Zu "Olivenöl" wurden 12 Artikel gefunden!

Beste Ergebnisse

Erscheinungsdatum

Beliebtheit

Niedrigster Preis

Höchster Preis

Artikelbezeichnung

Filter schließen
  •  
  •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Natives Olivenöl Extra Vergine Keramisches Glas Regenbogen
Natives Olivenöl Extra Vergine Keramisches Glas...
Dieses reinsortige Olivenöl aus der Corantina, bzw. Peranzana-Olive wird präsentiert in einem keramischen Glas, Modell "Regenbogen...
32,50 € *
500 ml (65,00 € * / 1 Liter)
Bio Olivenöl extra virgine
Bio Olivenöl extra virgine
Ein ausgewogenes Olivenöl extra virgine mit vollem Körper, hergestellt aus einer Mischung der griechischen Olivensorte Koroneiki und der...
8,40 € *
500 ml (16,80 € * / 1 Liter)
Extra vergine Olivenöl 5 L
Extra vergine Olivenöl 5 L
Für alle, die gern viel und gut kochen. Ein ausgewogenes Olivenöl extra virgine mit vollem Körper, hergestellt aus einer Mischung der...
44,20 € *
5000 ml (8,84 € * / 1 Liter)
Olivenöl extra virgine
Olivenöl extra virgine
Ein ausgewogenes Olivenöl extra virgine mit vollem Körper, hergestellt aus einer Mischung der griechischen Olivensorte Koroneiki und der...
7,80 € *
500 ml (15,60 € * / 1 Liter)
fiordidrupa® BIO - Natives Olivenöl Extra
fiordidrupa® BIO - Natives Olivenöl Extra
Fiordidrupa® ist ein Bio-Olivenöl extra vergine, kaltgepresst. Fruchtig, mit einem Hauch von Tomate und frischem Gras,...
16,00 € *
500 ml (32,00 € * / 1 Liter)
fiordidrupa® IGP Sicilia Natives Olivenöl Extra
fiordidrupa® IGP Sicilia Natives Olivenöl Extra
Fiordidrupa® IGP Sicilia  ist ein Olivenöl extra vergine, kaltgepresst. Fruchtig, mit einem Hauch von Tomate und...
17,00 € *
500 ml (34,00 € * / 1 Liter)
OEL - natives Bio Koroneiki Olivenöl extra
OEL - natives Bio Koroneiki Olivenöl extra
Die Verarbeitung geschieht per Zentrifuge in einer Ölmühle vor Ort. Das Öl wird also innerhalb weniger Stunden nach der Ernte...
12,00 € *
500 ml (24,00 € * / 1 Liter)
Olivencréme Patè di Olive taggiasche
Olivencréme Patè di Olive taggiasche
Guido 1860. Der Name ist Programm, denn er bezieht sich sowohl auf den jetzigen Besitzer, auf Guido Novaro, als auch auf das...
10,00 € *
180 Gramm (55,56 € * / 1 Kilogramm)
Olio Evo Bio Peranzana Grand Cru
Olio Evo Bio Peranzana Grand Cru
Olio Evo Bio Peranzana Grand Cru. Flüssiges Gold: das Grand Cru-Öl der Peranzana-Olive ist Weltklasse - extra vergine aus einer der...
37,50 € *
500 ml (75,00 € * / 1 Liter)
Olíric Koroneiki Verge Extra Ecològic 500 ml
Olíric Koroneiki Verge Extra Ecològic 500 ml
Geschmack: pikant und leicht würzig, leicht bittere Note, dennoch äußerst fruchtig (Apfel), gepaart mit Nuancen von Tomate und...
16,50 € *
500 ml (33,00 € * / 1 Liter)
Bio Condimento Aglio e Peperoncino San Domenico
Bio Condimento Aglio e Peperoncino San Domenico
Das Aroma des Knoblauchs wird mit der würzigen Intensität des Chilis in einem Öl mit einem kräftigen und frischen Geschmack kombiniert....
7,00 € * 9,60 € *
250 ml (28,00 € * / 1 Liter)
Genesi Olio Extra Vergine di Oliva
Genesi Olio Extra Vergine di Oliva
Guido 1860. Der Name ist Programm, denn er bezieht sich sowohl auf den jetzigen Besitzer, auf Guido Novaro, als auch auf das...
29,00 € *
500 ml (58,00 € * / 1 Liter)

Zu "Olivenöl" wurden 15 Blogbeiträge gefunden.

  • Frühstücks-Omelette mit grünem Spargel und Erdbeeren

    Ja, es ist absolut zeitgemäß, dieses Frühlings-Omelette mit Erdbeeren und grünem Spargel! Gewürzt wird es mit unserer herrlichen Everything Bagel-Mischung in Bio-Qualität – super fein! Das saftige Omelette passt definitiv für ein spätes, gemütliches Frühstück am Sonntag...
  • Lauch-Ziegenkäse-Röstbrot

    Mit unserer neuen Gewürzmischung Bio Everything Bagel zaubert ihr im Handumdrehen leckere Röstbrote zu eurem verdienten Sundowner nach der Arbeit! Zum Reinlegen gut... Bei einigen Mitarbeiterinnen schafft es die Mischung gar nicht auf die Speise, sondern wird direkt aus der Dose gelöffelt...!!
  • Ful Medames auf sudanesische Art

    Die Nähe zu dem nördlichen Nachbarland Ägypten merkt man der sudanesischen Küche an. Auch dort gibt es das „Foul“, einen Bohneneintopf, der gern zum Frühstück genossen wird. Im Sudan isst man Ful mit Brot als erste Mahlzeit des Tages, greift aber noch einmal tiefer in die Vorratskammer: Schafskäse, Zwiebeln und manchmal sogar gekochte Eier bereichern das Menü. Das sorgt für einen erfolgreichen Start am Morgen.
  • Mus aus schwarzen Bohnen

    Super zum Dippen, Schlemmen, als Vorspeise oder einfach zwischendurch. Immer ein Hit!
  • Vetkoek mit Curry-Füllung

    Sie haben Recht, beim ersten Hinsehen möchte man an Burger glauben: Zwei Brötchenhälften und in der Mitte Hackfleisch. Aber wir wären ja nicht im bunten Südafrika, wenn man hier nicht eine ganz eigene bunt-kreative Interpretation dieses Klassikers hätte. Dafür sorgen zuallererst die Vielzahl von Gewürzen und die Beigaben Bohnen und Erbsen, die aus dem gewöhnlichen Fleisch-Pad einen geschmacklich und haptisch komplett eigenständigen „Burger“ zaubern. Dem Kreuzkümmel bin ich tatsächlich zum ersten Mal in Kapstadt in dieser Form begegnet.
  • Reis mit karamellisierten Zwiebeln

    Auch dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch "Auf den Spuren des Hummus". Bei der ganzen Einfachheit ist kaum zu fassen, wie köstlich dieser Reis ist. Das Geheimnis liegt wohl am gleichen Anteil von Reis zu Zwiebeln. Definitiv eine Hauptspeise, die nichts weiter benötigt. Ich habe mir die Freiheit genommen und den Reis mit einer guten Prise gemahlenem Kardamom gewürzt. Ach ja: Unser Kardamom ist OHNE Schale vermahlen, daher wesentlich intensiver, als die Produkte von Marktbegleitern.
  • Nach der Arbeit – schnelle himmlische Spaghetti

    Falls ihr keine Vegetarier seid: Hier kommt eines der besten italienischen Rezepte, wenn es schnell gehen muss, aber trotzdem den Bauch glücklich machen soll!
  • Schwarze Kichererbsen mit Palmkohl

    Diese Gemüse-Kichererbsen-Kombi ist eine leckere, leichte Beilage zu Gegrilltem oder auch in der Kombi mit Couscous. Wenn ihr mehr Brühe hinzufügt, ergibt das Ganze einen schönen Eintopf, den ihr einfach mit einer Scheibe Brot genießen könnt. Durch unsere hausgemachte Mischung Café de Paris erhält das Gemüse eine frische, würzige Note, sehr fein!
  • Maafe – Würziger Eintopfaus Mali

    Mit der Sahara im Norden konzentriert sich das meiste Leben Malis auf den Süden, wo die Ströme Niger und Senegal fließen. Trotzdem, die Lebensmittelproduktion ist ein hartes Geschäft, nur wenig Fläche kann landwirtschaftlich genutzt werden und viel des täglichen Obsts und Gemüses muss importiert werden. Fleisch ist sehr teuer in Mali. Deshalb würde folgendes Rezept vermutlich eher zu einem feierlichen Anlass aufgetischt werden. Charakteristisch für diesen Eintopf ist die Erdnusscreme, wie sie auch beim Tiga Diga Na verwendet wird.
  • Shorba Libiya

    Diese Suppe – auf Arabisch Shorba - wird in Libyen vor allem im Ramadan gerne gegessen. Kein Wunder, denn mit ihrem Zutatenreichtum an Gewürzen, Lammfleisch, Kichererbsen und Graupen ist diese Suppe ein kleines Festessen und kein Gericht für den gewöhnlichen Alltag. Hierzu passt hervorragend das Gold des Kurkumas. Der Eintopf hat eine lange Tradition bei den Beduinen, ist aber mittlerweile ein wichtiges Nationalgericht, das weit über die Grenzen beliebt ist. Auch in Algerien und Tunesien kennt man es - dort allerdings unter dem abgewandelten Namen Shorba Arabiya.
  • Tajine mit Gemüse

    Die Tajine ist ein typisches Kochgerät aus Marokko. Es wird aus Ton gefertigt und hat einen spitz zulaufenden Tondeckel mit Mulde. Schonend gebrannt hält die Tajine auch wilde Temperaturwechsel aus und eignet sich ideal für Schmorgerichte, die gleichmäßig und schonend im eigenen Dampf erhitzt werden. Normalerweise steht die Tajine auf einem Holzkohlefeuer, aber mittlerweile gibt es auch welche, die auch auf unserem Herdfunktionieren. Übrigens, als Tajine bezeichnet man nicht nur das Kochgerät, sondern auch das fein geschmorte Gericht, das darin zubereitet wurde.
  • Ofengemüse-Salat mit Tomami-Dressing

    Ein Rezept von Stevan Paul, dass wir zusätzlich noch mit unseren Bio Salatkräutern verfeinert haben. Simple, leichte Frühlingsküche vom Feinsten!
  • Hühnchen mit Ceci Neri, Fenchel und Blutorangen

    Frei nach einer Idee aus der SZ habe ich hier Ceci Neri, schwarze Kichererbsen, mit Hühnchen, Fenchelsamen und Fenchelgrün sowie Blutorangen kombiniert. Würzig, saftig und ganz einfach in der Zubereitung. Wer keine Ceci Neri (schwarze Kichererbsen) hat, kann auch weiße verwenden!
  • Ndunda–Spinat mit Pondu-Paste

    Im Kongo sagt sicherlich kein Kind: "Meinen Spinat esse ich nicht." Pondu (oder auch "Saka Saka") ist eigentlich Maniok. Für das grüne Gemüse werden die Blätter der Maniok-Pflanze verwendet–wir ersetzen es der Einfachheit halber durch Spinat. In der kongolesischen Küche ist Pondu allgegenwärtig und auf jedem Markt erhältlich, obwohl der Ursprung in Amerika liegt. Pondu ist unglaublich gesund, günstig und einfach zuzubereiten und ständiger Begleiter vieler Gerichte in unterschiedlichsten Formen.
  • Benachin oder Jollof-Reis

    Reis ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel in Westafrika. Dieses besondere Reisgericht wird nicht nur in Ghana, sondern auch in Gambia, im Senegal und in Nigeria gern gegessen. In Ghana ist das Gericht unter dem Namen Jollof-Reis bekannt, in Gambia heißt es Benachin, was in etwa „Ein Topf“ bedeutet. Oft kommen noch Maniok, Süßkartoffel oder Fisch - statt Fleisch - in den Topf. Eines der wichtigsten Gewürze in Ghana ist übrigens die feurige Habanero-Chili. Man kann sie gehackt oder im Ganzen mit kochen und später aus dem Reis wieder herausfischen. Wir haben hier die etwas mildere Sorte, Cayennepfeffer, gewählt.