

KLEIN-Tortellini7 

Reiseziel Nummer 4: Paris – und der Pfeffer dazu sollte im Gepäck nicht fehlen!

Pariser Pfeffer zählt definitiv zu meinen Lieblings-Gewürzmischungen. Und: Ja, es ist eine Mischung, und was für eine. Eine ziemlich gelungene, würde ich sagen. Nein, es ist kein Pfeffer. Aber es ist Pfeffer drin. Logischer Weise. Und zwar recht üppig. Aber auch unglaublich viele Kräuter, Orangenschale und ein Hauch Muscovado Roh-Rohrzucker. Ohne diese Mischung kann (fast) kein Grillsteak sein. Aber diese Mélange kann noch viel mehr, als nur Pfeffer x Fleisch: perfekt zu Pasta, einfaches Shakshuka, sommerliche Minestrone oder Kichererbsensalat mit Rote Beete. Mit Pariser Pfeffer kommt ihr geschmacklich immer groß raus. Sie sollte unbedingt ins Reisegepäck für den nächsten Urlaub.

KLEIN-Kichererbsensalat3 

Reiseziel Nummer 5:  Meine türkische Küche – das Buch von Ali Güngörmüs

Ein so persönliches Kochbuch eines Sternekochs gab es wohl selten: Ali Güngörmüs, der einzige Sternekoch mit türkischen Wurzeln, verrät in diesem Buch seine liebsten Rezepte aus seiner Heimat.

Neben traditionellen Gerichten aus seiner Heimat Türkei, greift er auch auf klassische Rezepte seiner Mutter zurück. Jedes Gericht trägt eine persönliche Note: So wird aus Hummus eine Weiße-Bohnen-Creme und Börek im Ofen gebacken statt frittiert.

Ali Güngörmüs - Meine türkische Küche 

ali1

Reiseziel Nummer 6: So schmeckt Marokko – das Buch „Honig- und Orangenblüte“

Orangenblüten, Safran, eingelegte Zitronen und Ras el-Hanout – Marokkos Aromen verzaubern alle Sinne. Hier, am westlichen Rand Afrikas, treffen berberische, arabische, europäische und schwarzafrikanische Tradition aufeinander und bilden eine einzigartige

Es gibt Streetfood wie das Köfte-Sandwich, Salate wie den Sieben-Gemüse-Couscous und vieles mehr: Hühnchen-Dattel-Pilaf, Hummer mit grünem Harissa, Tajine mit Artischocke oder Orangenblüten-Honig-Kuchen. Plus Grundrezepte für Gewürzpasten & Co.

So schmeckt Marokko – Honig- und Orangenblüte

Marokko

Guten Appetit wünschen Andrea Rolshausen und das Team von Gewürze der Welt.net

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Chakalaka - Dip Chakalaka - Dip
Inhalt 50 Gramm (10,40 € * / 100 Gramm)
ab 5,20 € *
Grünes Curry Grünes Curry
Inhalt 35 Gramm (15,14 € * / 100 Gramm)
ab 5,30 € *
Cajun Cajun
Inhalt 35 Gramm (15,14 € * / 100 Gramm)
ab 5,30 € *
Pariser Pfeffer Pariser Pfeffer
Inhalt 40 Gramm (11,75 € * / 100 Gramm)
ab 4,70 € *